Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 18
  Pressemitteilungen gesamt: 276.792
  Pressemitteilungen gelesen: 35.422.808x
28.01.2015 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Stephan Ehlers¹ | Pressemitteilung löschen

Weltneuheit: Jonglierbälle mit Bluetooth-Anbindung zum Smartphone

Juggglow ist der Name eines innovativen Jonglierballs, der von einer Forschungsgruppe der Fachhochschule Oberösterreich am Campus Hagenberg entwickelt wurde und ab Mai/Juni auf den Markt kommen wird. Eine echte Weltneuheit, die erstmals auf der Spielwarenmesse in Nürnberg präsentiert wird (Halle 10, am Stand E05 bei REHORULI® Jonglier-Lernmedien):

Juggglow vereint die Kunst des Jonglierens mit moderner Funktechnologie, in dem es das Smartphone mit den Jonglierbällen verbindet. So kann man über das Smartphone ausgefallene Lichteffekte für die Bälle einstellen und Jonglierkünste mittels Tutorials und Statistiken verbessern. Der Beschleunigungssensor in den Bällen misst die Fang- und Fallimpulse, Flugzeit und -höhe, sowie den Drehimpuls der Bälle. Mit diesen Informationen kann die Juggglow-App die Jonglieraktivitäten analysieren und die Statistiken in verschiedenen Diagrammen darstellen. Juggglow wurde für Profi-Jongleure entwickelt, ist aber für Anfänger mindest genauso interessant.

Die Bälle erlauben es im Zusammenspiel mit einer ebenfalls an der Fachhochschule Hagenberg entwickelten App genaue Statistiken über die eigenen Jongliereinheiten anzulegen. Die Anzahl der erfolgreichen Würfe, die Wurfhöhe und Bestleistungen sind damit stets in der App abrufbar, was die eigene Leistungssteigerung unterstützt und auch ermöglicht, sich mit anderen zu messen.

Zusätzlich sind in jedem Ball RGB-LEDs verbaut, die eine Beleuchtung in verschiedensten Farben ermöglichen. Die Lichter können frei programmiert werden, somit ist von simplen Farbabfolgen bis zu komplexen Licht-Choreografien, die auf die Bewegung der Bälle reagieren, alles möglich. Das klappt, weil Drei-Achsen-Beschleunigungssensoren es erlauben, die Position der Bälle im Raum ständig zu erfassen. So kann etwa festgelegt werden, dass bei jedem Fangen oder bei Erreichen des höchsten Punktes der Flugkurve die Beleuchtung geändert wird. Anfänger können die Bälle ebenfalls zu ihrem Vorteil verwenden, denn es gibt einen Lehr-Modus mit Übungen, die das Erlernen des Jonglierens vereinfachen sollen.

Der Verkaufspreis der Jonglierbälle liegt bei 89,00 EUR für einen Juggglow-Ball bzw. 66,33 EUR beim Kauf von drei bzw. 59,80 EUR beim Kauf von fünf Juggglow-Bällen. Die Lieferung erfolgt ab Mai 2015.

Kontakt:

REHORULI® -Jonglier-Lernmedien
Gabriele & Stephan Ehlers - Lannerstraße 5, 80638 München
Telefon: (089) 17 11 70 36 - Mail: info@rehoruli.de - Web: http://www.rehoruli.de http://www.juggglow.de

REHORULI® ist mit über 40 Titeln im Buchhandel Europas größter Anbieter von Jonglier-Lernmedien. und bietet den Einkäufern aus aller Welt neben JUGGGLOW ihre eigens entwickelten Jonglier-Bücher, Video-DVDs und Jonglier-Anleitungen (in acht Sprachen!) und verschiedenen Formaten (DIN A7, DIN A6, DIN A5 und DIN A4) an. Neu seit Januar 2015 im Angebot ist die Jonglieri-Anleitung im DIN A1-Poster-Format sowie die Broschüre "Jonglieren - Vitamine für das Gehirn" (32 Seiten - ISBN 978-3-940965-19-6, Preis 1,50 Euro.

Fachhochschule OÖ Hagenberg
Prof.(FH) Dr. Josef Langer
Head of Research Group Embedded Systems - Hardware Software Design
A-4232 Hagenberg/Austria/Europe - email: josef.langer@fh-hagenberg.at

Die Juggglow-Bälle wurden von der Forschungsgruppe Embedded Systems in enger Kooperation mit dem Bachelor-Studiengang Hardware-Software-Design und dem Master-Studiengang Embedded Systems Design entwickelt. Diese Forschungsgruppe am Campus Hagenberg ist Teil des Forschungsschwerpunktes Informations- und Kommunikationssysteme der Fachhochschule Oberösterreich.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.rehoruli.de
REHORULI®-Jonglier-Lernmedien
Lannerstraße 5 80638 München

Pressekontakt
http://www.rehoruli.de
REHORULI®-Jonglier-Lernmedien
Lannerstraße 5 80638 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de