Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 48
  Pressemitteilungen gesamt: 302.177
  Pressemitteilungen gelesen: 39.081.180x
10.04.2018 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Helga Quirini¹ | Pressemitteilung löschen

Mit dem VDMplus professionell in die Musikbranche starten

Musik ist für viele Menschen ein schönes Hobby. Soll sie zur Profession werden, also zu einem Beruf, mit dem Geld verdient wird, gibt es viel zu beachten und noch mehr zu wissen. "Wer in das Musikgeschäft einsteigt, muss sich darüber bewusst sein, dass die Existenzgründung das Fundament für den weiteren Werdegang darstellt. Die korrekte Gründung ist die Basis für den folgenden wirtschaftlichen Erfolg", erklärt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de).

Im schlechtesten Fall werden am Anfang Fehler gemacht, die sich später schwer korrigieren lassen, meint Udo Starkens, Generalmanager des VDMplus. "Schon die Wahl der passenden Geschäftsform, ein aussagekräftiger Businessplan und zahlreiche Formulare und Verträge stellen Musikschaffende aller Art gerade bei der Existenzgründung vor viele Herausforderungen."

Daher empfiehlt sich für Alle, die erfolgreich in das Musikbusiness einsteigen, die Mitgliedschaft in einem erfahrenen Branchenverband wie dem VDMplus. Aus vielerlei Gründen, wie Quirini und Starkens erläutern. "Ganz wichtig ist, dass wir unseren Mitgliedern in der VDMplus-Akademie das geballte Wissen rund um die Musikbranche vermitteln. Wir klären über sämtliche Hintergründe auf und informieren über aktuelle Entwicklungen", sagt Quirini.

Einen weiteren wesentlichen Punkt, der für die VDMplus-Mitgliedschaft spricht, bringt Starkens ins Spiel: "Von der Gründung bis zum dauerhaften Erfolg beraten wir unsere Mitglieder zu allen erdenklichen Themen, die das Musikbusiness berühren." So stelle der Verband Deutscher Musikschaffender seinen Mitgliedern beispielsweise Formulare, mehr als 200 Musterverträge zur Verfügung und leiste ndividuell wertvolle Ausfüllhilfe bei schwierigen Formularen.

Hinzu kommen Branchentreffen und interne Online-Plattform, um Kooperationen in der Musikbranche in Gang zu bringen, nützliche Werkzeuge wie Kalkulatoren für das Musikgeschäft, Preisvorteile für dem VDMplus angeschlossene Musikschaffende und vieles mehr, so dass sich die Mitgliedschaft in dem Verband lohnt. Weitere Infos erhalten Sie über die Homapage des Verbandes oder über facebook@vdmplusmusik (http://fb.com/vdmplusmusik).

Bildquelle: fotolia © hubis3d

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.vdmplus.de
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Josefsallee 12 52078 Aachen

Pressekontakt
http://www.vdmplus.de
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Josefsallee 12 52078 Aachen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de