Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 5
  Pressemitteilungen gesamt: 276.779
  Pressemitteilungen gelesen: 35.417.929x
17.08.2015 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Alexander Walz¹ | Pressemitteilung löschen

Stellenmarkt: Unternehmen stellen mehr Kaufmännische Leiter sowie Marketing- und Vertriebsmitarbeiter ein.

Die deutsche Wirtschaft blickt recht zuversichtlich in die Zukunft. Deshalb stellen die Unternehmen mehr neue Mitarbeiter ein. Das belegt der Conciliat-Stellenmarkt-Index (CSI) (http://www.conciliat.de/services/conciliat-stellen-index-csi/), den die Personalberatung Conciliat, Stuttgart, seit 2011 jedes Quartal basierend auf einer wöchentlichen Auswertung der Stellenanzeigen für die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen sowie Marketing und Vertrieb in 14 deutschen Tageszeitungen und fünf Online-Jobbörsen erstellt.

Der aktuellen Auswertung zufolge stieg der Indexwert für den Bereich Finanz- und Rechnungswesen im 2. Quartal 2015 verglichen mit dem 1. Quartal von 78 auf 82 Punkte. Das heißt: Real erhöhte sich die Zahl der inserierten Stellen um circa fünf Prozent. Im Gesamtergebnis bedeutet dies: Im 2. Quartal des Jahres 2015 wurden 8.374 Stellenanzeigen für den Bereich Finanz- und Rechnungswesen geschaltet, im 1. Quartal 2015 waren es nur 7.993 Inserate.

Der stärkste Zuwachs war im 2. Quartal bei den Kaufmännischen Leitungspositionen zu verzeichnen. Bei ihnen stieg das Anzeigenaufkommen um 19 Prozent von 125 Anzeigen im 1. Quartal auf 149 Anzeigen im 2. Quartal. Etwas geringer war die Zunahme bei den Leitungspositionen im Bereich Controlling. Hier stieg das Anzeigenaufkommen um 11 Prozent - von 226 Anzeigen im 1. Quartal auf 251 Anzeigen im 2. Quartal. Für die anderen Berufsgruppen wurden drei bis fünf Prozent mehr offene Stellen als im vorherigen Quartal ausgeschrieben. Bei den Leitungsfunktionen im Rechnungswesen blieb die Nachfrage unverändert.

Noch viel positiver ist das Bild im Vertriebs- und Marketingbereich. Hier stieg der Conciliat-Stellenmarkt-Index von 80 Punkten im 1. Quartal 2015 auf 100 Punkte im 2. Quartal. Für diesen Bereich wurden im 2. Quartal insgesamt 13.499 Stellenanzeigen geschaltet. Das sind 2.741 (25 Prozent) Anzeigen mehr als im 1. Quartal 2015 (10.758 Inserate). Damit wurde laut Conciliat-Geschäftsführer Alexander Walz "ein neuer Höchstwert seit Herbst 2012 erreicht".

Den stärksten Zuwachs verzeichneten erneut die Key-Account-Manager. Hier stieg das Anzeigenaufkommen um weitere 39 Prozent von 6.541 Anzeigen im 1. Quartal 2015 auf 9.085 Anzeigen im 2. Quartal. Ebenfalls bedeutend ist der Anstieg bei den Call Center-Mitarbeitern (13 Prozent, von 582 auf 655 Anzeigen), bei den Fachberatern (14 Prozent, von 391 auf 444 Anzeigen) und bei den Mitarbeitern im Marketingbereich (15 Prozent, von 124 auf 142 Anzeigen). Nur bei den Leitungsfunktionen im Vertrieb und Marketing sank die Nachfrage im 2. Quartal geringfügig - um ein Prozent von 422 auf 417 Anzeigen.

Nähere Infos über den Conciliat-Stellenmarkt-Index finden Interessierte auf der Webseite der Personalberatung Conciliat (www.conciliat.de).

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.conciliat.de
Conciliat GmbH
Rotebühlplatz 1 70178 Stuttgart

Pressekontakt
http://www.die-profilberater.de
Die PRofilBerater GmbH
Eichbergstr. 1 64285 Darmstadt

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de