Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 47
  Pressemitteilungen gesamt: 291.713
  Pressemitteilungen gelesen: 37.626.068x
11.05.2018 | Tourismus & Reisen | geschrieben von Bruno Peters¹ | Pressemitteilung löschen

Exklusiv-Segeltörn auf einer Hochsee-Dschunke

Die Mau Yee hat eine besondere Geschichte zu erzählen. Die chinesische Hochsee-Dschunke mit dem Namen Mau Yee, was sinngemäß Münchner Freiheit heißt, ließ sich der Widerstandskämpfer Dr. Ruprecht Gerngroß in den 60er Jahren in Hongkong bauen. Gerngroß war 1945 in den letzten Kriegstagen Anführer des Widerstands gegen das Naziregime in Bayern. Noch vor dem Einmarsch der amerikanischen Truppen rief er die Münchner Bevölkerung zum Widerstand auf. Ihm zu Ehren wurde nach dem Krieg in München-Schwabing der Feilitzschplatz in Münchner Freiheit umbenannt.
1962 überführte Gerngroß das historische Holzschiff unter abenteuerlichen Umständen ins Mittelmeer, wo sie 20 Jahre auf ruhigeren Gewässern segelte. Der zweite Eigner, der Schwabinger Hannes Schacht, setzte die Mau Yee im Sinne seines Vorgängers für humanitäre Zwecke im Balkankrieg ein. Da mit dem Einsatz kein Geld zu verdienen war, stand die Mau Yee bald vor dem finanziellen und technischen Aus. Die Rettung kam mit Carina Beierling und Sepp Huber aus Fürstenfeldbruck. Sie verwirklichten ihren Traum, kauften die Dschunke und brachten sie auf Vordermann.

Ganzjährig im Vollcharter mit Skipper durch die nördliche Adria
Ab Ende Mai 2018 bis Ende Dezember 2018 kann die Dschunke in Vollcharter mit Skipper und Co-Skipper unter der Flagge von elan sportreisen gebucht werden. Die Törns sind ideal für Gruppen oder Familien, die ein besonderes Segelerlebnis suchen. Mit normalem Yachtsegeln hat eine Dschunkenfahrt allerdings nicht viel gemeinsam. Eher wird das Schiff sanft vor sich her "dschunkeln". Dennoch ist aktives Miterleben an Bord auch hier die Devise. Jeder wird an der Schiffsführung beteiligt.
Zu Beginn und am Ende der Sommersaison stehen die Törns unter dem Motto "Segeln und Radeln". Die herrlichen Küstenlandschaften entlang der nördlichen Adria und Hafenstädte wie Porec oder Rovinj können mit dem eigenen Rad, das an Deck mitgeführt wird, entdeckt werden.
Auf der historischen Yacht finden neun bis elf Personen in Doppel- und Stockbettkojen ausreichend Platz, um den Alltag hinter sich zu lassen und in ein neues Urlaubsabenteuer einzutauchen.

Information zum Törn und Anfrage für den Vollcharter bei
elan sportreisen, Am Gleisdreieck 1, 50823 Köln
E-Mail: info@elan-sportreisen.de, Tel.: +49 - (0)221 - 67 777 477, http://www.elan-sportreisen.de

Bildquelle: Mau Yee

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.elan-sportreisen.de
elan sportreisen
Am Gleisdreieck 1 50823 Köln

Pressekontakt
http://www.schober-pr.de
Schober PR
Merkurstraße 10 41464 Neuss

Weitere Meldungen in der Kategorie "Tourismus & Reisen"

| © devAS.de