Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 20
  Pressemitteilungen gesamt: 309.407
  Pressemitteilungen gelesen: 40.158.243x
14.01.2019 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Bernhard Seilz¹ | Pressemitteilung löschen

Fokus: Potenzial nutzen

Neues Jahr, neues Glück. Bedeutet das: Neues Jahr, gleiches Spiel? "Kommt drauf an", sagt Bernhard Seilz. Wer im vergangenen Jahr Neugeschäft ausgebaut, gleichzeitig aber auch das Potenzial der älteren Kunden im Auge behalten hat, darf 2019 gerne so weitermachen. Bernhard Seilz ist Sparringspartner für Unternehmen, die sich zukunftsstark aufstellen wollen. Er weiß, dass in der Euphorie des Neugeschäfts oft Potenzial auf der Strecke bleibt.

"Deshalb möchte ich, dass Sie auf Ihre Liste der Vorsätze für dieses Jahr Folgendes mit aufnehmen: Brachliegendes Potenzial eruieren und nutzen", führt der erfahrene Berater und Trainer aus. Wer jetzt wissen möchte, wie das möglich wird, bekommt sogleich die Antwort: "Mit einem gepflegten Dealer-Management-System, einem Warenwirtschaftssystem oder einer Kundendatei lässt sich herausfinden, wie lange das letzte Geschäft mit den eingetragenen Kunden her ist." Ist dies länger als 12 Monate der Fall, sei es höchste Zeit, aktiv zu werden. Wobei diese Zeitspanne auch gerne auf die individuelle Situation angepasst werden kann.

Anschließend empfiehlt Seilz die zusammengetragene Liste mit den langjährigen Mitarbeitern im Unternehmen durchzusprechen. So kann, bevor Zeit und Ressourcen investiert werden, abgestimmt werden, welche Adressen veraltet sind oder nicht infrage kommen. Gründe hierfür können zum Beispiel ein Umzug oder Todesfall sein.

"Sobald die Liste überarbeitet wurde, können Sie entsprechende Maßnahmen starten, um mit diesen Kunden erneut ins Geschäft zu kommen", sagt Seilz und rät abschließend, diesen Vorgang jeden Monat zu wiederholen.

In seinem neuen Fachbuch "Der Autohaus-Kennzahlkompass" gibt Bernhard Seilz noch mehr Tipps und Hinweise, mit welchen Kennzahlen sich ein Unternehmen zukunftsstark aufstellen kann. Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.bernhardseilz.de/buecher/

Angebote zur Unternehmensanalyse finden Sie unter: https://www.bernhardseilz.de/sparringspartner/

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://www.bernhardseilz.de
Bernhard Seilz - zukunftsstark
Meyfried 14 86663 Asbach-Bäumenheim

Pressekontakt
https://www.bernhardseilz.de
Bernhard Seilz - zukunftsstark
Meyfried 14 86663 Asbach-Bäumenheim

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de