Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 88
  Pressemitteilungen gesamt: 321.965
  Pressemitteilungen gelesen: 41.897.147x
07.01.2019 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Kerstin Liedtke¹ | Pressemitteilung löschen

Stets tagesaktuelle Preise mit RPA

Wolfsburg, 07. Januar 2019*****Fachhändler vertreiben ihre Artikel nicht nur über den eigenen Onlineshop, sondern auch über diverse E-Commerce-Plattformen wie eBay, Amazon usw. Um die möglichst optimalste Marge bei konkurrenzfähigen Preisen für seine Produkte errechnen zu können, müssen die Einkaufspreise der eigenen Artikel mit den Verkaufspreisen identischer Artikel von Mitbewerbern auf den jeweiligen Plattformen verglichen werden. Für die Preisrecherche eines einzigen Artikels auf drei Vergleichsportalen benötigte ein Mitarbeiter eines Fachhändlers für Profi-Werkzeuge 5 Minuten. Bei 5.000 Artikeln summierte sich der Arbeitsaufwand des Mitarbeiters für die Preisrecherche auf drei Vergleichsportalen auf über 52 Arbeitstage (bei 8 Arbeitsstunden). Das bedeutete, dass der Fachhändler den Preis für jedes Produkt nur alle zweieinhalb Monate aktualisieren konnte. Abhilfe konnte hier der Einsatz einer Robotic Process Automation (RPA) - Lösung der Weissenberg Group (https://weissenberg-group.de/) schaffen.

Der von Weissenberg entwickelte Software-Roboter führt den Prozess der Preisgestaltung vollkommen selbständig durch. Dafür entnimmt er die Artikeldaten, für die er die Recherche betreiben soll, aus einer Datei oder einem bestehenden System. Anschließend sucht er ähnliche Artikel im Internet und speichert alle relevanten Informationen ab. Auf der Grundlage dieser Daten berechnet er automatisch die zu erwartende Marge jedes einzelnen Artikels.

Die Arbeit, für die der Mitarbeiter noch 5 Minuten benötigte, erledigt der Roboter jetzt in 16 Sekunden komplett fehlerfrei. Für die Recherche von 5.000 Artikeln auf drei Vergleichsportalen braucht der Roboter jetzt gerade einmal 22 Stunden (2,7 Arbeitstage). Das entspricht einer Zeitersparnis von 394 Stunden und einer Effizienzsteigerung von 95 Prozent. Und da der Roboter nicht wie ein Mitarbeiter nur 8 Stunden pro Tag, sondern rund um die Uhr arbeitet, kann der Online-Händler seine Produkte jetzt täglich zu den bestmöglichen Preisen anbieten.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://weissenberg-group.de
Weissenberg Group
Major-Hirst-Str. 11 38442 Wolfsburg

Pressekontakt
http://www.prtogo.de
prtogo
Am Ruhrstein 37c 45133 Essen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de