Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 118
  Pressemitteilungen gesamt: 307.120
  Pressemitteilungen gelesen: 39.793.231x
28.09.2012 | Mode, Trends & Lifestyle | geschrieben von Nicola Schmidt¹ | Pressemitteilung löschen

Vom Traumpartner zum Schmuddel

Selbst der Gang zum Bäcker wird im Gammel-Jogginganzug mit Strubbelhaaren vollzogen.
Das mag ein Klischee sein, dennoch ist es Realität. Selbstverständlich gibt es auch das andere Extrem.
Viele Männer kümmern sich im Vergleich zu Frauen oftmals weniger um sich selbst, angefangen von der Hygiene und Outfit bis zur Gesundheit.
Gibt es Gründe für ein solches Verhalten? Ja, sogar viele. Vielfach hat es mit Ego zu tun, daher fühlen sich Männer in ihrer Gammeligkeit wohl.
Der Anzug am Wochenende ist in der heutigen Zeit vielfach passé, aber eine gepflegte Jeans und ein passendes Hemd geht immer. Die Partnerin sollte mit gutem Beispiel vorangehen. "Denn was bringt es, wenn der Mann sich herausputzt und die Frau stattdessen im verwaschenen, ausgebeulten Jogginganzug das Wochenende nur auf dem Sofa verbringt."

"Ist doch ein gepflegtes Äußeres eine Sache von Respekt und Wertschätzung", meint Nicola Schmidt. "Auch wenn man schon lange zusammen ist, sollte man auf sich achten." Sollte es trotzdem passieren, dass der Partner sich gehen läßt, dann kann man mit Diplomatie am meisten erreichen.
Übrigens: Komplimente stärken und verfehlen nur selten ihre Wirkung! Zum Beispiel: "In diesem Hemd siehst du klasse aus."
Frauen hingegen werden oft anders erzogen und von der Gesellschaft auch anders gepolt. Hier steht oftmals der Konkurrenzdruck im Vordergrund, schön und gesund zu sein.
Auch Vorschläge, gemeinsam etwas zu unternehmen, zum Beispiel gemeinsam zum Sport zu gehen schafft Solidarität und stärkt die Partnerschaft. Das Gleiche gilt für die Ernährung, gerade wenn es darum geht weniger Süßes zu essen. Dann ruhig den Partner fragen: "Machst du mit?"
Allerdings zumindest bei der jüngeren Generation wandelt sich die Sichtweise. Der Trend geht auch bei den Männern zu mehr Sorgfalt mit sich selbst. Zahlen der Kosmetikindustrie und gut besuchte Sportstudios sprechen dafür.
Seminare zum Thema Image & Business-Etikette bietet Nicola Schmidt regelmäßig an. Info: http://www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21
Nicola Schmidt bietet Image- und Managementtrainings/ Vorträge an. Zu ihren Kunden zählen Führungskräfte ebenso wie Mitarbeiter mittelständiger Firmen und Großkonzerne. Ihre Kerngebiete umfassen Business-Etikette/ moderne Umgangsformen und Image/ souveränes Auftreten für den beruflichen und privaten Einsatz.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.image-impulse.com
Image-Impulse Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 6 50858 Köln

Pressekontakt
http://www.image-impulse.com
Image-Impulse Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 6 50858 Köln

Weitere Meldungen in der Kategorie "Mode, Trends & Lifestyle"

| © devAS.de