Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 101
  Pressemitteilungen gesamt: 279.056
  Pressemitteilungen gelesen: 35.758.743x
26.05.2011 | Tourismus & Reisen | geschrieben von Justina Aksak¹ | Pressemitteilung löschen

ALTE MEISTER UND ALPINE ERLEBNISSE IN INNSBRUCK

Es war eine Sternstunde Innsbrucks: Im Jahr 1765 heirateten der spätere Kai-ser Leopold II. und Maria Ludovica in der Alpenmetropole - und Johann Has-se, der wichtigste Opernkomponist der Epoche schrieb eigens zu diesem An-lass die Oper "Romolo ed Ersilia". Passend zum Motto "Sternstunden" kehrt die Oper zu den 35. Innsbrucker Festwochen der Alten Musik an den Ort ihrer Uraufführung zurück. Nicht das einzige Highlight des renommierten Festivals: Vier Barock-Opern von Telemann bis Cavalli in kreativer Inszenierung, die Ambraser Schlosskonzerte, der Nachwuchs-Wettbewerb "Barockoper:jung" und Buenos Aires Madrigal, eine Kombination aus Madrigale, Tango und Ba-rock, unterstreichen die internationale Bedeutung der Festwochen von 12. Juli bis 28. August 2011. Sternstunden ganz anderer Art genießen Gäste neben den Veranstaltungen - ein Besuch in der "Hauptstadt der Alpen" wäre nicht komplett ohne einen Ausflug in die beeindruckende Bergwelt über der Stadt. Die berühmte Nordkettenbahn der Star-Architektin Zaha Hadid befördert Fahr-gäste vom quirligen Stadtzentrum bis auf die Seegrube in 2.000 Metern Höhe. Sei es zum Genuss von Höhensonne und Panorama oder als Auftakt einer alpinen Bergtour - die Fahrt in den Bergsommer dauert nur 20 Minuten.

Kultur im Paket
Gipfelglück und Hochkultur zu besonders günstigen Konditionen ermöglichen die beiden Pauschalen "Flavius Bertaridus" (buchbar für 12. bis 14. August) und "Romolo ed Ersilia" (buchbar für 26. bis 28. August): Ab 259 Euro pro Per-son sind in den Paketen jeweils zwei Übernachtungen im drei oder vier Sterne Hotel mit Frühstück inklusive Eintrittskarte zur Oper Flavius Bertaridus, König der Langobarden, am 12. August bzw. zur Oper "Romolo ed Ersilia" am 26. August enthalten. Ebenfalls inklusive: Die Innsbruck Card für 24 Stunden mit einer Führung durch die mittelalterliche Altstadt von Innsbruck, einer Berg- und Talfahrt mit den Bergbahnen der Region Innsbruck, der freien Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie vergünstigtem Eintritt in die wichtigsten Museen und Sehenswürdigkeiten. Die Pakete sind unter http://www.innsbruck-pauschalen.com buchbar.

Entspannte Anreise mit der Deutschen Bahn
Zu den Festwochen der Alten Musik nach Innsbruck mit der Bahn - einfacher und bequemer geht es nicht. Ohne Stau, ohne Stress und richtig komfortabel. Mit täglich acht direkten Fernverkehrsverbindungen mit ICE und EC ist Inns-bruck perfekt mit der Bahn erreichbar. Zum Beispiel von München aus in weni-ger als zwei Stunden - entspannt an jedem Stau vorbei. Selbst aus Berlin ist Innsbruck mit einem täglichen ICE in ca. 7 Stunden und 45 Minuten komforta-bel erreichbar. Reisende aus Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg können mit einem komfortablen EuroCity täglich ohne Umsteigen direkt bis nach Innsbruck fahren.
Richtig günstig wird die Fahrt nach Innsbruck mit dem Europa-Spezial der Bahn - ab 39 Euro in der 2. Klasse, ab 69 Euro in der 1. Klasse, solange der Vorrat reicht. Auf bestimmten Verbindungen auch noch günstiger. Zum Beispiel von München nach Innsbruck bereits ab 19 Euro in der 2. Klasse. Familien sparen dabei doppelt: Eigene Kinder und Enkelkinder unter 15 Jahren fahren kostenlos mit. Und mit der BahnCard 25 gibt es zusätzlich 25% Rabatt. Weite-re Infos gibt es unter http://www.bahn.de.

Weitere Informationen: Innsbruck Tourismus, Tel. +43-512-59850, of-fice@innsbruck.info, http://www.innsbruck.info , http://www.altemusik.at

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.innsbruck.info
Innsbruck Tourismus
Burggraben 3 A-6021 Innsbruck

Pressekontakt
http://www.hansmannpr.de/
Hansmann PR
Königinstr. 11a/Rgb. 80539 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Tourismus & Reisen"

| © devAS.de