Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 7
  Pressemitteilungen gesamt: 281.727
  Pressemitteilungen gelesen: 36.235.983x
06.09.2012 | Mode, Trends & Lifestyle | geschrieben von jutta froehlich¹ | Pressemitteilung löschen

OLAS IBIZA - die Ibiza Fashion, und wie alles begann

Man schreibt die späten 60er Jahre.
General Franco regiert mit eiserner Faust Spanien und der Tourismus wie wir ihn heute auf Ibiza kennen liegt noch in weiter Zukunft.
Beeinflusst durch die Hippiebewegung, die eine von Zwängen und bürgerlichen Tabus befreite Lebensvorstellung propagiert und die ihrer Meinung nach sinnentleerten Wohlstandsideale der Mittelschicht in Frage stellt, entdecken die ersten Auswanderer Ibiza.
Auf Ibiza sind die Menschen freundlich, das Leben ist einfach, man lebt auf dem Land in Fincas ohne Strom (Elektrizität war auf Ibiza Mangelware)aber man braucht nicht viel um glücklich zu sein. Das Nichtvorhandensein von Notwendigem fördert die Kreativität und so traf man sich zum "Rumble Sale", bei dem jeder tauschte oder verkaufte was er gerade hergestellt hatte. Der "Hippiemarkt" auf Ibiza feierte seine Geburtsstunde.
Angelockt durch das illustre Volk und die legendären Partys eines gewissen Ricardo Urgell dauerte es gar nicht lange bis der Jet-Set auf Ibiza aufmerksam wurde. Ricardo gründete das "Pacha" Ibiza und die zwei Kirschen begannen ihren Siegeszug um die ganze Welt. Diese Mischung aus Promis und dem Mann von der Straße machte die besondere Atmosphäre des Pacha aus, die auch bis heute nichts von ihrer Extravaganz verloren hat. Das Publikum liebte diese Form der Extreme und erschien bald selbst verkleidet zu den Special-Partys, bei denen unter anderem die Beatles, Led Zeppelin und die Rolling Stones auftraten.
Die Hippies wurden gesellschaftsfähig und mit Ihnen kam eine besondere Moderichtung nach Ibiza.
Inspiriert durch die Mode der Carnaby-Street in London, die der etablierten Pariser Modeszene mit ihren verrückten Kreationen beim jüngeren Publikum schon den Rang abgelaufen hatte, machte sich Ibiza als Modepool einen Namen, was natürlich den VIP"s des Jet-Set nicht verborgen blieb.

Der Hype der Ibiza Fashion begann mit Modedesignern wie Armin Heinemann( mit dem Modelabel "Paula"s Ibiza"), Dora Herbst, GiselaG. die mehr im femininen Bereich arbeiteten und Jürgen und Alfonso von "OLAS IBIZA" mit ihrer Herrenmode. Alle nahmen die Herausforderung an und sind zwischenzeitlich legendär.

Olas Ibiza (der Name leitet sich aus dem Spanischen "Las Olas" - die Wellen ab) entwarf hauseigene, exklusive und hochwertigste Stoffe, die aus Italien eingeführt wurden, was sich in Zeiten des Franco Regierung als gar nicht so einfach darstellte. Sie stellten ihre Kollektion her und eröffneten das Stammhaus in Ibiza in der Calle Castelar auf der ersten Etage und eine Boutique im schon weithin bekannten Music-Tempel "Pacha Ibiza". 1987 eröffnete OLAS IBIZA die Boutique im neu gebauten Yachthafen Ibizas, der Marina Botafoch. Und so überrascht es kaum, dass die facettenreiche, avantgardistische Ibiza Mode von OLAS IBIZA aus Seide, Leinen, Crepe de Chine, Tencel und Viskose, sowie der Ledermode aus allerfeinstem Nappa auch bei den "oberen Zehntausend" hochbegehrt war und es bis heute noch ist.
OLAS IBIZA avancierte, besonders durch das Licht und den Kunstmarkt auf Ibiza inspiriertem, eigenen Design, den besonderen Stoffen und der hauseigenen Produktion zu einem namhaften Modelabel, was nicht zuletzt der hervorragenden Verarbeitung und den hochwertigen Materialien zuzuschreiben ist.
Der wirtschaftliche Erfolg der stilvoll, eleganten und doch ausgefallenen Ibiza Mode von OLAS IBIZA, die durch ihre Lässigkeit besticht, blieb in der Modeszene nicht unbemerkt. So war es nicht verwunderlich, dass die Pariser Mode mit Adaptionen der Stoffe aufwartete, deren Muster in Ibiza trendy waren. Man sieht übrigens immer noch im Sommer die Megayachten der Spitzendesigner in den Häfen Ibizas, die zu Stipvisiten auf die Insel kommen um sich von der Ibiza Mode beeinflussen zu lassen.
Angebote an OLAS IBIZA aus den Modemetropolen lagen vor, doch damit hätte OLAS IBIZA die Insel verlassen müssen, was sowohl Alfonso wie auch Juergen nicht wollten und wer Ibiza kennt weiß, dass einem das ja wirklich nicht leicht fällt.
Um die Ibiza Mode von OLAS IBIZA zu sehen und zu kaufen muss man nicht auf Ibiza sein. Es gibt sie auch online bei IBIZA FASHION FACTORY (http://ibiza-fashion-factory.com/) zu kaufen.
Und wenn man heute jemanden fragt wie die Hauptstadt der Mode der Balearen heißt, so hört man nicht selten die Antwort: Ibiza
H. Froehlich für Ibiza-Mode.com (http://stores.ebay.de/Ibiza-Fashion-Shop/)


Bildrechte: OLAS IBIZA

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.ibiza-mode.com
Ibizamode
aptdo.de correos 268 07840 Sta. Eulalia Ibiza/Baleares

Pressekontakt
http://www.ibiza-mode.com
Ibizamode
aptdo.de correos 268 07840 Sta. Eulalia Ibiza/Baleares

Weitere Meldungen in der Kategorie "Mode, Trends & Lifestyle"

| © devAS.de