Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 83
  Pressemitteilungen gesamt: 277.122
  Pressemitteilungen gelesen: 35.478.858x
14.08.2015 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Ilka Döring¹ | Pressemitteilung löschen

Immer auf dem aktuellsten Stand - Online-Update des AltersvorsorgePLANERs

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) finden in regelmäßigen Abständen Aktualisierungen der branchenbekannten Software AltersvorsorgePLANER statt. Dadurch liegen dem Vermittler bei der Ermittlung der Versorgungslücke stets die aktuellen Zahlen vor. Versicherungsmakler und -vermittler können ihre Kunden auf dieser Grundlage bestmöglich beraten.

Aktualisierung des Tariffinders:

Die aktuellsten Ratingergebnisse (Stand Mai bis Juli 2015) des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) zur Basisrente, bAV (Direktversicherung) und Riester-Rente finden sich im Tariffinder des AltersvorsorgePLANERs wieder. Zusammen mit der privaten Rente (Ratingstand April 2015) beinhaltet der Tariffinder die Ratingergebnisse des IVFP von rund 450 Altersvorsorgeprodukten.

Einkommensteuerliche Änderungen:

Mit dem Beschluss des Bundesrats am 10. Juli 2015 treten rückwirkend zum 1. Januar 2015 und ab dem 1. Januar 2016 folgende steuerlichen Änderungen in Kraft:

1. Anhebung des Grundfreibetrages:
- ab 1. Januar 2015 um 118 Euro auf 8.472 Euro (bisher 8.354 Euro)
- ab 1. Januar 2016 um weitere 180 Euro auf 8.652 Euro

2. Anpassung der Eckwerte des Steuertarifs:
- Anhebung der Eckwerte ab 1. Januar 2016 um die kumulierte Inflationsrate der Jahre 2014 und 2015 in Höhe von 1,48 %

3. Anhebung des Kinderfreibetrages:
- ab 1. Januar 2015 um 144 Euro auf 7.152 Euro (bisher 7.008 Euro)
- ab 1. Januar 2016 um weitere 96 Euro auf 7.248 Euro

4. Anhebung des Kindergelds:
- ab 1. Januar 2015 um 4 Euro monatlich je Kind
- ab 1. Januar 2016 um weitere 2 Euro monatlich je Kind

5. Anhebung des Entlastungsbetrages für Alleinerziehende:
- ab 1. Januar 2015 um 600 Euro auf 1.908 Euro für das erste Kind sowie um 240 Euro für jedes weitere Kind

Die genannten Anhebungen und damit steuerlichen Entlastungen werden für die einkommensteuerlichen Berechnungen in den Beratungsmodulen entsprechend berücksichtigt.

Weitere Informationen - auch zum vierwöchigen Test der Software - finden Sie im Onlineshop von Wolters Kluwer (https://shop.wolterskluwer.de/wkd/detail/altersvorsorgeplaner,wkd-information-services,55418/).

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.versicherungspraxis24.de/
Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Feldstiege 100 48161 Münster

Pressekontakt
http://www.facebook.com/versicherungspraxis24
Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Feldstiege 100 48161 Münster

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de