Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 120
  Pressemitteilungen gesamt: 304.531
  Pressemitteilungen gelesen: 39.383.523x
07.11.2018 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Frau Anke Schwarz¹ | Pressemitteilung löschen

Dresden/ Chemnitz) VentureSax/ Trendstudie: Familienunternehmen arbeiten am liebsten mit ihrem eigenen Geld

Zu diesem Ergebnis kommt die Studie aus dem Jahre 2018, wo 300 Familienunternehmen und Kapitalgesellschaften.



Demnach ist es für deutsche Familienunternehmen besonders wichtig, finanziell auf eigenen Beinen zu stehen. So hätten 86 Prozent der Befragten angegeben, dass sich Familienunternehmen bevorzugt aus eigenen Gewinnen finanzieren. Erst danach folgten Fremdkapitalquellen wie Bankkredite (75 Prozent), Gesellschaftsdarlehen (63 Prozent) sowie Einlagen- und Beteiligungsfinanzierung (42 Prozent).



Dem zufolge scheuen sich Familienunternehmen vor einer Abhängigkeit von Fremdkapital, weil dies nicht mit ihrem generationsübergreifenden Denken vereinbar sei.



Während Publikumsgesellschaften auf Gewinnmaximierung zielten, überwiege bei Familienunternehmen der Wunsch nach einer sicheren Unternehmensexistenz und der Steigerung des Unternehmenswertes.



Der Studie zufolge müssen familiengeführte Unternehmen durch diese finanziellen Vorlieben aber auch Herausforderungen meistern: So hielten zwei von drei Befragten

Ihr erfolgreiches Unternehmen hat einen hohen Kapitalbedarf, den Sie durch langfristiges Fremdkapital unter Schonung der Kreditlinien bei Ihrer Bank finanzieren wollen. Dafür bieten sich Corporate Bonds (Unternehmensanleihen bzw. Industrieobligationen) an.



Eine alternative bankenunabhängige Finanzierung wäre ein Corporate Bond für familiengeführte Unternehmen!



Unter der Bezeichnung Corporate Bond werden Anleihen von deutschen oder internationalen Unternehmen bezeichnet. Diese können als Alternative zur herkömmlichen Kreditaufnahme bei Banken genutzt werden. Im Vergleich zu Pfandbriefen sind Corporate Bonds i.d.R. nicht durch weitere Sicherheiten unterlegt.



Für den zu zahlenden Zinssatz ist das Rating für das Unternehmen besonders wichtig, wobei es auch ungeratete Anleihe gibt. Erstklassige Anleihen weisen niedrigere Renditen auf. Das Rating der Anleihen hilft dem Anleger dabei, das eingegangene Risiko zu qualifizieren und fortlaufend zu beobachten.



Der Markt für Unternehmensanleihen in Deutschland boomt aktuell und hat ein Marktvolumen von über EUR 5 Mrd. erreicht.





VORTEILE FÜR UNTERNEHMEN / EMITTENTEN:



? UNTERNEHMEN KANN BESTEHENDE FINANZIERUNGSSTRUKTUR DIVERSIFIZIEREN

? BESICHERUNGS-STRUKTUR ODER ALTERNATIV NICHT DINGLICH BESICHERTER SENIOR LOAN

? MODERATE COVENANT-STRUKTUR KANN VERHANDELT WERDEN

? LANGFRISTIGE KAPITALÜBERLASSUNG MÖGLICH (BIS ZU 7 JAHREN)

? KAPITAL KANN I.D.R. MITTELVERWENDUNGSFREI STRUKTURIERT WERDEN

? BANKENUNABHÄNGIGE FINANZIERUNGSALTERNATIVE

? FINANZIERUNG SPRUNGFIXER WACHSTUMSINVESTITIONEN DIE NICHT KLASSISCH FINANZIERBAR



Die Privatplatzierung:



- Geringere Kosten & Folgekosten

- Keine Unternehmensinformationen an die Öffentlichkeit

- Schnelle und flexible Durchführung



Rahmendaten zur Kapitalaufnahme:



• JAHRESUMSATZ (KONSOLIDIERT) VON MINDESTENS EUR 25 MIO.

• ANGESTREBTE KAPITALAUFNAHME VON MINDESTENS EUR 5 MIO. BIS ZU EUR 100 MIO.

• UNTERNEHMENSSITZ IN DER DACH-REGION








Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
VentureSax GmbH
Frau Anke Schwarz
Markt 5
09111 Chemnitz
Deutschland

fon ..: 0371 44 47 8962
web ..: http://www.ventureSax.de
email : info@venturesax.de

Pressekontakt
VentureSax GmbH
Frau Anke Schwarz
Markt 5
09111 Chemnitz

fon ..: 0371 44 47 8962
web ..: http://www.venturesax.de
email : info@venturesax.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de