Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 307.004
  Pressemitteilungen gelesen: 39.777.087x
27.02.2012 | Tourismus & Reisen | geschrieben von Lina Klespe¹ | Pressemitteilung löschen

Es war einmal am 29. Februar...

Berlin, 27. Februar 2012 - Nur alle vier Jahre gibt er sich die Ehre, und übermorgen ist es erneut so weit: der 29. Februar. Ein ganzer Tag mehr im Kalender und 24 Stunden zusätzlich, um die aufregendsten Orte der Welt zu entdecken. Dass dieser seltene Tag ganz offenbar großes Potenzial für außergewöhnliche Ereignisse bietet, hat Hotels.com auf seiner "Expedition 29/2" erlebt. Diese führte den Hotelexperten auf eine Reise durch vergangene Jahrzehnte und Jahrhunderte, immer auf den Spuren historischer und kultureller Meilensteine am 29. Februar. Damit diese Reise auch heute noch ohne kostspielige Zeitmaschine und zusätzliches Reisebudget zu erleben ist, hat das weltweit meistbesuchte Hotelbuchungsportal nicht nur die Top Drei-Reiseziele zusammengestellt, sondern bietet mit seinem neuen Bonusprogramm Welcome RewardsTM gleichzeitig auch noch die Gratis-Nacht dazu*.


Zu Gast im italienischen Pesaro - Hotel Rossini
Die erste Station der Zeitreise führt Hotels.com ins italienische Pesaro an der Adriaküste. Dort wurde am 29. Februar 1792 der Opernkomponist und spätere Namensgeber des Cocktails "Rossini", Gioachino Rossini, geboren. Seine Opern "Der Barbier von Sevilla" , Wilhelm Tell und "La Cenerentola" (Aschenputtel), gehören mittlerweile zum weltweiten Standardrepertoire der Opernhäuser. In der malerischen Hafenstadt machte Rossini seine ersten musikalischen Schritte und schwang bereits in jungen Jahren den Bogen der Violine und übte sich am Cembalo. Wer sich also auf die Spuren des Meisters begeben möchte, der residiert am besten im gleichnamigen Hotel Rossini. Die Vier-Sterne-Unterkunft ist in der Nähe des Teatro Rossini und der Adriatic Arena, 300 Meter vom Zentrum Pesaros gelegen.

Vom Winde verweht - Hollywood Roosevelt, Los Angeles
Er ist wohl der bekannteste Liebesfilm aller Zeiten: Vom Winde verweht. Die Geschichte um Scarlett O"Hara und Rhett Butler, die 1936 in kürzester Zeit zu einem der erfolgreichsten Romane der amerikanischen Literaturgeschichte avancierte, wurde auch auf der Leinwand zum Kassenschlager. 1940 erhielt die filmische Inszenierung dann am 29. Februar den Ritterschlag der Filmbranche und wurde mit zehn Oscars ausgezeichnet. Die Verleihung fand 1929 im Ambassador Hotel in Los Angeles statt - hier können leider nur Besucher einchecken, die sich durch die Zeit beamen können. Das Hotel musste 1989 seine Pforten schließen und dient seitdem nur noch als Filmkulisse von Hollywood Blockbustern wie "Catch me if you can". Ein Hauch von Traumfabrik weht aber auch durch das Hollywood Roosevelt Hotel. Hier fand damals die erste Oscarverleihung statt. Das Vier-Sterne-Haus besticht auch heute noch durch einzigartigen Charme und beherbergt gleichzeitig einen der größten Pools der Filmstadt, an dem die kalifornische Partyszene regelmäßig mit international bekannten DJs feiert.

Westernikone Clint Eastwood - Wayside Inn, Carmel
Es gibt wohl kaum jemanden, der den wortkargen Zyniker mit Revolver und Cowboyhut aus Klassikern wie "Zwei glorreiche Hallunken" und "Dirty Harry" nicht kennt. Clint Eastwood ist Kult. Neben unzähligen Rollen in Western- und Actionstreifen stand Eastwood auch erfolgreich hinter der Kamera, komponierte, produzierte, schrieb Drehbücher und brillierte zudem als Sänger. Mehr als gerechtfertigt ist daher die Auszeichnung des Multitalents mit dem Life Achievement Award des American Film Institute, den Eastwood am 29. Februar 1996 für sein Lebenswerk erhielt. Nicht nur im Wüstensand des Wilden Westens, sondern auch in der Politik hinterließ der Schauspieler seine Spuren. Zwischen 1986 und 1988 war er Bürgermeister der kalifornischen Kleinstadt Carmel. Seine Aura spüren Besucher garantiert im Drei-Sterne-Hotel Wayside Inn, welches sich zudem in unmittelbarer Nähe zum Strand befindet.

* Mit dem neuen Bonusprogramm Welcome RewardsTM gibt es bei zehn über Hotels.com gebuchten Übernachtungen eine weitere Nacht gratis (diese beinhaltet keine Steuern und Gebühren) hinzu. Dabei ist es unerheblich, ob die Übernachtungen aus privaten oder beruflichen Gründen erfolgten. Ebenso ist es zweitrangig, ob die Übernachtungen in einem Hostel oder einem Fünf-Sterne-Haus gebucht wurde, denn die Gratis-Nacht ermittelt sich aus dem Durchschnittspreis der gebuchten zehn Nächte. Ein weiterer Vorteil: Selbst, wer die Übernachtungen für eine andere Person über das eigene Hotels.com-Konto bucht, bekommt diese gutgeschrieben

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.hotels.com
Pressebüro Hotels.com D/A
Albrechtstr.22 10117 Berlin

Pressekontakt
http://www.hotels.com
Pressebüro Hotels.com D/A
Albrechtstraße 22 10117 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Tourismus & Reisen"

| © devAS.de