Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 105
  Pressemitteilungen gesamt: 319.486
  Pressemitteilungen gelesen: 41.547.190x
01.03.2019 | Tourismus & Reisen | geschrieben von John Haas¹ | Pressemitteilung löschen

Verzaubert und fasziniert: Galena in Illinois überrascht die Besucher

Gäbe es die Maßeinheit "Charme pro Einwohner", das kleine Örtchen Galena im äußersten Nordwesten des US-Bundesstaates Illinois und rund drei Autostunden von Chicago entfernt würde wohl einen der vordersten Plätze belegen. Nur etwa 3.400 Einwohner zählt der ehemalige Bergarbeiterort nahe des Mississippi, der mit seinen romantischen Straßen und Gassen rund um die authentische Main Street das Flair längst vergangener Zeiten aufleben lässt. Mehr als 85 Prozent der Gebäude hier sind offiziell als historische Stätte der USA aufgelistet und einer der Gründe für das latente Gefühl, Abraham Lincoln oder Ulysses S. Grant könnten jederzeit um die Ecke biegen. Schließlich ist das DeSoto House Hotel, das dem Bürgerkriegsgeneral und späteren US-Präsidenten Grant im Wahlkampf 1868 als Zentrale diente, bis heute geöffnet und damit das älteste noch in Betrieb befindliche Hotel im Bundesstaat Illinois. Die Einwohner, Einzelhändler und Künstler der Stadt sorgen parallel dafür, dass sich der Erlebnisfaktor mit einem Spaziergang durch die Straßen Galenas keineswegs erschöpft.

Post aus der Vergangenheit

Rund 160 Jahre schon steht das Postamt von Galena an seinem angestammten Platz. Bis zu den 1.000 Jahren Lebensdauer, die die Weekly Northern Gazette 1859 damals ob der soliden Bauweise vollmundig verkündete, wird es zwar noch etwas dauern, seine Widerstandsfähigkeit hat das kompakte Haus zwischen Main Street und Galena River jedoch eindeutig unter Beweis gestellt. So gilt es heute als das älteste noch betriebene Postamt der USA. Von der Einzigartigkeit der Einrichtung zeugt nicht zuletzt die Plakette der Smithsonian Institution neben dem Eingang, die das Gebäude als "Great American Post Office" ausweist und die das Postamt Galena als erstes der Nation erhielt. Für diese Bezeichnung muss ein Postamt eine von drei Bedingungen erfüllen: herausragende architektonische Besonderheiten, historische Bedeutung für den Ort, oder herausragender Dienst am Gemeinwesen. Post Office Galena erfüllt alle drei davon. Der leitende Architekt Ammi B. Young hatte auch schon für den Bau des Finanzministeriums in Washington, DC verantwortlich gezeichnet und einen vielbeachteten Vorschlag für den Bau des US-Kapitols eingereicht.

Magische Kleinkunst in der Kleinstadt

Wenn P. T. Murphy zu seinen Shows ruft, sind diese oft genug ausgebucht. Dies liegt nicht nur daran, dass sein magisches Studio lediglich 24 Zuschauer fasst, sondern auch an der mitreißenden Unterhaltung, die Galenas Meistermagier bietet. Mit einfachen Mitteln schafft es Murphy dank vielseitiger Entertainerqualität, sein Publikum für eine gute Stunde in seinen Bann zu ziehen, die Außenwelt für einen Moment zu vergessen und die Zweifel an der Existenz übernatürlicher Fähigkeiten womöglich sogar ein Stück weit zu verlieren. Dass mehr als 90 Prozent der Bewertungen auf Tripadvisor dem großen Kleinkünstler volle fünf Sterne vergeben, spricht für sich und rechtfertigt den Titel "Galena"s #1 Show" allemal. http://www.ptmurphy.com (https://www.ptmurphy.com)

