Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 30
  Pressemitteilungen gesamt: 300.212
  Pressemitteilungen gelesen: 38.817.395x
11.09.2018 | Tourismus & Reisen | geschrieben von Frau Isabel Schleiwies¹ | Pressemitteilung löschen

Riff-Regeneration mit BAROS Maldives

Das Resort hat sein Programm zum Schutz und Erhalt des Hausriffs, das nur wenige Schwimmzüge entfernt ist sowie benachbarter Riffe, weiter ausgedehnt.



Die Intensivierung des Programmes ist die Reaktion auf die zunehmende Sorge um die immer schlechteren Zustände der Korallenriffe weltweit, inklusive der Malediven, die betroffen sind von der Korallenbleiche. Insgesamt gibt es 26 Atolle in den Malediven, von Riffen geformt und rund 1.190 Koralleninseln. Sporttauchen und Schnorcheln zählt zu den beliebtesten Zeitvertreiben der Besucher der 120 Inselresorts, Hotels sowie der über 400 Gästehäuser.



Korallenrahmen - Jeder kann mithelfen

Das Team des Marinezentrums auf BAROS hat schon lange die Bedeutung der Riffe für die Gesundheit des Ozeans erkannt und über die letzten 10 Jahre ein Programm zur Erhaltung der Korallenriffe umgesetzt. Gäste können dieses Programm selbst aktiv unterstützen, indem sie mit Hilfe der Meeresbiologen ihren eigenen "Korallenrahmen" ansetzen, um abgebrochenen Korallenstücken ein Weiterleben zu ermöglichen. Alle sechs Monate bekommen die Gäste Foto-updates per Email zugesandt, um zu sehen, wie sich die "eigene" Koralle entwickelt. Nach zwei Jahren werden die Rahmen dann in tiefere Gewässer verlegt, wo die Regeneration angeregt wird, indem sie wieder Teil des natürlichen Riffs werden.



Die BAROS Unterwasser-Patrouille

Feinde des Riffes sind korallenfressende Arten, wie die Meeresschnecke oder der Dornenkronen-Seestern. Da diese Arten die Riffe nachhaltig schädigen können, wird ihr Befall im Hausriff von BAROS regelmäßig kontrolliert. Zudem patrouilliert das Team des Marinezentrums unter Wasser, um die Riffe zu überwachen: Reinigungsaktionen der Riffe von verfangendem Plastikmüll und beschädigten Fischernetzen werden durchgeführt, um größere Meerestiere wie Schildkröten, Haie und Fische, die sich in den treibenden Netzen verfangen können, zu schützen und Schaden am Riff zu begrenzen. Informationen zu Maschengröße, Seilstärke und Farbe der Netze werden gespeichert und an eine lokale Gesellschaft weitergeleitet, um damit ihre Geisternetz-Datenbasis zu erweitern.

Die zunehmende Aufmerksamkeit, die dem BAROS Hausriff sowie den umliegenden Riffen geschenkt wird, ist Teil der Leitlinie des Resorts zum Schutz eben dieser Umwelt, die die Malediven so attraktiv für seine Besucher macht und die den Charme von BAROS als Top Luxusresort der Welt ausmacht.



Über BAROS Maldives

Das luxuriöse BAROS Maldives liegt umgeben von Kokosnusspalmen, tropischer Vegetation, Korallenriffen und dem kristallklaren Wasser des Indischen Ozeans im Nord Malé Atoll. Die Architektur des Resorts und seine 75 Villen (Overwater- sowie Strandvillen) gliedern sich perfekt in die Natur der kleinen Privatinsel ein.

BAROS erfüllt mit seinen drei Restaurants und zwei atmosphärischen Bars nahezu jeden kulinarischen Wunsch.



Die Divers BAROS Maldives PADI-Tauchstation bietet alles rund ums Tauchen und stimmt seine Unterwasser-safaris individuell auf die Gäste ab. Gemeinsam mit Meeresbiologen aus dem Marine Center lernen Gäste beim Schnorcheln im Hausriff mehr über das sensible Ökosystem und seine zahlreichen Bewohner. Privates Dinner auf der naheliegenden Sandbank oder eine Bootsfahrt in den Sonnenuntergang mit Champagner und Canapés sind weitere Highlights eines Aufenthalts auf BAROS.

Mit dem Schnellboot dauert der Transfer zum internationalen Flughafen von Malé lediglich 25 Minuten.



Website: http://www.baros.com

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Starling PR
Frau Isabel Schleiwies
Dreimühlenstrasse 29
80469 München
Deutschland

fon ..: 08912477731
web ..: http://www.starling-pr.com
email : mail@starling-pr.com

Pressekontakt
Starling PR
Frau Isabel Schleiwies
Dreimühlenstrasse 29
80469 München

fon ..: 08912477731
web ..: http://www.starling-pr.com
email : mail@starling-pr.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Tourismus & Reisen"

| © devAS.de