Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 6
  Pressemitteilungen gesamt: 277.172
  Pressemitteilungen gelesen: 35.492.105x
06.01.2015 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Bettina M. Rau-Franz¹ | Pressemitteilung löschen

Verstärkte Prüfung von Gewerbezweigen durchs Finanzamt

Essen, 06. Januar 2015****Das Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen hat mit Schreiben vom 9. September 2014 angekündigt, bestimmte Gewerbezweige verstärkt zu prüfen, die für die Richtsatzsammlung 2014 relevant sind. Bei der Richtsatzsammlung handelt es sich um die Ermittlung von Durchschnittswerten, die als Vergleichszahlen für Betriebsprüfungen herangezogen werden.

Dipl.-Finw. Bettina M. Rau-Franz, Steuerberaterin und Partnerin in der Steuerberatungs- und Rechtsanwaltskanzlei Roland Franz & Partner in Düsseldorf, Essen und Velbert, weist darauf hin, dass folgende Gewerbezweige mit einer verstärkten Prüfung rechnen müssen:

-Bestattungsunternehmen
-Bücher, Einzelhandel
-Drogerien und Parfümerien
-Gast-, Speise- und Schankwirtschaften
-Pizzerien
-Cafes
-Restaurant mit asiatischem Speiseangebot
-Gerüstbau
-Glasergewerbe
-Glas- und Gebäudereinigung
-Imbissbetriebe
-Imbissbetriebe mit asiatischem Speiseangebot
-Kunstgewerbliche Erzeugnisse, Geschenkartikel, Einzelhandel
-Optiker
-Säge- und Hobelwerke
-Schuhe und Schuhwaren, Einzelhandel (auch mit Reparatur)
-Spielwaren, Einzelhandel
-Sport- und Campingartikel, Einzelhandel.

"Wer ein derartiges Gewerbe ausübt, sollte davon ausgehen, dass demnächst verstärkte Betriebsprüfungen durchgeführt werden und er davon ebenfalls betroffen sein könnte. Für ein vorbeugendes Gespräch in Sachen Betriebsprüfungen sowie für die Vorbereitung und Durchführung der Betriebsprüfungen sollten die Betroffenen einen Steuerberater hinzuziehen", rät Steuerberaterin Bettina M. Rau-Franz.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.franz-partner.de
Roland Franz & Partner, Steuerberater - Rechtsanwälte
Moltkeplatz 1 45138 Essen

Pressekontakt
http://www.publicity-experte.de
GBS-Die PublicityExperten
Am Ruhrstein 37c 45133 Essen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de