Wenn aus einer Brache eine grüne Oase wird

Als Harold Martin Ende der 1970er Jahre sein neugekauftes Haus auf einem Kalksteinfelsen oberhalb von Galenas Main Street bezog, wusste er noch nicht, was für ein Naturparadies er hier kreieren würde. Dank seines künstlerisch geschulten Auges verwandelte er die mehr als 14.000 Quadratmeter Land rund um sein Anwesen in einen kunstvollen Garten, der mit den Jahren wuchs und wuchs und heute als Linmar Gardens bekannt ist. Herzstück ist der "Sunken Garden", die Reste des Fundaments einer Kirche der African-American Baptist Church, in deren Zentrum sich ein Brunnen befindet und die von unzähligen Blumen umgeben ist. Zahlreiche liebevoll platzierte Statuen, romantische Pavillons sowie unterschiedlichste Pflanzen und Bäume säumen die Wege, die durch das beinahe verwunschen anmutende Gelände mäandern. Von Mitte Mai bis Oktober finden montags bis samstags täglich zwei Führungen durch den Privatgarten statt, sonntags eine. Teil des Rundgangs sind auch zahlreiche Geschichten zur Historie Galenas und zu dem Gelände, auf dem einst Blei und Stein abgebaut wurden und das zeitweise sogar als Mülldeponie diente, bevor Harolds grüner Daumen und gestalterisches Talent es in das heutige Naturoase verwandelten. http://www.linmargardens.com (https://www.linmargardens.com)

Von Dampfschiffen zu Ulysses S. Grant

Insbesondere die vielen kleinen Details und Geschichten, die überall in Galena zu finden sind, machen eine Entdeckungstour durch den Ort so spannend. So war die Stadt, die um 1830 ähnlich viele Einwohner hatte wie Chicago zu dieser Zeit, damals der wichtigste Dampfboothafen am Mississippi nördlich von St. Louis. Dieser Teil der Geschichte lebt nicht nur in den Gebäuden der Stadt und den Erinnerungen ihrer Bewohner fort, sondern wird durch ein aufwendig gestaltetes und sorgfältig recherchiertes Modell im Geschichtsmuseum Galena erfahrbar. Auch das Wohnhaus von Ulysses S. Grant, das ihm nach seiner heldenhaften Rückkehr aus dem Bürgerkrieg von Einwohnern Galenas geschenkt wurde, kann besucht werden und ermöglicht einen Ausflug mitten hinein in die geschichtsträchtigen Geschehnisse des 19. Jahrhunderts. Und auch das vor bald 200 Jahren gebaute Dowling House, das älteste Gebäude Galenas, hat als damals einziger Handelsposten der einst reichsten Stadt Illinois" in seinen soliden Kalksteinmauern so manche Geschichte gespeichert. http://www.galenahistory.org (https://www.galenahistory.org) - http://www.granthome.com (https://www.granthome.com) - http://www.belvederemansionandgardens.com/the-dowling-house (https://www.belvederemansionandgardens.com/the-dowling-house)

Umfangreiche Informationen zu den touristischen Angeboten in Galena, darunter Trolley-Touren durch die Stadt, Bootsfahrten auf dem Galena River, kulinarische Rundgänge durch den Ort und vieles mehr, finden sich unter http://www.visitgalena.org (https://www.visitgalena.org).

Galena gehört zur Great River Road Illinois. Weitere Informationen dazu gibt es unter http://www.GreatRiverRoad-Illinois.de (https://www.GreatRiverRoad-Illinois.de) und http://www.GreatRiverRoad-Illinois.org (https://www.GreatRiverRoad-Illinois.org) sowie bei Claasen Communication unter der Telefonnummer 06257 68781. Dort ist auch eine kostenlose deutschsprachige Broschüre mit vielen Reisetipps zur Great River Road in Illinois erhältlich.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.greatriverroad-illinois.org
Great Rivers Country Regional Tourism Development Office
South Deere Road 581 61455 Macomb, IL

Pressekontakt
http://www.claasen.de
Claasen Communication GmbH
Hindenburgstraße 2 64665 Alsbach

Weitere Meldungen in der Kategorie "Tourismus & Reisen"

| © devAS.de