Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 334.195
  Pressemitteilungen gelesen: 43.834.049x
01.08.2019 | Sport & Events | geschrieben von Doris Jessen¹ | Pressemitteilung löschen

Pferdeanhängertest Fautras Oblic +2 auf Mit-Pferden-reisen.de

Hamburg, August 2019 - Beim Vollpolyester Pferdeanhängermodell Oblic 2+ des französischen Herstellers Fautras steigen die Pferde am Heck über eine Stufe ein, stehen schräg in Fahrtrichtung und steigen vorne aus. Nach vielen Testfahrten hat sich der Oblic +2 bestens im Pferdeanhängertest bei Mit-Pferden-reisen.de (http://www.mit-Pferden-reisen.de) bewährt. Der Grundpreis liegt bei 12.990 Euro.

Die Grundkonstruktion besteht aus einer Stahl- und Aluminiumkonstruktion mit drei stabilen Rahmen. Beim Seitenaufbau setzt Fautras auf doppelt isolierte GFK-Seitenwände ohne Holzverstärkungen. Das Dach ist aus thermischen Gründen ebenfalls mit einer Schaumstofffüllung versehen. Der Bug ist aerodynamisch rund und bildet Raum für die Sattelkammer.

Die Belüftung erfolgt über Schiebefenster, u.a. in der nach oben aufschwingenden Seitenklappe. Sie ist eine hervorragende Einrichtung, weil sie viel Licht und Luft ins Gefährt lässt, dadurch verladeunwilligen Pferden Freiraum suggeriert und auf dem Turnier lange Standzeiten im Pferdeanhänger angenehmer macht.

Empfehlenswert: Vorderausstieg mit Rampe

Links befindet sich der Vorderausstieg. Das Testfahrzeug war mit einer optionalen Rampe ausgestattet. Diese ist zu empfehlen, falls ein verletztes Pferd transportiert werden muss, bei dem das Aussteigen über die ca. 40 cm hohe Stufe problematisch sein kann.

Flexible Trennwände erleichtern das Ausbalancieren

Zwischen dem ersten und zweiten Pferd stattet Fautras seinen Oblic +2 mit einer zweiflügeligen und daher beweglichen "Fautras Tech" Trennwand aus, die den Pferden Freiraum zum Ausbalancieren gibt. Sie reicht nahezu bis unters Dach und schottet damit auch Streithähne und -hennen sicher voneinander ab.

Heckstange und Flügeltüren

Am Heck wird das Transportabteil mit einer langen Querstange geschlossen. Anstatt einer Rampe gibt es zwei Flügeltüren, die sich nach beiden Seiten öffnen und auch fest arretiert werden können. Geschlossen werden die Türen durch LKW- oder Container-typische Drehstangen.

Geräumige Sattelkammer

Auf der rechten Seite öffnet sich die große Tür mit Staufach zur ebenfalls mannshohen und geräumigen Sattelkammer. Zwei große Westernsättel, Putzbeutel, Sättel & Co. finden hier komfortabel Platz.

Noch nie war Verladen so einfach

Beim Verladen sollte der in einschlägigen Foren hoch gelobte Fautras Oblic +2 seine Pferdefreundlichkeit unter Beweis stellen. Und - was soll man sagen - die Leute haben Recht: Um es dem extrem verladeunwilliges Pferd zu vereinfachen, wurden der Vorderausstieg und die Seitenklappe geöffnet. Damit stieg die Stute nach nur wenigen Sekunden Zögern ein, ließ sich diagonal aufstellen und anbinden. Das große Plus: Beim Einsteigen steht der Anhänger völlig stabil, nichts wackelt oder schwankt. Auch die zweite Stute stieg sofort ein, ließ ohne Fluchtversuch die Heckstange einhängen und die Flügeltüren schließen.

Fahrverhalten ohne Fehl und Tadel

Sowohl leer als auch beladen bewies der Fautras Oblic +2 ein hervorragendes Fahrverhalten. Er fährt auf einem Fahrgestell der Firma Knott mit Gummifederachsen und Stoßdämpfern und hat dadurch auch eine 100 km/h-Zulassung.

Fazit

Der Vollpolyester-Pferdeanhänger Fautras Oblic +2 hält den Verlade- und Pferdekomfort betreffend, was er verspricht. Auch die Bedienung ist nach kurzer Eingewöhnungszeit einfach und praktisch. Der Serienpreis beträgt (Stand Sommer 2019) 12.990 Euro inklusive Reserverad, für Vorderausstiegsrampe und Seitenklappe kommen noch einmal 350 bzw. 1.150 Euro hinzu.

Weitere Informationen auf http://www.mit-Pferden-reisen.de (http://www.mit-Pferden-reisen.de)

Der komplette Bericht ist auf http://www.mit-Pferden-reisen.de (http://www.mit-Pferden-reisen.de) veröffentlicht. Dort finden die Leser außerdem rund 120 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen, Reiterreisen und Wanderreitgebieten sowie viele weitere interessante Themen für mobile Reiter und Pferde.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.mit-pferden-reisen.de
http://www.mit-pferden-reisen.de
Brunskamp 5 f 22149 Hamburg

Pressekontakt
http://www.jessen-pr.de
JESSEN-PR
Brunskamp 5f 22149 Hamburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Sport & Events"

| © devAS.de