Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 277.041
  Pressemitteilungen gelesen: 35.473.394x
07.01.2015 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Jochen Staiger¹ | Pressemitteilung löschen

Überraschungen 2015

Rohstoffprognosen der Analysten liegen oft daneben. Das ergibt immer wieder Chancen für gegen den Trend schwimmende Anleger. Blackheath Resources - http://bit.ly/1hrYo7j und South American Ferro Metals - http://bit.ly/1uM9iQB könnten solche, wenn auch spekulative Chancen bieten.

Der Verfall der Rohölpreise war sicherlich eine Überraschung 2014. Der niedrige Eisenerzpreis kam für viele wohl auch überraschend. Doch gerade der Abwärtstrend bei Eisenerz könnte jetzt Chancen bieten. Wobei Investoren sich bewusst sein müssen, dass Rohstoff-Aktien immer als risikoreich anzusehen sind. Daher sollte nur mit begrenztem Einsatz hantiert werden.
Die meisten Analysten gehen derzeit von weiter fallenden oder zumindest sehr niedrigen Eisenerz-Preisen aus. Doch die Weltwirtschaft wächst immerhin mit gut 3% im Jahr. Da wird Stahl und damit der Rohstoff Eisenerz weiter begehrt bleiben. Unternehmen, die über gute Eisenerz-Projekte in Bergbau-freundlichen Ländern verfügen, könnten Gewinner 2015 sein. South American Ferro Metals (ISIN: AU000000SFZ1) könnte zu diesem Kreis gehören. Der Konzern besitzt in Brasilien das in Eigenbesitz befindliche Ponto Verde-Eisenerzprojekt.
Da auch immer mehr qualitativ hochstehender Stahl - leider auch für die Rüstung - verwendet wird, könnte ein Nebenmetall und Spezialstahl-Zusatz gefragt sein: Wolfram. Da auch Europa seinen Nachschub bei Wolfram sicherlich sichern will, dürften europäische Vorkommen vorangetrieben werden. Da kommt Blackheath ins Bild. Blackheath Resources (ISIN: CA09238D1069) arbeitet daran alte früher produzierende Minen in Portugal wieder aufzumachen. Kann das Management seine diesbezüglichen Pläne 2015 weiter vorantreiben, dürfte auch der Blackheath-Aktienkurs positiv reagieren.

Die Weltbank wird im allgemeinen als sehr seriöses Institut angesehen. So sollten auch die Analysten der Institution hohe Qualität bieten. Doch bei den Rohstoffprognosen für 2014 und die Jahre danach lagen die Weltbank-Experten dann doch Ende 2013 teils weit daneben. Die Rohstoffmärkte scheinen auch die besten Experten an ihre Grenzen zu bringen.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.resource-capital.ch
Swiss Resource Capital AG
Poststr. 1 9100 Herisau

Pressekontakt
http://www.real-marketing.info
Real Marketing
Blombergstr. 7 83646 Bad Tölz

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de