Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 327.971
  Pressemitteilungen gelesen: 42.916.423x
03.06.2019 | Tourismus & Reisen | geschrieben von Herr Mesut Kahriman¹ | Pressemitteilung löschen

Auswandern Australien

Es gibt natürlich zahlreiche Gründe für das Auswandern: Ein wärmeres Klima, bessere Arbeitsbedingungen, eine spannende neue Kultur. Ein Land, das all dies auf geniale Weise vereint, ist Australien - seit Jahren in den Top-Ten der beliebtesten Auswanderungsländer. Jährlich wandern etwa 3.500 deutsche und österreichische Staatsbürger nach Australien aus.



Auswandern Australien



Folgende Gründe machen Australien zum beliebten Ziel, nicht nur für Reisen, sondern auch für die Auswanderung:



-Kurze Arbeitswoche mit durchschnittlich 37, 7 Stunden

-Gute Jobaussichten und geringe Arbeitslosigkeit

-Großartige Freizeitmöglichkeiten, von Surfen bis Klettern

-Tolles Wetter

-Grandiose Landschaften - Outback, Korallenriffe, Sandstrände

-Relaxte Metropolen wie Sidney oder Melbourne

-"no worries"-Lifestyle

-Melting-Pot verschiedenster Kulturen

-Unternehmerfreundlichkeit

-Sicherheit in allen Belangen (bis auf die giftigen Tiere)



Welche Einwanderungsbedingungen gelten für das Auswandern nach Australien?



Eins vorneweg: Wer sich dauerhaft in Australien niederlassen will, braucht viel Geduld und den Willen, sich durch bürokratische Hürden zu kämpfen. Die Voraussetzungen für den Erhalt einer Aufenthaltsgenehmigung sind hoch. Insgesamt gibt es rund 150 verschiedene Arten von Aufenthaltsgenehmigungen, die beantragt werden können. Welches Visum sich am besten eignet, hängt von individuellen Faktoren, wie etwa dem erlernten Beruf, ab.





Welche Jobs/Berufe sind in Australien derzeit gefragt?



Die nachgefragten Branchen in Australien wechseln ständig und passen sich an den Bedürfnissen des australischen Arbeitsmarktes an. Besonders gute Chancen auf ein schnelles Visum haben derzeit:



-Ärzte und Ärztinnen (besonders: Zahn-, Augen- und Kinderärzte, Chirurgen und Psychiater)

-Krankenpfleger und Krankenpflegerinnen

-Physiotherapeuten und -therapeutinnen

-Ingenieure

-Informatiker und IT-Expertinnen

-Mechaniker und Handwerker (besonders: Installateure, Kfz-Elektriker)



Der entsprechende Beruf muss in Österreich/Deutschland und anschließend in Australien anerkannt werden. Zudem muss der Antragsteller in den vergangenen zwei Jahren mindestens 12 Monate lang in "seinem" Berufsfeld gearbeitet haben.





Wie hoch sind die Kosten?



Das australische Visumverfahren ist sehr aufwändig und mit hohen Kosten verbunden. Die Gebühren können sich, inkl. der Dienstleistung eines sog. visa agents, auf eine hübsche Zahl summieren.



Die Gebühren für ein Skilled Independet Visa beginnen bei ca. 2.500 Euro. Ein Investor Retirement Visa kostet etwa ab 13.000 USD.

Insgesamt belaufen sich die Kosten für Visagebühren, Gesundheitstests, Bescheinigungen, Übersetzungen, die Dienste des migration agents und für den Umzug selbst meist zwischen 5.000 bis 10.000 Euro.



Auswandern Australien - Schritt für Schritt!



Zunächst muss man nachprüfen, ob die eigene berufliche Ausbildung in Australien anerkannt wird. Voraussetzung dafür ist Berufserfahrung - es gilt, dass Jobbewerber mindestens 12 Monate innerhalb der vergangenen zwei Jahre ihren Beruf ausgeübt haben.



Als zweiten Schritt kontaktiert man den entsprechenden Berufsverband im betreffenden australischen Bundesstaat. Dabei erfährt man, welche Unterlagen bzw. Dokumente benötigt werden und auch ob man vor Ort noch einmal eine Prüfung absolvieren muss.



Außerdem ist es notwendig, einen Sprachtest abzulegen. Lediglich offizielle Prüfung nach ILTS (Intern Language Testing System) können anerkannt werden - Schulenglisch genügt nicht. Dabei muss eine Punktezahl von mindestens sieben in allen Teilgebieten erreicht werden. Ausnahmen bestehen für Bewerber aus handwerklichen Berufen: Hier genügt eine Punktanzahl von fünf. (Deshalb ist es wichtig vor dem Auswandern wieder Englisch zu lernen)



Alle Nachweise über Berufserfahrung, Zeugnisse und wesentliche Dokumente müssen übersetzt und beglaubigt werden.



Ein polizeiliches Führungszeugnis muss beantragt und übersetzt werden - selbstverständlich muss dies einwandfrei sein.



Der Visumsantrag muss bei der Australischen Botschaft eingereicht werden - die Bearbeitung nimmt etwa sechs Monate in Anspruch. Für weitere Tipps gibt es dann noch meine Webseite.



Auswandern Australien - Das Fazit



Wer nach Australien auswandern möchte, braucht vor allem eines: Eine gute Vorbereitung! Um die Zelte in Österreich oder in Deutschland abzubrechen und in Australien neu aufzubauen, sollte mindestens ein Jahr eingeplant werden.

Je nachdem, für welches Visum man sich bewirbt, kann es allerdings auch deutlich länger dauern. Hier gilt: Der frühe Laughing Kookaburra fängt den Wurm! :)

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Freiberufler
Herr Mesut Kahriman
Bogensbergergasse 11
2560 Berndorf
Österreich

fon ..: 0436605251696
web ..: https://auswandern-australien.bernaunet.com
email : 436605251696@drei.at

Pressekontakt
Freiberufler
Herr Mesut Kahriman
Bogensbergergasse 11
2560 Berndorf

fon ..: 0436605251696
web ..: https://auswandern-australien.bernaunet.com
email : 436605251696@drei.at

Weitere Meldungen in der Kategorie "Tourismus & Reisen"

| © devAS.de