Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 135
  Pressemitteilungen gesamt: 279.205
  Pressemitteilungen gelesen: 35.779.956x
09.02.2012 | Politik, Recht & Gesellschaft | geschrieben von Poosatha Kriengkraisakul¹ | Pressemitteilung löschen

Die Deutsch-Kongolesische Industrie- und Handelskammer erweitert den Kreis Ihrer Mitglieder


Kinshasa, 25/08/2011 / Politik

Chambre de commerce et d"industrie germano-congolaise Die Deutsch-Kongolesische Industrie- und Handelskammer punktet, indem sie sich aktiv dafür einsetzt, den Kreis ihrer Mitglieder zu erweitern, mit dem Ziel, die Geschäftsbeziehungen zwischen der Demokratischen Republik Kongos und Deutschland noch zu verstärken.
Die Deutsch-Kongolesische Industrie- und Handelskammer (Chambre de commerce et d"industrie germano-congo¬laise, CCIGC), wurde im April 2008 mit der Unterstützung der Kongolesischen Ministerien für Internationalen Handel und der Nationalen Wirtschaft gegründet. Frau Prinzessin Odette Maniema Krempin ist die aktuelle Präsidentin.

Dies in Betracht der Arbeit, die schon getan wurde, um "die besten Dienstleistungen für die Entwicklung der bilateralen Geschäftsbeziehungen zwischen Deutschland und der Demokratischen Republik Kongos" anzubieten.

In der Tat erweist sich für das erfolgreiche Funktionieren einer Handelskammer die Registrierung der Akte mit diesen Ministerien als sehr wichtig in der Hinsicht auf die Gewährleistung einer der "besten Partnerschaften". Demzufolge hat die Präsidentin der Deutsch-Kongolesischen Industrie- und Handelskammer diese gesetzliche Verordnung beachtet, um "die Herstellung von Geschäftlichen und Gewerblichen Verbindungen zwischen der Demokratischen Republik Kongos und Deutschland" zu erleichtern.

Somit werden alle deutschen Unternehmer, die im Kongo arbeiten wollen, oder die Kongolesen, die mit ihren deutschen Kollegen in Verbindung treten wollen dazu aufgefordert, sich mit der CCIGC in Verbindung zu setzen. Diese ist dazu entschlossen, den Kreis ihrer Mitglieder zu erweitern. "Ganz gleich, ob Sie der Inhaber einer großen Firma sind, oder ein Vertreter, oder nur der Verwalter einer Filiale einer großen Firma oder einer Organisation. Die Deutsch-Kongolesische Industrie- und Handelskammer wird Ihnen Ihren Aufenthalt in Deutschland oder in i Kongo mithilfe ihres Einflusses und ihrer Erfahrung sehr erleichtern."

Olivier Dioso/Le Potentiel

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.dk-ihk.de
Deutsch-Kongolesische Industrie- und Handelskammer/ Odette Krempin
Westendstr. 19 60325 Frankfurt am Main

Pressekontakt
http://www.dk-ihk.de
Deutsch-Kongolesische Industrie- und Handelskammer
Westendstr. 19 60325 Frankfurt am Main

Weitere Meldungen in der Kategorie "Politik, Recht & Gesellschaft"

| © devAS.de