Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 105
  Pressemitteilungen gesamt: 319.486
  Pressemitteilungen gelesen: 41.547.190x
12.03.2019 | Umwelt & Energie | geschrieben von Alexander Tindl¹ | Pressemitteilung löschen

retroX digitale Transparenz für Bestandsanlagen

(Mynewsdesk) fos4X bietet mit retroX eine stand-alone Retrofit-Lösung zur Digitalisierung und Effizienzsteigerung von Bestandsanlagen und unterstützt Betreiber ideal bei einem möglichen Weiterbetrieb nach Auslaufen der EEG-Förderung. retroX ist ab Q2 2019 für verschiedene Anlagentypen (multi brand) verfügbar.

Transparenz und Handlungsempfehlungen zu Leistung und AnlagenzustandretroX ist eine herstellerunabhängige stand-alone Lösung, die ohne direkte Integration in die Steuerung der Anlage arbeitet. Einzelne Anlagen sowie gesamte Parks können in einer cloudbasierten IIoT Umgebung digital eingebunden werden. Neben der Bereitstellung der Anlagendaten in der fos4X Cloud Plattform ist zudem die Integration in bereits bestehende Betriebsführungssoftware möglich.

„Durch Übertragung von dynamischen Anlagendaten in unsere IIoT-Cloud und der direkten Datenbereitstellung schaffen wir für unsere Kunden anlagenübergreifende Transparenz über die aktuelle Performance sowie den Zustand ihrer Anlagen.“

Dr. Lars Hoffmann, Gründer und CEO von fos4X GmbH.

Ertragsoptimierung und OPEX Reduktion - Schneller Return on InvestmentDie initiale Investition für retroX bleibt durch Nutzung der standardisierten fos4Blade Sensor Plattform konkurrenzlos niedrig. Zusätzliche modulare, digitale Optimierungspakete bilden eine flexible und ganzheitliche Lösung. Es wird somit erstmals möglich, Bestandsanlagen, die sich bereits in der zweiten Dekade ihrer Entwurfslebensdauer befinden, ökonomisch sinnvoll nachzurüsten.

Höhere Verfügbarkeit und effizienterer Betrieb der Anlage durch retroX führen zu einer sehr schnellen Amortisation des Investments. Zeitgleich wird durch die Echtzeitverfügbarkeit von Betriebs- und Zustandsdaten optimierte Wartung und reduzierte Betriebskosten realisiert.

Lastdaten unterstützen Entscheidung über WeiterbetriebretroX bereitet Betreiber von Windkraftanlagen optimal auf die anstehende Beurteilung zur erweiterten Anlagenlebensdauer vor. Durch die Langzeiterfassung von Lastdaten und deren Extrapolation wird eine anlagenspezifische Lasthistorie über die gesamte Betriebsdauer erstellt. Bisherige, konservative Lastannahmen bei der Berechnung der Restnutzungsdauer werden durch qualifizierte und belastbare Daten ergänzt.


Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/fos4x/pressreleases/retrox-digitale-transparenz-fuer-bestandsanlagen-2845333) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im fos4X (http://www.mynewsdesk.com/de/fos4x)

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.themenportal.de/energie/retrox-digitale-transparenz-fuer-bestandsanlagen-58631
fos4X
Thalkirchner Straße 210 81371 München

Pressekontakt
http://shortpr.com/8jhknc
fos4X
Thalkirchner Straße 210 81371 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Umwelt & Energie"

| © devAS.de