Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 82
  Pressemitteilungen gesamt: 305.130
  Pressemitteilungen gelesen: 39.453.654x
03.09.2018 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Dirk Lonnemann¹ | Pressemitteilung löschen

HR-Analyse schafft Transparenz

Kiel, 03. September 2018 - Recruiting-Kosten endlich transparent: Eine Analyse legt alle wichtigen Kennzahlen und Durchschnittswerte offen, an denen sich HR-Verantwortliche orientieren können. Besonders vermeintlich unkomplizierte Aufwände und die jeweilige Berufsgruppe der Vakanz müssen berücksichtigt werden.

Mit welchen finanziellen und zeitlichen Faktoren man im Recruiting eigentlich rechnen muss, ist häufig unklar. Selbst Personaler können oder wollen häufig keine konkreten Angaben dazu machen, was die Besetzung einer Position, eine Recruiting-Kampagne oder das Gesamtrecruitment im Unternehmen durchschnittlich kostet - und wenn, dann sind es oft nur ungefähre Schätzungen.

Eine aktuelle Auswertung der Kieler Personalberatung FEL, die als ausgelagerter Recruiting-Partner zahlreicher Unternehmen Stellen aus allen Berufsgruppen besetzt, verrät jetzt überraschend: Es gibt eine Reihe an meist unberücksichtigten Kostenfaktoren, die dann in Summe zu Buche schlagen.

Zeit ist Geld: Neben offensichtlich zeit- und kostenintensiven Prozessen wie der gebührenpflichtigen Schaltung von Stellenanzeigen oder den Reisekosten für Bewerber und Bewerberinnen werden andere Aufwände unterschätzt - zum Beispiel die Erstellung, das Design und die Optimierung der Anzeige. "Dazu kommen neue Datenschutzverordnungen, die laufende Kommunikation rund um eingegangene Bewerbungen und die Umsetzung von außerordentlichen Maßnahmen", fügt FEL-Geschäftsführer Dirk Lonnemann hinzu.

FEL liefert auch reale durchschnittliche Besetzungskosten aus eigener Hand für verschiedene Berufsgruppen zur Orientierung. Hier fällt auf: Eine Einstellung muss nicht teuer sein.

1.Top-Management EUR 3.182,50
2. Ingenieure EUR 2.854,02
3. Fachkräfte und Techniker EUR 2.597,22
4. IT-Fachkräfte inkl. Berater EUR 2.513,62
5. Führungskräfte und Katalogberufe EUR 2.255,02
6. Angestellte (Kaufm., Sonstige) EUR 2.096,60

Den gesamten Blogartikel inklusive aller relevanten Kostenfaktoren lesen Sie unter http://www.fel.de/de/info/blog/219-was-kostet-recruiting. Weitere Informationen zu HR-Know-How und Recruiting-Dienstleistungen erhalten Sie unter http://www.fel.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.fel.de
FEL GmbH
Im Brauereiviertel 5 24118 Kiel

Pressekontakt
http://www.fel.de
FEL GmbH
Im Brauereiviertel 5 24118 Kiel

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de