Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 85
  Pressemitteilungen gesamt: 306.950
  Pressemitteilungen gelesen: 39.764.645x
04.12.2018 | Umwelt & Energie | geschrieben von Andreas Uebbing¹ | Pressemitteilung löschen

Digitaler Wärmekomfort auch mit Ölheizung

sup.- Der Trend zum "intelligenten" Haus ist nicht abhängig von der eingesetzten Energie für Heizungswärme und Warmwasserbereitung. Auch die Nutzer einer Öl-Brennwertheizung können ihre Wärmeerzeugung heute in aktuelle Smarthome-Technologien zur Vernetzung der Gebäudetechnik einbinden. Diese digitalen Systeme sind längst praxiserprobt und tragen durch eine optimale Ausnutzung der Effizienzpotenziale zu höheren Spareffekten und damit zu mehr Klima- und Ressourcenschutz bei. Im gleichen Maße wird auch der Bedienkomfort einer Ölheizung auf eine ganz neue Ebene gehoben. Zur Programmierung oder Feinjustierung der Regelungsautomatik muss in Smarthome-Wohngebäuden niemand mehr zum Kessel in den Heizungskeller gehen. Selbst das Fernsteuerungs-Modul an der Wohnzimmerwand kann in den Ruhestand versetzt werden, denn zur Bedienung der Heizung ist jetzt nur noch ein Smartphone mit entsprechender App erforderlich. Die Internet-Anbindung der Regelung, meistens über den hauseigenen Router, macht es möglich:

Diese Online-Option erlaubt an jedem beliebigen Standort mit internetfähigen Geräten wie Smartphone, Tablet oder PC den Zugriff auf die Heizungsfunktionen. Schon auf dem Heimweg von der Arbeit oder sogar aus dem Urlaubsdomizil im Ausland kann beispielsweise über die App die Heizungsanlage gestartet werden. Auch die Protokolle von Energieverbräuchen oder -erträgen, beispielsweise aus einer verbundenen Solaranlage, lassen sich auf diese Weise aus der Ferne abrufen. Und speziell für Heizöl-Verbraucher gibt es über die Bedienung der Heizung hinaus noch weitere Online-Hilfsmittel. So können Öltanks mit entsprechendem Zubehör heute ihrem Eigentümer per Internet den aktuellen Füllstand bzw. den Bedarf zur Neubefüllung melden. Und die Website http://www.guetezeichen-energiehandel.de bietet die Chance, sich bereits vor der nächsten Heizöl-Bestellung über die Seriosität und Zuverlässigkeit eines Brennstoffhändlers zu informieren. Dort sind nämlich bundesweit nur solche Anbieter aufgelistet, die mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel (http://www.guetezeichen-energiehandel.de) ausgezeichnet wurden. Dieses anerkannte Qualitätsprädikat für Energie-Lieferanten belegt, dass sowohl die Produktgüte als auch die Tankwagen-Liefertechnik inklusive Eichung und Funktionsfähigkeit der Zähleranlagen regelmäßig von neutralen Experten über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus überwacht werden.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.supress-redaktion.de
Supress
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf

Pressekontakt
http://www.supress-redaktion.de
Supress
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf

Weitere Meldungen in der Kategorie "Umwelt & Energie"

| © devAS.de