Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 300.548
  Pressemitteilungen gelesen: 38.856.683x
05.09.2018 | Umwelt & Energie | geschrieben von Simone Scholz¹ | Pressemitteilung löschen

Wie aus einer Plastikflasche ein Liegestuhl wird

Jeder kennt inzwischen das Ausmass der Vermüllung der Ozeane mit Plastikabfall. Aber kaum jemand weiss, wieviele neue Produkte aus Plastikabfall entstehen.

Natürlich ist es am besten, Plastikverpackungen zu meiden. Das ist aber nicht einfach, denn viele Produkte des täglichen Bedarfs sind nun einmal aus Kunststoff. Der verantwortungsvolle Verbraucher gibt seinen Plastikmüll anschliessend zum Recycling.

Was passiert aber mit Milchkanistern, Shampooflaschen und sonstigen Behältern aus Plastik, die seit Jahren recycelt werden?

Im Jahr 1990 reifte im Bundestaat Indiana in den USA bei zwei Schulfreunden eine Idee. Sie kannten die speziellen Eigenschaften von Plastikverpackungen und kamen auf den Gedanken, sich diese für die Herstellung von haltbaren Gegenständen zunutze zu machen. Aus den Plastikflaschen wurde Granulat, aus diesem wurden Latten hergestellt, welche wiederum zu wetterfesten Gartenmöbeln weiter verarbeitet wurden.

Aus dieser Idee ist längst ein technisch bestens ausgerüstetes Unternehmen geworden, in dem Gartenmöbel aller Art in Topqualität aus recyceltem Kunststoff hergestellt werden. Inzwischen werden in Indiana, USA, bei der Firma Polywood grosse Mengen recycelbare Kunststoffabfälle verarbeitet. In eigenen Produktionshallen wird aus Altplastik Granulat, dann durchgefärbte Latten und anschliessend Stühle, Tische, Bänke, Sonnenliegen, Schaukelstühle, Adirondack Sessel, Deckchairs, Liegestühle, Parkbänke, Picknickplätze, Kindergartenmöbel und auch Verandaschaukeln. Das Resultat sind wetterfeste Aussenmöbel in klassischem oder modernem Design, handwerklich traditionell verarbeitet und mit einer dem Holz ähnlichen Oberfläche.

Der Kunststoff HDPE von Polywood hält jeder Witterung stand, auch Regen, Schnee, Sonne und sogar Salzwasser. Zusätzlich zu seinen guten Eigenschaften ist das Material aber auch angenehm anzufassen und anzusehen durch seine holzähnliche Oberflächenstruktur. Polywood Möbel gibt es in 20 Farben, sie können immer im Freien stehen bleiben und müssen nie wieder gestrichen werden. Und sie sind Made in America.

Die Firma Casa Bruno ist seit vielen Jahren Vertriebspartner von Polywood und unterhält an seinem Firmensitz in Santa Ponsa, Mallorca, eine grosse Ausstellung und ein umfangreiches Lager. Zusätzlich können die Möbel auch im Online-Shop von Casa Bruno bestellt werden, die Lieferung in viele Länder Europas erfolgt kostenfrei.

Polywood Gartenmöbel, (https://www.casabruno.com/american-homedecor/Alle-Polywood-Moebel) die aussehen wie Holzmöbel, in tollem Design, vielen Farben und mit besten Eigenschaften - The way to feel good!

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.casabruno.com
Casa Bruno SL
Carrer de les Illes Balears 62 07180 Santa Ponsa

Pressekontakt
http://www.casabruno.com
Casa Bruno SL
Carrer de les Illes Balears 62 07180 Santa Ponsa

Weitere Meldungen in der Kategorie "Umwelt & Energie"

| © devAS.de