Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 300.537
  Pressemitteilungen gelesen: 38.850.182x
10.09.2018 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von WP StB Gerhard Meyer¹ | Pressemitteilung löschen

Tax Compliance: Pflicht oder Kür für Unternehmen?

Heidelberg, 10. September 2018 - Welche Anforderungen gibt es an die Dokumentation zur Einhaltung steuerlicher Vorschriften? Welche Maßnahmen sind für mittelständische Unternehmen erforderlich? Welche Risiken bestehen für Geschäftsführer und Vorstand ohne entpsrechende Nachweise? Wie lässt sich ein zuverlässiges Tax-Compliance Managemet-System einführen? Antworten auf diese Fragen gibt das 18. FALK FORUM "Tax Compliance: Pflicht oder Kür?", das am 20. September 2018 in Heidelberg stattfindet.

Die Einhaltung aller steuerlichen Vorschriften (Tax Compliance) für Unternehmen liegt in der Verantwortung des Vorstands bzw. der Geschäftsführer. Fehlerhafte Steuererklärungen können somit zu einer persönlichen Haftung der Organe führen. Das Bundesfinanzministerium hat sich im Jahr 2016 dahingehend geäußert, dass ein internes Kontrollsystem zur Sicherstellung aller steuerlichen Pflichten ein Indiz gegen das Vorliegen eines Vorsatzes oder von Leichtfertigkeit darstellen kann. Ein Tax-Compliance-Management-System (Tax-CMS) kann somit dem Vorwurf der Steuerhinterziehung vorbeugen. Mit einem Praxishinweis hat das Institut der Wirtschaftsprüfer (IdW) erläutert, welche Bestandteile ein Tax-CMS umfassen soll und wie dieses aufzubauen ist. Gleichwohl existiert gerade für den Mittelstand noch keine Best Practice für diese neue Herausforderung.

Experten aus dem Bereich des Strafrechts und der Finanzverwaltung werden im ersten Teil des 18. FALK Forums erläutern, welche Anforderungen an die Tax Compliance zu stellen sind und welche Maßnahmen für eine gesetzeskonforme Umsetzung erforderlich sind. Im zweiten Teil gibt es Hinweise dazu, wie ein Tax-CMS eingerichtet werden kann, worauf zu achten ist und welche Unterstützung durch Software-Tools bei der Implementierung möglich ist. Zum Abschluss des FALK Forums können Interessenten Fragen an die Referenten stellen und erhalten Hinweise und Tipps aus erster Hand.

Das 18. FALK FORUM "Tax Compliance: Pflicht oder Kür?" findet am 20. September 2018 um 17.00 Uhr in Heidelberg statt. Ziel der Veranstaltung der der Wirtschaftsprüfungs-, Steuer-, IT- und Unternehmensberatungsgesellschaft FALK ist es, Geschäftsführern und Vorständen mittelständischer Unternehmen aufzuzeigen, wo Handlungsbedarf für ihr Unternehmen besteht und worauf beim Thema Tax Compliance zu achten ist. Interessenten können sich kostenfrei unter http://www.falk-co.de/falkforum anmelden.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.falk-co.de
FALK GmbH & Co KG
Im Breitspiel 21 69126 Heidelberg

Pressekontakt
http://www.donner-doria.de
Donner & Doria Public Relations GmbH
Gaisbergstraße 16 69115 Heidelberg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de