Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 279.332
  Pressemitteilungen gelesen: 35.812.619x
21.02.2012 | Mode, Trends & Lifestyle | geschrieben von Dr. Matias Langer¹ | Pressemitteilung löschen

Seide bekennt Farbe

Ökologische und nachhaltige Kriterien bestimmen immer stärker das Konsumverhalten der Verbraucher. Die Einsicht, mit den Ressourcen unserer Erde sinnvoll, sparsam und effektiv umzugehen, verbreitet sich bis in den Modebereich. Gesunde Textilien sind gefragt - "Grüne Mode" ist in - die gut besuchten Modeveranstaltungen in Berlin belegen deutlich diese Tendenz.

Seidentraum, ein junges Startup aus Leipzig unter der Geschäftsführung von Dr. Matias Langer, hat sich zum Ziel gesetzt, Seidenstoffe, Garne und Modeaccessoires anzubieten, die diesen Kriterien Rechnung tragen. Dabei achtet Seidentraum darauf, die bestmögliche Qualität seiner Produkte zu gewährleisten. Zum einen geschieht dies durch die Verwendung zertifizierter Textilien, zum anderen müssen neue Produkte entwickelt werden, die es in dieser Qualität noch nicht auf dem Markt gibt.

In der Textil- und Gobelinmanufaktur Halle GmbH fand Langer den geeigneten Partner, um die Entwicklung von gefärbten Seidenstoffen und Seidengarnen zu verwirklichen. Die beiden Unternehmen ergänzen sich hervorragend in ihren Kompetenzen. In der Textilmanufaktur existiert eine langjährige Praxis im Färben von Textilien, auf deren Erfahrungen zurückgegriffen werden kann. Seidentraum bringt die Geschäftsbeziehungen zu den Herstellern von Seidenstoffen und Seidengarnen ein. Die verwendeten Materialien werden als sogenannte "Ahimsa-Seide" hergestellt, d.h. die Seidenzucht und die Seidenproduktion erfolgen ohne die übliche Tötung der Seidenraupen mit Heißdampf oder kochendem Wasser. Die Falter dürfen leben. Diese Seide trägt im englischen Sprachgebrauch den Namen peace silk oder non-violent silk (gewaltlose Seide).

Gemeinsam ist beiden Unternehmen der Wunsch, nachhaltig und mit möglichst geringer Belastung der Umwelt zu arbeiten. So richtet die Textilmanufaktur Halle ihre Arbeitsprozesse künftig darauf aus, die strengen Richtlinien des Global Organic Textile Standards bei ihren Färbungen zu erfüllen und sorgt damit für die Transparenz der Produkteigenschaften - zum Vorteil der Verbraucher. Ergänzt wird dieses Vorhaben durch den geplanten Umzug in das neue Domizil auf dem Campus der Hochschule für Kunst und Design: Der Energiebedarf der neuen Werkstätten wird durch den Einsatz erneuerbarer Energie gedeckt und trägt zu einer verbesserten CO2-Bilanz der Manufaktur bei.

Langer erhofft sich, seinem Seidentraum wieder ein Stück näher zu kommen und in Zukuinft eine bunte Palette gesunder und ethisch unbelasteter Seidenstoffe und Garne anbieten zu können.

Weblinks

Seidentraum (http://seidentraum.eu)

Textilmanufaktur Halle (http://www.textilmanufaktur.de)

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.seidentraum.eu
Seidentraum
Karl-Friedrich-Str. 1 04316 Leipzig

Pressekontakt
http://www.seidentraum.eu
Seidentraum
Karl-Friedrich-Str. 1 04316 Leipzig

Weitere Meldungen in der Kategorie "Mode, Trends & Lifestyle"

| © devAS.de