Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 9
  Pressemitteilungen gesamt: 306.756
  Pressemitteilungen gelesen: 39.736.792x
09.04.2018 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Andreas Idelmann¹ | Pressemitteilung löschen

Zuschüsse für Investitionen in NRW

Zuschüsse für Investitionen in NRW

Das Regionale Wirtschaftsförderungsprogramm wird herausgegeben von der NRW Bank und fördert - finanziert unter anderem aus Mitteln der Europäischen Union - Investitionsvorhaben der gewerblichen Wirtschaft aber Maßnahmen des Betriebsmittelbedarfes wie Personalkosten und Dienstleistungen.
Damit sollen Impulse gesetzt werden für die Neuerhaltung und Bewahrung von Arbeitstellen- und Generierung von Ausbildungsstellung in den besonders strukturschwachen Regionen des Landes NRW (http://www.imc-services.de/foerdermittel_zuschuesse_nordrhein_westfalen_nrw.php). Diese Regionen liegen zum einen im strukturschwachen Ruhrgebiet, mittlerweile dort eher im nördlichen Bereich, aber auch im Niederrhein und in der Region Aachen. Die Landeshauptstadt, aber auch die Rheinstädte wie Köln und Bonn profitieren nicht von diesem Programm

Für wen geeignet

Ausschließlich können gewerbliche Unternehmen gefördert werden, wenn sie betriebliche Investitionen vornehmen. Diese können zum Beispiel sein:

- Errichtung einer Niederlassung (http://www.imc-services.de/foerdermittel_zuschuesse_nordrhein_westfalen_nrw.php) und/ oder Vergrößerung der bereits vorhandenen Unternehmenssitzes
- Kauf eines Unternehmens
- Bau einer neuen Produktionsstätte und Umzug in ein Fördergebiet
- Markteinführung innovativer Produkte

Wie hoch ist die Förderung

Anteilig werden Zuschüsse (nicht rückzahlbar) zwischen 10 und 30 % der Investitionssumme finanziert. Dies ist insofern interessant, da so häufig der Eigenkapitalanteil beigesteuert werden kann. Auf Basis eines Gesamtkonzeptes - inklusive Planung von Arbeitsplätzen - werden die Zuschüsse ermittelt und nach Antragstellung ausgezahlt.

Voraussetzungen

- Der Sitz oder die Betriebsstätte muss innerhalb der definierten Region liegen.
- Es müssen Arbeitsplätze erhalten oder geschaffen werden
- Der Gesamtinvestitionsbetrag muß über 150.000 Euro liegen
- Auch hier gilt: Erst beantragen, dann die Fördermaßnahme beginnen

Programmlaufzeit
Das RWP Programm läuft vom 07.08.2017 bis zum 31.12.2020.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.imc-services.de
imc Unternehmensberatung
Neuer Zollhof 3 40221 Düsseldorf

Pressekontakt
http://www.imc-services.de
imc Unternehmensberatung
Neuer Zollhof 3 40221 Düsseldorf

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de