Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 25
  Pressemitteilungen gesamt: 276.828
  Pressemitteilungen gelesen: 35.448.485x
26.01.2011 | Umwelt & Energie | geschrieben von Herbert Grab¹ | Pressemitteilung löschen

Umweltministerin Tanja Gönner bei DEGERenergie: "Intelligente Systeme zu Recht führend auf dem Weltmarkt"

Die Ministerin zeigte sich beeindruckt von der Innovationskraft und der weltweiten Marktposition von DEGERenergie. "Bei unserem Gespräch ist deutlich geworden, dass es große Unterschiede in Sachen solare Nachführsysteme gibt. Nach meiner Einschätzung ist DEGERenergie mit seinen Systemen zu Recht Weltmarktführer in diesem Bereich." Es sei wichtig, dass solche Technologien und der hier in Horb herrschende Innovationsgeist den richtigen politischen Rahmen und aktive Unterstützung im politischen Umfeld finden, so die Ministerin. Ebenso wichtig sei es aber auch, dass die positive Grundhaltung in der Bevölkerung gegenüber erneuerbaren Energien erhalten bleibe. "Wir sind in dieses Thema eingestiegen, weil es uns wichtig ist."

Bei ihrem rund anderthalbstündigen Besuch hatte sich die Umweltministerin ausführlich über Produktentwicklungen und die geschäftliche Positionierung von DEGERenergie informieren lassen. In der anschließenden Diskussionsrunde wurden zahlreiche Themen rund um erneuerbare Energien und deren politische Rahmenbedingungen angesprochen. Unter anderem regte die Ministerin ein Forschungsprojekt an, um das so genannte "Horber Modell" zu fördern, das DEGERenergie initiiert hat. Dabei geht es darum, landwirtschaftliche Flächen optimal zu nutzen - etwa durch den Anbau von Energiepflanzen und die parallele Gewinnung von Sonnenenergie mittels nachgeführter Solarmodule.

DEGERenergie wurde 1999 von Artur Deger gegründet und ist heute Weltmarktführer für solare Nachführsysteme. Weltweit sind mehr als 35.000 DEGERenergie-Systeme in über 40 Ländern installiert. Das Unternehmen ist in Spanien, Griechenland und Nordamerika mit eigenen Niederlassungen vertreten und arbeitet in vielen Ländern der Welt mit örtlichen Vertriebs- und Service-Partnern zusammen.

Mehr Informationen: http://www.DEGERenergie.com.

Hinweis für die Redaktion:

Diese Pressemitteilung und druckfähiges Bildmaterial stehen hier zum Download bereit:
http://www.degerenergie.de/news-presse/pressemitteilungen.html.

Selbstverständlich erhalten Sie Bildmaterial auch gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: 07127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.DEGERenergie.com
DEGERenergie GmbH
Industriestraße 70 72160 Horb

Pressekontakt
http://www.digitmedia-online.de
digit media
Schulberg 5 72124 Pliezhausen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Umwelt & Energie"

| © devAS.de