Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 28
  Pressemitteilungen gesamt: 277.067
  Pressemitteilungen gelesen: 35.476.224x
27.01.2015 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Dirk Hummel¹ | Pressemitteilung löschen

Berufsunfähigkeitsversicherung und fallabschließende Risikoprüfung

Georgsmarienhütte , Landkreis Osnabrück 27.01.2015

Der Versicherungsmakler Dirk Hummel aus Georgsmarienhütte, bei Osnabrück, unterstützt Interessenten, die Ihre Arbeitskraft mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung absichern wollen, durch moderne Vergleichs-und Risikoprüfungssoftware. Für Interessenten stellt er dafür ein umfangreiches Beratungsangebot für alle Berufsgruppen zur Verfügung.

Wann ist man berufsunfähig?

Die Absicherung der Arbeitskraft gegen Berufsunfähigkeit sichert den Lebensstandard, falls gesundheitliche Beeinträchtigungen dazu führen, dass der zuletzt ausgeübte Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann.


Gemäß $172 Absatz 2 des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) (http://www.gesetze-im-internet.de/vvg_2008/__172.html) gilt:

"Berufsunfähig ist, wer seinen zuletzt ausgeübten Beruf, so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ausgestaltet war, infolge Krankheit, Körperverletzung oder mehr als altersentsprechendem Kräfteverfall ganz oder teilweise voraussichtlich auf Dauer nicht mehr ausüben kann."


Dieses Schicksal ereilt ca. 1 Fünftel der erwerbstätigen Bevölkerung.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (http://www.versicherungsmakler-georgsmarienhuette.de/privat.berufsunfaehigkeit.wann.html) kann von Angestellten, Auszubildenden, Schülern, Hausfrauen und -männer, Beamten und Selbständigen abgeschlossen werden.


Vergleich und Risikoprüfung

Im Zeitalter der Onlinevergleichsportale ist nicht unüblich, dass Kunden vorbereitet in eine Beratung gehen, indem sie ein konkretes Angebot für eine Berufsunfähigkeitsversicherung eingeholt haben.Vom Abschluss werden viele allerdings abgehalten, weil sie die unterschiedlichen Bedingungen und der umfangreiche Fragenkatalog zu den gesundheitlichen Verhältnissen einschüchtern.
An diesem Punkt unterstützen zwei digitale Helfer die Arbeit des Versicherungsmaklers, als gesellschaftsunabhängigen Vermittler.

1. Vergleichssoftware hilft dem Makler dabei, die unterschiedlichen Deckungskonzepte und Bedingungen der Versicherer transparent zu erläutern. Erst dadurch kann ein Verständnis für ein angemessenes Preis-/Leistungsverhältnis entwickelt werden.


2.Außerdem stellen einige Versicherer und unabhängige Analysehäuser Software (http://versdiagnose.de/) zur Verfügung, die eine abschließende Risikoprüfung in Bezug auf die gesundheitlichen Verhältnisse möglich macht.

Am Ende des Erfassungs- und Prüfvorganges steht eine Einschätzung, ob ein Antrag normal angenommen wird, oder ein Risikoausschluss, ein Beitragszuschlag oder eine Ablehnung erfolgen.
Durchaus möglich ist auch der Hinweis, dass eine manuelle Prüfung durch den Versicherer notwendig wird.
Bis zur Einreichung eines Antrages bei einem Versicherer bleiben die Daten anonym.

Der Vorteil dieses Verfahrens liegt darin, dass zeitraubende Zusatzerklärungen und Arztberichte weitestgehend überflüssig werden. Grund dafür ist, dass die Software eine Vielzahl der gängigen Krankheitsbilder kennt und anhand zusätzlicher Nachfragen einschätzen kann.

Interessenten für den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung (http://www.versicherungsmakler-georgsmarienhuette.de/privat.berufsunfaehigkeit.wann.html) sollten aber in jedem Fall ihre Krankengeschichte kennen. Damit sind insbesondere die Fachbegriffe für medizinische Diagnosen, die Behandlungsdauer und --methode sowie den aktuellen Status der Erkrankung gemeint.
Aus diesem Grund kann der Besuch des Hausarztes eine wichtige Vorbereitung auf ein Beratungsgespräch. In der Regel fragen Versicherer den Verlauf der letzten 5 Jahre bei ambulanten Behandlungen und der letzten 10 Jahre bei stationären Krankenhausaufenthalten nach.
Nur wer die Fragen zu den gesundheitlichen Verhältnissen korrekt beantwortet, kann im Leistungsfall auf eine zügige Auszahlung rechnen.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.versicherungsmakler-georgsmarienhuette.de
Dirk Hummel (Versicherungsmakler)
Weidenstraße 3 49124 Georgsmarienhütte

Pressekontakt
http://www.versicherungsmakler-georgsmarienhuette.de
Dirk Hummel (Versicherungsmakler)
Weidenstraße 3 49124 Georgsmarienhütte

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de