Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 311.813
  Pressemitteilungen gelesen: 40.510.931x
14.02.2019 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Jochen Staiger¹ | Pressemitteilung löschen

Sibanye-Stillwater Trading Statement - Vorabzahlen für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018

Sibanye-Stillwater Trading Statement - Vorabzahlen für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018



Johannesburg, 14. Februar 2019: Sibanye-Stillwater (Ticker JSE: SGL und NYSE: SBGL - http://www.commodity-tv.net/c/search _adv/?v=298805) freut sich, ein Trading Statement für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018 vorzulegen. Die umfassenden Finanz- und Betriebsergebnisse für die sechs Monate und das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr werden am Donnerstag, den 21. Februar 2019, veröffentlicht.



Gemäß Ziffer 3.4(b) der Listings Requirements of the JSE Limited (JSE) ist ein an der JSE notiertes Unternehmen verpflichtet, einen Handelsbericht zu veröffentlichen, sobald es sich vergewissert hat, dass ein hinreichender Grad an Sicherheit besteht, dass die Finanzergebnisse für den nächstfolgenden Berichtszeitraum um mindestens 20% von den Finanzergebnissen der vorangegangenen entsprechenden Periode abweichen werden.



Die Aktionäre werden darauf hingewiesen, dass die Sibanye-Stillwater-Gruppe für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr einen zurechenbaren Verlust von R1.000 Mio. (77 Mio. USD) erwartet, was eine deutliche Verbesserung gegenüber dem zurechenbaren Verlust von R4.437 Mio. (333 Mio. USD) für das am 31. Dezember 2017 endende Geschäftsjahr (Vergleichsperiode) darstellt.



Die Verbesserung gegenüber dem Vorjahr spiegelt sich unter anderem wider:



- verbesserte solide operative Leistung durch unsere PGM-Aktivitäten sowohl im südlichen Afrika (SA) als auch in den Vereinigten Staaten (US).

- die Vorteile deutlich höherer PGM-Korb-Preise

- die Einbeziehung eines ganzen Jahres aus den PGM-Aktivitäten in den USA, verglichen mit acht Monaten im Vergleichszeitraum.

- Erhöhung der Gewinne aus Finanzinstrumenten und Fremdwährungsdifferenzen

- Rückgang der nicht zugrunde liegenden Positionen (d.h. Wertminderungen, Rückstellungen für arbeitsmedizinische Schäden, Restrukturierungs- und Transaktionskosten)



Diese Verbesserungen wurden teilweise durch Verluste aus dem Goldgeschäft in SA aufgrund von Sicherheitsvorfällen im ersten Halbjahr 2018 und dem Streik der AMCU gegen Ende des Jahres sowie durch einen deutlichen Rückgang der Anpassungen der latenten Steuersätze gegenüber 2017 ausgeglichen.



Das latente Steuerguthaben für den Vergleichszeitraum 2017 in Höhe von R3.451 Mio. (gegenüber einem latenten Steuerguthaben von R511 Mio. für 2018) ist hauptsächlich auf die positiven Auswirkungen der am 22. Dezember 2017 in den USA verabschiedeten Steuerreformgesetzgebung zurückzuführen. Ab dem 1. Januar 2018 reduzierte sich der Körperschaftsteuersatz des Bundes von 35% auf 21%, was zusammen mit anderen unwesentlichen Änderungen der Steuerbemessungsgrundlage zu einem latenten Steuerertrag im Jahr 2017 von R2.532 Mio. führte.



Infolgedessen wird der Konzern für das zum 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr einen unverwässerten Verlust pro Aktie von 44 Rcent (3 US-Cent) ausweisen, was deutlich unter dem für das Vorjahr ausgewiesenen unverwässerten Verlust pro Aktie von 229 Cent (17 US-Cent) und einem positiven Headline-Ergebnis pro Aktie (HEPS) von 65 Rcent (5 US-Cent) gegenüber dem Headline-Verlust pro Aktie von 12 Rcent (1 US-Cent) für den Vergleichszeitraum 2017 liegt. Dies entspricht einer Reduktion des unverwässerten Verlusts pro Aktie um 81% und einer Erhöhung um 642% gegenüber dem HEPS.



Die Finanzinformationen, auf denen dieser Handelsausweis basiert, wurden von den Wirtschaftsprüfern von Sibanye-Stillwater nicht geprüft oder berichtet.



Ergebnispräsentation



Sibanye-Stillwater wird seine Ergebnisse für die sechs Monate und das am 31. Dezember 2018 endende Jahr am Donnerstag, den 21. Februar 2019 nach 08:00 Uhr (CAT) veröffentlichen und um 10:00 Uhr (CAT) eine Live-Präsentation und Webcast durchführen. Die Details zu Webcast und Telefonkonferenz finden Sie auf unserer Website unter http://www.sibanyestillwater.com.



Ende.



Kontakt:

E-Mail: ir@sibanyestillwater.com

James Wellsted

Leiter Investor Relations

+27 (0) 83 453 4014



In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch

http://www.resource-capital.ch



Sponsor: J.P. Morgan Equities South Africa (Proprietary) Limited



ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN



Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der "safe harbour"-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die in dieser Mitteilung enthalten sind, können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch die Verwendung von Wörtern wie "wird", "würde", "erwarten", "kann", "könnte", "glauben", "antizipieren", "Ziel", "schätzen" und ähnlichen Wörtern identifiziert werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen, einschließlich unter anderem in Bezug auf unsere zukünftigen Geschäftsaussichten, unsere Finanzpositionen, unsere Fähigkeit, den Verschuldungsgrad zu reduzieren, unsere Geschäftsstrategien, Pläne und Ziele des Managements für zukünftige Operationen und den erwarteten Nutzen und die Synergien von Transaktionen, sind notwendigerweise Schätzungen, die das beste Urteilsvermögen unseres oberen Managements widerspiegeln. Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht zu sehr auf solche Aussagen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten eine Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten und anderer Faktoren, von denen viele schwer vorherzusagen sind und die sich im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle von Sibanye-Stillwater befinden, was dazu führen könnte, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Ergebnisse von Sibanye-Stillwater wesentlich von den historischen Ergebnissen oder von allen zukünftigen Ergebnissen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Daher sollten diese zukunftsgerichteten Aussagen vor dem Hintergrund verschiedener wichtiger Faktoren betrachtet werden, einschließlich derjenigen, die im am 30. März 2018 veröffentlichten integrierten Jahresbericht und Jahresfinanzbericht der Gruppe sowie im Jahresbericht der Gruppe auf Formular 20-F, der von Sibanye-Stillwater bei der Securities and Exchange Commission am 2. April 2018 eingereicht wurde (SEC File No. 001-35785). Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Zeitpunkt dieser Mitteilung. Sibanye-Stillwater lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung oder Zusage zur Aktualisierung oder Überarbeitung dieser zukunftsgerichteten Aussagen ab, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Sibanye Gold Limited
Jochen Staiger
1 Hospital Street
1780 Westonaria, Libanon
Südafrika

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt
Sibanye Gold Limited
Jochen Staiger
1 Hospital Street
1780 Westonaria, Libanon

email : info@resource-capital.ch

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de