Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 58
  Pressemitteilungen gesamt: 295.633
  Pressemitteilungen gelesen: 38.169.751x
10.09.2012 | Tourismus & Reisen | geschrieben von Markus Bo¹ | Pressemitteilung löschen

Alte Bauernhäuser werden zu kleinen Hotels

Jedes Jahr nimmt sich der Reiseveranstalter http://www.china-entdecken.com viel Zeit, um neue, schöne und vor allem besondere Hotels für Chinareisende zu finden und in sein Angebot aufzunehmen.
Die Stadt Yangshuo liegt in der Region Guilin. Beide Städte sind berühmt für die einmalige Karstlandschaft, in die sie eingebettet sind und die jährlich viele Touristen anzieht.
Bisher konzentrierten sich die Hotels in Yangshuo in der und um die bekannte, und bei in- und ausländischen Touristen besonders beliebte, „Weststreet“.
Nun entstehen in Yangshuo immer mehr kleine Gasthäuser in der ländlichen Umgebung. Dadurch wird es möglich, dem Trubel der Stadt zu entkommen und die besondere Karstlandschaft und Natur noch intensiver zu geniessen.
Hier sind neben Neubauten kleiner Resorts, vor allem die Rekonstruktion alter, z.T. verfallener Bauernhäuser von besonderem Interesse.

Die Rekonstruktion geschieht meist unter der Prämisse „historische Bauwerke retten, die Umwelt erhalten und die lokale Wirtschaft entwickeln“. Obwohl sich das wie eine typische chinesische Losung anhört, sind es oft Ausländer, die sich dieser Idee verschrieben und die die Initiative ergriffen haben.

So wurde z.B. die Idee für das „Yangshuo Secret Garden Hotel“ von Ian Hamlinton und Ian Ford geboren. Ian Hamlinton brachte diese Idee dann auch den Namen ein, unter dem er heute in der Region bekannt ist - „Fengzi Ying“ - was in wörtlicher Übersetzung „der verrückte Engländer“ bedeutet. Als die Dorfbewohner ihm diesen Namen gaben, haben sie sich vielleicht noch lustig gemacht über ihn. Heute wird dieser Name mit Ehrfurcht und Anerkennung genannt.
Denn durch seine Arbeit, zusammen mit seinem Freund Ian Ford und dessen chinesischer Ehefrau Zhang Weifei und der örtlichen Bevölkerung, wurden nicht nur die alten Gebäude gerettet, sondern auch noch etliche Arbeitsplätze geschaffen.

Das schmucke Ensemble qingzeitlicher, ehemaliger Bauernhäuser im Ort Jiuxian, nahe des Yulong Flusses, etwa 8 km vom Stadtzentrum Yangshuos entfernt, wurde in ein sogenanntes „Boutique Hotel“ verwandelt.
Boutique Hotels sind kleine und luxuriöse Hotels, die einem bestimmten Thema oder Stil gewidmet und dementsprechend eingerichtet sind. Sie unterscheiden sich von großen Hotels in der Regel durch persönlicheren Service und Gestaltung, da sie meist inhabergeführt sind.

Das „Yangshuo Secret Garden Hotel“ hat zur Zeit 6 Zimmer für maximal 16 Gäste zur gleichen Zeit.
Die Bauernhäuser wurden so rekonstruiert, daß sie den typischen Charakter und die Prinzipien des „Fengshui“ der ursprünglichen Anlage beibehielten.
Die Anlage besteht aus zwei Häusern, einem aus Lehmbausteinen und grau gebrannten Ziegeln und einem aus grau gebrannten Ziegeln und Holz. Beide Häuser sind durch einen kleinen, hübschen Innenhof voneinander getrennt. Jedes der 6 Gästezimmer hat seinen eigenen Charakter, aber alle besitzen eine Klimaanlage und westliche Bad- und Sanitäranlagen. Natürlich steht neben vielem anderen auch Breitbandinternet zur Verfügung. Ein Rosengarten und zahlreiche Terrassen führen zu den Bergen im Rücken der Anlage.

Ein weiteres Beispiel ist das „Yangshuo Village Inn“ gegenüber dem berühmten Mondsichelberg. Es wird von Chris Barclay zusammen mit der Familie Yu aus dem nahegelegenen Dorf betrieben.
Das Ensemble besteht aus zwei Gebäuden – dem sogenannten „Farmhouse“ und dem „Village Inn Hauptgebäude“. Das „Farmhouse“ war ehemals eine aus Lehmziegeln errichtete, mehretagige Scheune, die vor dem Abriß bewahrt wurde. Heute enthält das vollständig renovierte Gebäude neben Serviceeinrichtungen fünf Gästezimmer und Suiten mit westlichem Standard, geeignet für 2-3 Familien oder eine Gruppe von Freunden. Bei der Renovierung wurde viel Wert auf die architektonische Unversehrtheit der Anlage gelegt. Allerdings wurde dabei eine Abweichung zugelassen - der Einbau einer Fußbodenheizung. Sie wird mit Sonnenenergie und falls nötig mit elektrischer Zusatzheizung betrieben.
Das dreietagige Hauptgebäude mit dem Dachrestaurant ist das restaurierte Wohnhaus einer örtlichen Bauernfamilie. Auch hier wurde bei der Restaurierung so behutsam wie möglich vorgegangen. Das Gebaude beherbergt heute 8 Gästezimmer und Suiten.
Hinter der Hotelanlage befinden sich ein großer Pampelmusenhain mit Gartenrestaurant und der Kräutergarten.

Noch erwähnt werden sollen die beiden sich ebenfalls in der Nähe des Mondsichelberges befindenden Gasthäuser „Moondance Hotel“ und „Phoenix Pagoda Fonglou Retreat“.
Die beide kleinen Boutique Hotels befinden sich auch in der bezaubernden Karstlandschaft und in ländlicher Umgebung. Während das „Phoenix Pagoda Fonglou Retreat“ ebenfalls ein rekonstruiertes Bauernhaus ist, ist das „Moondance Hotel“ allerdings ein Neubau, der sich aber an dem traditonellen Baustil der Gegend orientiert.
Beide Hotels, ebenfalls mit westlichem Standard, bieten mit ihren jeweils 12 Zimmern und Suiten, den umgebenden Gärten, Reisfeldern und Bergen die gleiche intime, stille Atmosphäre fern des Trubels der „Weststreet“ wie die beiden oben genannten Hotels, bei nur etwa 8 km Entfernung von Yangshuo aber auch einen bequemen Zugang zur Stadt.

In unmittelbarer Nähe der Stadt, auf der Yangshuo gegenüber liegenden Flußseite, befindet sich ein weiteres, empfehlenswertes, neues Boutique Hotel – das „Riverside Retreat“. Auch dieses Hotel mit seinen 16 Zimmern und westlichem Standard wurde für die Bedürfnisse von kleinen Gruppen und Familien entworfen. Dieses Haus paßt sich mit seinem Ambiente ebenfalls gut in die umgebende Landschaft ein.

Leider ist hier nicht der Platz um intensiver auf die einzelnen Hotels einzugehen. Wenn Bedarf an mehr Informationen besteht, steht http://www.China-entdecke.com jedoch jederzeit gerne dafür zur Verfügung.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.china-entdecken.com
China-entdecken.com
Lijiang Road, Nr. 28 541004 Guilin

Pressekontakt
http://www.china-entdecken.com
China-entdecken.com
Lijiang Road, Nr. 28 541004 Guilin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Tourismus & Reisen"

| © devAS.de