Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 102
  Pressemitteilungen gesamt: 274.448
  Pressemitteilungen gelesen: 35.091.168x
04.02.2011 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Daniel Görs¹ | Pressemitteilung löschen

Vorsicht Über- oder Unterversicherung: Regelmäßig Hausratversicherungen vergleichen, absichern und Geld sparen

Hamburg / Wentorf, 4. Februar 2011 - Über 70 Prozent der deutschen Haushalte sind durch eine Hausratversicherung abgesichert. Unter allen Versicherungen ist sie damit die meist gezeichnete Versicherungspolice Deutschlands. Die Hausratversicherung ist nicht nur eine der wichtigsten, sondern auch eine der günstigsten Versicherungen. "Auch bei Jahresbeiträgen um die 100 Euro gibt es ein relativ hohes Einsparpotenzial", weiß Jan Schust, Geschäftsführer von Tarifcheck24.de, eines der führenden Versicherungs- und Finanzportale (www.tarifcheck24.de). "Meist schlummern vor langer Zeit abgeschlossene Hausratpolicen in den heimischen Aktenordnern, bei denen man für gleiche Leistung das Doppelte bezahlt - im Vergleich zu aktuellen und individuell besser passenden Angeboten."

Auch bei Neuabschlüssen lohnt sich ein Tarif- und Versicherungsvergleich im Internet. Deshalb: am besten von Anfang an clever versichern und langfristig Geld sparen. Mit den Jahren kann so ein ordentlicher Geldbetrag gespart werden, der dann zum Beispiel für neue Anschaffungen oder für die Altersvorsorge verwendet werden kann.

Regelmäßig Hausratversicherung überprüfen und an aktuelle Lebensumstände anpassen

Im Laufe des Lebens wächst der Wert des Hausrats stetig an. Teure Möbel, Laptop, ein schöner Flachbildfernseher und dazu moderne Bekleidung und Wertgegenstände. Viele Verbraucher vergessen dabei aber, dass dieses zusätzliche Inventar mit versichert werden muss. "Die Angebote der Hausratversicherungen unterscheiden sich meist nur unwesentlich in der Leistung, dafür aber oft deutlich im Preis", so Branchenexperte Schust. Versichert wird gegen Vandalismus, Feuer, Sturm, Hagel, Wasser und Blitzschlag. Jeder bewegliche Gegenstand ist darin einbezogen, ob Nahrungsmittel, teurer Schmuck oder geliehene Gegenstände. Da es sich bei der Hausratversicherung um eine "Neuwertversicherung" handelt, werden alle Kosten ersetzt, um Sachen der gleichen Art in neuwertigem Zustand wieder zu beschaffen. Alle Informationen zu Hausratversicherungen finden sich im Internet, beispielsweise auf http://www.tarifcheck24.com/hausratversicherung-info.html.

Zur Bestimmung der individuellen Versicherungssumme hat sich eine Faustformel bewährt:

Bei einer Grundversicherung des Hausrats geht man von einer Deckungssumme von 600 bis 650 Euro pro Quadratmeter aus. Bei mittlerer Ausstattung sind es 700 Euro, bei gehobener Ausstattung 800 Euro pro Quadratmeter. "Verändern sich die Wohnverhältnisse, sollte die Hausratversicherung unbedingt angepasst werden, um eine mögliche Unterversicherung zu verhindern", rät daher Jan Schust. "Auch ein Tarifvergleich und ein Wechsel zu einer günstigeren und leistungsfähigeren Versicherung sollte vorgenommen werden, wenn man eine unnötige Überversicherung vermeiden und kein Geld verschenken möchte."

Exemplarischer Tarifvergleich von Tarifcheck24.de zeigt Einsparpotenzial von 50%

Der Versicherungsvergleich wurde für die Stadt Hamburg durchgeführt. Die Metropole steht für überdurchschnittlich hohe Mietpreise bei durchschnittlicher Kriminalität. Gesucht wurde eine Hausratversicherung für eine 65 Quadratmeter große Wohnung, ohne Zusatzversicherung und ohne Selbstbeteiligung. Das Ergebnis: Bei einer standardmäßigen Deckungssumme von 650 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche hat der jährliche Beitrag bei der günstigsten Versicherung im Test bei 76 Euro gelegen. Das teuerste Angebot hatte eine Jahresprämie von knapp 157 Euro. Bei der teuersten Hausratversicherung bezahlt der Versicherte also mehr als den doppelten Versicherungsbeitrag im Jahr.

Wie das Ergebnis für den eigenen Wohnort aussieht, kann jeder bequem per Mausklick auf http://www.tarifcheck24.com/hausratversicherung.html berechnen. "Ein Onlinevergleich spart nicht nur Zeit, sondern auch bares Geld. Einige Anbieter bieten spezielle Internetsondertarife an, bei denen zusätzlich bis zu 30% gespart werden können. Nach einem möglichen Online-Abschluss gilt der Versicherungsschutz in der Regel direkt", fasst Jan Schust die Vorteile eines Tarifvergleichs von Hausratversicherungen im Internet zusammen.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.tarifcheck24.de
Tarifcheck24 GmbH
Zollstraße 11b 21465 Wentorf bei Hamburg

Pressekontakt
http://www.eyecansee.de
Eyecansee Communications
Manhagener Allee 5 22926 Ahrensburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de