Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 18
  Pressemitteilungen gesamt: 307.374
  Pressemitteilungen gelesen: 39.831.312x
10.03.2011 | Sport & Events | geschrieben von Thomas Rentschler¹ | Pressemitteilung löschen

Schleppjagd am 25. September 2011 im Emsland

Meppen, 09.03.2011 - Die Jagd zu Pferde mit der Hundemeute ist eine jahrhundertealte Tradition. Gepflegt wird sie auf Schloss Clemenswerth in Sögel, zwischen Münster und Nordsee an der niederländischen Grenze. Die weltweit einzige noch erhaltene sternförmig angelegte Schlossanlage aus dem Barock bildet am 25. September 2011 die prächtige Kulisse für die Schleppjagd. Hunde und Pferde jagen dann entlang der üppigen Buchsbaumhecken und den weitläufigen Blumenrabatten in den Buchenwald hinein. Dabei können sich die Reiter fühlen wie der Landadel und die Kirchenfürsten, die auf Schloss Clemenswerth im Herbst immer zur Jagd gingen. Veranstaltet wird die Schleppjagd vom Reit- und Fahrverein Sögel und der Gemeinde Sögel, ein Reitabzeichen wird nicht vorausgesetzt. Alle sattelfesten Reiter können in klassischer Kleidung mit ihren prächtig herausgeputzten Pferden an der Schleppjagd teilnehmen, Besucher das festliche Spektakel mit Kutschen begleiten. Auf die Zuschauer wartet ein abwechslungsreiches Begleitprogramm. Kinder können beim Steckenpferdrennen einen vielfältigen Parcours bestreiten und auf Ponys reiten. An Ständen werden Reitsport- und Jagdartikel verkauft. Die Teilnahmegebühr an der Schleppjagd beträgt für Erwachsene 15 Euro und für Schüler 10 Euro, der Eintritt zur Veranstaltung auf dem Schlossgelände ist frei. Weitere Informationen bei Emsland Touristik unter 05931/442266 oder http://www.reiterland-emsland.de.

Schloss Clemenswerth, errichtet in den Jahren 1737 bis 1747, ist eines der sehenswertesten Kulturdenkmäler Norddeutschlands. Acht Lindenalleen führen zum Mittelpunkt, dem Jagdschloss, das von acht Pavillons umringt ist. Im anschließenden Klostergarten erholte sich bereits Kurfürst und Erzbischof Clemens August von der Jagd.

Die Schleppjagd lässt sich gut mit einem Urlaub in der Region verbinden. Das Emsland bietet mehr als 30 Pony- und Reiterhöfe mit Gastboxen. So verfügt beispielsweise das Gut Landegge, rund 100 Kilometer nördlich von Osnabrück, über 14 große Gastpferdeboxen und Paddocks, in denen sich die Vierbeiner wie zuhause fühlen können. Auch im Ponyhof Niers in Twist sind die Vierbeiner willkommen. Beide Angebote sind mit dem Qualitätssiegel "Familienerlebnismarke" ausgezeichnet und somit besonders attraktiv für pferdebegeisterte Familien mit Kindern. Auf Pferd und Reiter wartet ein 1.100 Kilometer langes und gut ausgeschildertes Reitwegenetz quer durch Wälder, Wiesen und Felder sowie entlang des Dortmund-Ems-Kanals und der niederländischen Grenze, das zu ausgiebigen Ausritten einlädt.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.emsland.com
Emsland Touristik
Ordeniederung 1 49716 Meppen

Pressekontakt
http://www.recompr.de
ReCom PR GmbH
Herderplatz 5 55124 Mainz

Weitere Meldungen in der Kategorie "Sport & Events"

| © devAS.de