Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 279.073
  Pressemitteilungen gelesen: 35.768.980x
26.05.2011 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Riccardo Wagner¹ | Pressemitteilung löschen

Ergo-Skandal: Keine Teilnahme von Finanz- und Versicherungsmaklern

Im Rahmen der in den letzten Tagen intensiv diskutierten Geschehnisse rund um den "Ergo-Sexskandal" wird irrtümlicherweise immer wieder von Maklern, in diesem Fall Finanz- und Versicherungsmaklern als Beteiligten gesprochen.

Bei dem fraglichen Event handelte es sich jedoch um eine Veranstaltung für die Vertriebsmitarbeiter des, inzwischen zum Ergokonzern gehörenden Strukturvertriebes HMI, der Hamburg Mannheimer Versicherung.

Diese Mitarbeiter sind keine unabhängigen Finanz- und Versicherungsmakler, sondern abhängig beschäftigte Ausschließlichkeitsvermittler nach §84 HGB.

Finanz- und Versicherungsmakler sind selbstständige und nach § 93 HGB unabhänige Berater.

Es handelt sich dabei um zwei getrennte Berufsgruppen, die sowohl organisatorisch als auch vom Selbstbild hier unterschiedlich aufgestellt sind.

Die Brancheninitiative Traumberuf Makler - Pro Maklerberatung (BiTMA e.V.) als Interessenvertreter der unabhänigen Finanz- und Versicherungsmakler bittet alle an der Diskussion Beteiligten, insbesondere die mit der Sache befassten Journalisten, hier mehr Sorgfalt in der Berichterstattung walten zu lassen.

"Wir distanzieren uns als BiTMA ganz in aller Form von den Vorkomnissen und Praktiken, wie sie in diesem Fall bei der HMI aufgetreten sind.", sagt Riccardo Wagner, geschäftsführender Vorstand der Brancheninitiative.

Finanz- und Versicherungsmakler sind von Gesetzes wegen als unabhängige Sachwalter allein im Interesse des Kunden aktiv. Makler haften zudem als einzige Finanz- und Versicherungsberater persönlich für Ihre Beratung.

"Die in der BiTMA organisierten Makler verpflichten sich zudem in einer freiwilligen Selbstverpflichtung und einem Maklereid zu Beratungsqualität, Professionlität und Unabhängigkeit.", erklärt Christian Burlage, ebenfalls geschäftsführender Vorstand der BiTMA.

Die BITMA ist zudem als Initiative zur Förderung des Maklerberufes bestrebt mit interessierten Kunden und Experten einen Dialog zur Förderung der Beratungsqualität und des Verbraucherschutzes in der Finanz- und Versicherungsberatung aufzunehmen.

Mehr Informationen zur Maklerberatung finden Interessierte unter http://www.pro-maklerberatung.de und zum Verband unter http://www.bitma.org .

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.bitma.org
BiTMA e.V. Brancheninitiative Traumberuf Makler - Pro Maklerberatung
Im Zollhafen 24 50678 Köln

Pressekontakt
http://www.betterrelations.de
BetterRelations GmbH
Im Zollhafen 24 50678 Köln

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de