Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 7
  Pressemitteilungen gesamt: 307.636
  Pressemitteilungen gelesen: 39.869.778x
28.09.2018 | Umwelt & Energie | geschrieben von Steffen Maas¹ | Pressemitteilung löschen

Ginkgo Analytics mit Förderpreis ausgezeichnet

Das Team des Hamburger Startups Ginkgo Analytics wurde am 27.09.2018 im Rahmen des Hackathons "Hack the Wind" mit dem Förderpreis von InnoEnergy für die Lösung mit dem größten Potenzial für die Verwirklichung einer Predictive Maintenance Lösung ausgezeichnet.

Der Hackathon fand im Rahmen des Global Wind Summit 2018 in der Messe Hamburg statt. Die Aufgabe bestand darin, Ausfälle von Windturbinen anhand von Sensorwerten vorherzusagen und so die Kosten für den Austausch ausgefallener Anlagen zu minimieren. Dafür wurden Produktivdaten von 2 Jahren vom Sponsor edp verwendet.

Das Team von Ginkgo Analytics schaffte es in nur 48 Stunden ein selbstlernendes Prognosemodell zu erstellen und die Ergebnisse in einer intuitiven Cloud-basierten Nutzeroberfläche zur Verfügung zu stellen. Sie ermöglicht nicht nur die Vorhersage der Ausfälle von Komponenten in den Turbinen, sondern auch die Überwachung des Zustands der Turbinen und ihrer einzelnen Komponenten anhand der Sensorwerte in Echtzeit. Steffen Maas, Gründer und Geschäftsführer von Ginkgo Analytics: "Wir sind sehr dankbar für den Preis und denken, dass wir mit unserer Lösung ein zukunftsweisendes Konzept erarbeitet haben, mit dem Betreiber von Windkraftanlagen jederzeit einen genauen Einblick in den Zustand ihrer Anlagen bekommen und frühzeitig Ausfälle vorbeugen können."
Das Ergebnis zeigt, dass Lösungen aus den Bereichen Data Science und Künstliche Intelligenz auch in der Windenergie großes Potenzial haben und neue Möglichkeiten zur Senkung der Betriebs- und Instandhaltungskosten von Windkraftanlagen bieten.

Der Preis von InnoEnergy wird Ginkgo Analytics dabei unterstützen die Lösung als fertiges Produkt auf den Markt zu bringen und so einen wertvollen Beitrag im Bereich der erneuerbaren Energie zu leisten.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.ginkgo-analytics.com
Ginkgo Analytics GmbH
Hohe Bleichen 21 20354 Hamburg

Pressekontakt
http://www.ginkgo-analytics.com
Ginkgo Analytics GmbH
Hohe Bleichen 21 20354 Hamburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Umwelt & Energie"

| © devAS.de