Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 93
  Pressemitteilungen gesamt: 277.387
  Pressemitteilungen gelesen: 35.513.657x
17.08.2015 | Tourismus & Reisen | geschrieben von Marc Kolberg¹ | Pressemitteilung löschen

Steckdose Berlin verzichtet auf Stehroller bei Stadtrundfahrten

Stehroller (z. B. der Marke Segway) werden gern für Sightseeing-Touren eingesetzt. Mit wenig Platzbedarf und hoher Wendigkeit scheinen sie das ideale Gefährt für Stadtrundfahrten zu sein. So auch in der Bundeshauptstadt Berlin.

Fahrzeuge ohne Bremse

"Man muss sich im Klaren darüber sein, dass Segways Fahrzeuge ohne Bremse sind, deren Beherrschung von den koordinativen Fähigkeiten des Fahrers abhängen." - so Marc Kolberg, Geschäftsführer des Unternehmens und Segway-Guide mit jahrelanger Erfahrung. "Es ist schon ein gewaltiger Unterschied, ob man als Anfänger eine Stehroller-Tour auf Fuerteventura unternimmt oder im dichten Berliner Stadtverkehr startet."

Sichere Alternative

Für die beliebten Sightseeing-Touren in Berlin setzt das Unternehmen daher jetzt auf (ebenfalls führerscheinpflichtige) E-Trikes, elektrisch betriebene Dreiräder, die im Stehen und Sitzen gefahren werden können und von jedem Führerscheininhaber sofort beherrschbar sind.

Unter dem Titel "Die kultigste Tour Berlins" werden künftig sichere Stadtrundfahrten im Bereich der E-Mobilität angeboten, bei denen Kolberg seinen Gästen über 50 Sehenswürdigkeiten innerhalb der vierstündigen Tour verspricht. Damit auch Kinder, Jugendliche oder Menschen ohne Führerschein teilnehmen können, stehen alternativ zum Trike mehrere hochwertige Pedelecs (E-Bikes) zur Verfügung. Die Teilnahme kostet 69 Euro mit dem Trike und nur 49 Euro mit dem E-Bike.

Mehr Informationen sind auf der entsprechenden Website des Unternehmens zu finden:

http://www.kultigste-tour-berlins.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.steckdose-berlin.de
Steckdose Kreuzberg UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG
Mörchingerstr 132 14169 Berlin

Pressekontakt
http://www.steckdose-berlin.de
Steckdose Kreuzberg UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG
Mörchingerstr 132 14169 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Tourismus & Reisen"

| © devAS.de