Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 41
  Pressemitteilungen gesamt: 293.755
  Pressemitteilungen gelesen: 37.927.215x
05.03.2011 | Tourismus & Reisen | geschrieben von Peter Harris¹ | Pressemitteilung löschen

Kontingent für H-1B Visa ausgeschöpft - USAG24, Inc

Die US-Einwanderungsbehörde (USCIS) gab am 27.01.2011 bekannt, dass das sogenannte H-1B Cap - die jährliche zahlenmäßige Limitierung der H-1B Visa - für das Steuerjahr 2011 (FY 2011) erreicht ist. Alle H-1B Visaanträge, die nach dem 26.01.2011 bei der USCIS eingegangen sind, werden an die jeweiligen Antragsteller zurückgeschickt und nicht bearbeitet.
In den letzten Wochen wurden so viele H-1B Visaanträge bei der USCIS eingereicht, dass das gesetzliche Limit für das US Steuerjahr 2011 erreicht wurde.

Die US-Einwanderungsbehörde hat angekündigt, dass H-1B Petitionen für das US-Steuerjahr 2011 letztmalig am 26.01.2011 eingereicht werden konnten. Als Stichtag gilt der Tag, an dem genügend Anträge bei der USCIS eingegangen sind, um das Cap von 65.000 zu erreichen. Das Datum des Poststempels gilt allerdings nicht als Eingangsdatum. Im gleichen Zuge werden alle H-1B Anträge, die nach dem 26.01.2011 ankommen, ablehnt.
Darüber hinaus unterliegen die am Stichtag eingegangenen Anträge einem zufälligen Auswahlprozess mittels eines Computerprogramms. Ziel ist es, die letzten Anträge bis zur Erreichung der Obergrenze auszuwählen. Anträge, die nicht selektiert wurden, werden an die Antragsteller zurückgesandt - die Gebühren werden zurück erstattet.
Nichtsdestotrotz nimmt die US-Einwanderungsbehörde weiterhin Anträge an, die nicht vom Cap betroffen sind. Hierunter fallen insbesondere Anträge von Personen, die bereits mit einem H-1B Visum im Arbeitseinsatz sind (Verlängerung des Aufenthaltsstatus, Wechsel des Arbeitgebers oder der geänderte Arbeitsbedingungen).
Mithilfe des H-1B "Specialty Occupation" Visums arbeiten viele ausländische Berufsgruppen wie Ingenieure, Wissenschaftler und Informatiker in den Vereinigten Staaten und nicht wenige US-Firmen schöpfen eine große Anzahl ihrer ausländischen Arbeitnehmer aus diesem Kontingent.
H-1B Visa für das US-Steuerjahr 2012 (Oktober 2011 - September 2012) können erst wieder ab 01.04.2011 beantragt werden, für den frühstmöglichen Arbeitsbeginn ab 01.10.2011.


http://www.usag24.com
http://www.usag4-group.com

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.usag24.com
USAG24 Group LLC
3001 Rocky Point Drive East 33607 Tampa

Pressekontakt
http://www.usag24.com
USAG24, Inc
3001 Rocky Point Drive East 33607 Tampa, FL

Weitere Meldungen in der Kategorie "Tourismus & Reisen"

| © devAS.de