Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 277.295
  Pressemitteilungen gelesen: 35.504.357x
26.01.2015 | Umwelt & Energie | geschrieben von Ilona Kruchen¹ | Pressemitteilung löschen

Wärmekomfort beginnt beim Energie-Einkauf

sup.- Wärmerzeugung in Haus oder Wohnung ist längst ein Kinderspiel: Heizung aktivieren, Thermostate aufdrehen, fertig. Um die witterungsgerechte Leistungsanpassung und die gewünschten Zeitzonen kümmert sich die Regelung der Anlage. Und die Energie gelangt per Leitung bzw. Tankwagen direkt ins Haus und dort stets bedarfsgerecht zum Heizkessel. Das war natürlich nicht immer so. Heizen ist noch vor wenigen Jahrzehnten für viele Menschen eine mühevolle Angelegenheit gewesen, besonders in Häusern mit Kohle- oder Holzöfen. Seitdem hat es eine rasante technische Entwicklung gegeben - vom klassischen Kohleneimer bis zu zeitgemäßen Heizöl- oder Flüssiggastanks mit Internet-Schnittstelle, die automatisch das Versorgungsunternehmen an die fällige Neubefüllung erinnern.

Allenfalls die Bestellung der Energie bildet noch eine Hürde auf dem Weg zum Wärmekomfort - überall dort jedenfalls, wo kein Anschluss ans öffentliche Gasleitungsnetz besteht. Schließlich gilt es Preise zu vergleichen, einen zuverlässigen Händler mit akzeptablen Konditionen zu finden, Liefertermine zu vereinbaren und dann nach Möglichkeit die Tankbefüllung zu überwachen. Aber auch diese Aufgaben rund um den Brennstoffeinkauf lassen sich mittlerweile weitgehend delegieren: Neutrale Gutachter, die bei den Lieferanten die Voraussetzung für eine Auszeichnung mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel überprüfen, führen quasi stellvertretend für die Kunden einen umfassenden Seriositäts-Check durch. Dabei untersuchen sie die Produktgüte der angebotenen Brennstoffe, die Preistransparenz, den Kundenservice und den technischen Zustand der Lieferfahrzeuge und der Zähleranlagen (www.guetezeichen-energiehandel.de). Fehlerhafte Mess-Ergebnisse bei der Befüllung der Kundentanks werden auf diese Weise ebenso vermieden wie böse Überraschungen aufgrund nachträglicher Preisaufschläge. Verbraucher sollten sich deshalb bei der Anbieterauswahl grundsätzlich an dem RAL-Gütezeichen Energiehandel (http://www.guetezeichen-energiehandel.de) orientieren. Dieser Service ist mit keinerlei Kosten verbunden und entlastet Heizungsbesitzer bereits beim Einkauf der Wärme-Energie.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.supress-redaktion.de
Supress
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf

Pressekontakt
http://www.supress-redaktion.de
Supress
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf

Weitere Meldungen in der Kategorie "Umwelt & Energie"

| © devAS.de