Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 66
  Pressemitteilungen gesamt: 314.689
  Pressemitteilungen gelesen: 40.882.743x
01.03.2019 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Frank Basa¹ | Pressemitteilung löschen

Granada Gold informiert über die geplante Exploration 2019

Granada Gold informiert über die geplante Exploration 2019



Rouyn Noranda, QC - 1. März 2019 - Granada Gold Mine (TSX.V: GGM) (Granada Gold oder GGM oder das Unternehmen) freut sich, über die für 2019 geplanten Explorations- und Erschließungsaktivitäten zu berichten, die im Anschluss an die vor kurzem aktualisierte Ressourcenschätzung im Goldprojekt Granada in Rouyn-Noranda (Quebec) erfolgen sollen.



Am 13. Februar 2019 hat das Unternehmen auf der SEDAR-Webseite einen gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 erstellten Fachbericht zur neuesten Schätzung der Ressourcen im Tagebaumodell eingereicht. Die geschätzten Ressourcen umfassen 762.000 Unzen Gold in der gemessenen und angezeigten Kategorie sowie 455.000 Unzen Gold in der abgeleiteten Kategorie.



Der Bericht mit dem Titel Granada Gold Project Mineral Resource Estimate Rouyn-Noranda, Quebec, Canada wurde von SGS Canada Inc. erstellt und bestätigt die nachfolgende Ressourcenschätzung:



Aktuelle Ressourcen: Ressourcenschätzung

im Tagebaumodell

2019

1

KategorTonnen Erzgehaenthaltenes

ie lt Gold

(g/t (Unzen)

Au)



gemesse 12.637.1,02 413.0

ne 000 00

R.



angezei 9.630.1,13 349.0

gte 000 00

R.



gem. & 22.267.1,06 762.0

angez 000 00

. R.,

gesamt



abgelei 6.930.2,04 455.0

tete 000 00

R.

1 Cutoff-Gehalt: 0,4 g/t Au; Einzelheiten sind in der Pressemeldung vom 13. Februar 2019 nachzulesen.



Frank J. Basa, P.Eng, Chairman und CEO von Granada Gold Mine, erklärt: Diese soliden Zahlen bestätigen die Vorzüge des Konzessionsgebiets, von denen wir schon seit langem überzeugt sind, und bilden die Basis für unsere weiteren Bemühungen. Wir haben die Absicht, Granada zu einem Bergbaubetrieb mit großen Fördervolumina auszubauen und sind der Meinung, dass der Aufwärtstrend im Bergbausektor eine gute Ausgangsbasis für dieses Unterfangen bildet.



Die Autoren des Berichts - die qualifizierten Sachverständigen Allan Armitage, PhD, P.Geo, und Maxime Dupere, BSc, P.Geo - kommen zum Schluss, dass hier enormes Potenzial für die Abgrenzung weiterer Mineralressourcen besteht und eine Fortsetzung der Exploration gerechtfertigt scheint.



Die nächste Maßnahme, die GGM setzen wird, ist der Ausbau der vorgenannten aktuellen Ressourcen. Das Unternehmen hat bereits damit begonnen, die Ressourcen durch Explorationsbohrungen zu erweitern. Im Rahmen der Erschließungsaktivitäten wird man sich zunächst darauf konzentrieren, die wirtschaftlichen und technischen Aspekte im Zusammenhang mit den aktuellen Ressourcen zu bewerten.



Explorationsaktivitäten

Die aktuellen Ressourcen in und um die historische Mine Granada, aus der in den 1930er Jahren rund 51.000 Unzen Gold gefördert wurden, sind in die Scherzone Granada (Granada Shear Zone/GSZ) eingebettet, die sich 1 km südlich der ertragreichen Scherzone Cadillac Break befindet. Die GSZ ist eine in Ost-West-Richtung verlaufende Verwerfung, die sich entlang des Konzessionsgebiets ausbreitet und auch noch andere im Konzessionsgebiet befindliche historische Bergbaustätten in östlicher Richtung (Aukeko und Austin Rouyn) beherbergt.



Eric Owens, President von GGM, meint: Unsere nächsten Arbeiten zur Erweiterung der Lagerstätte im Konzessionsgebiet Granada finden unmittelbar neben den aktuellen Ressourcen statt. Im Konzessionsgebiet gibt es außerdem noch weitere vielversprechende Zielzonen, die wir unbedingt erkunden wollen. Wir hoffen, dass Sie uns kommende Woche auf unserem Stand (Nr. 2738) auf der PDAC besuchen, wo wir Sie im Detail über die Lage informieren.



Die Pläne für die nächste Bohrphase - ein Programm über 5.000 Bohrmeter - liegen bereits vor. Das Programm wird sich zu 75 % auf ein Zielgebiet im Nahbereich der Ressourcen des Tagebaumodells konzentrieren. Ziel ist hier, die Ressourcen in geringer Tiefe zu erweitern (siehe Abbildung unten). Das Zielgebiet wurde noch nicht ausreichend anhand von Bohrungen erkundet; vereinzelte Bohrlöcher haben jedoch vielversprechende Ergebnisse geliefert (z.B. 10,0 Meter mit einem Goldgehalt von 2,01 g/t und 28,5 Meter mit einem Goldgehalt von 0,51 g/t).



Längsschnitt durch die Ressourcenzonen des Tagebaumodells, Blickrichtung Süden, mit der Lage des Zielbereichs der Bohrungen sowie ausgewählten Ergebnissen aus früheren Bohrlochdurchschneidungen

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46072/2019-03-01 GGM NR Update v4_DEPRcom.001.jpeg





Das übrige Bohrprogramm besteht aus 3 Löchern, in denen die North Zone (Genesis), rund 750 m nördlich der Scherzone Granada, erkundet werden soll. Die Löcher sind als Folgebohrungen im Anschluss an das erste, bis dato in dieser Zone gebohrte Loch geplant. In diesem Ende 2018 gebohrten Loch (Nr. GR-18-04) wurde ein 4 Meter breiter Abschnitt mit 5,45 g/t Au durchteuft, in dem auch ein 1,0 Meter breiter Abschnitt mit 45,7 g/t Au enthalten ist (siehe Pressemeldung vom 8. Januar 2019).



Im Rahmen der künftigen Bohrprogramme sollen Testbohrungen zur Bestätigung der vielversprechenden Ergebnisse aus tieferliegenden Löchern (8,39 g/t Au auf 6 Meter in Loch GR-18-03 und 8,15 g/t Au auf 3 Meter in Loch GR-18-01; siehe Pressemeldung vom 8. Januar 2019) unterhalb des Tagebaumodells stattfinden. Außerdem finden derzeit Planungen im Hinblick auf Ergänzungsbohrungen (Infill-Bohrungen) in der zweiten Jahreshälfte statt, mit denen die abgeleiteten Ressourcen im Tagebaumodell zu angezeigten Ressourcen umgewandelt werden sollen.



Außerdem plant das Unternehmen in den Sommermonaten ein Programm mit geologischen Kartierungen und geophysikalischen Untersuchungen, um weitere Goldziele im Konzessionsgebiet zu lokalisieren und bessere Einblicke in die geologischen Rahmenbedingungen der Lagerstätte zu gewinnen.



Erschließungsaktivitäten

GGM hat die Absicht, anhand der aktuellen Ressourcen laut vorstehender Tabelle die Wirtschaftskennzahlen für einen langfristigen Bergbaubetrieb mit großen Fördervolumina zu bewerten. Derzeit werden Vorschläge im Hinblick auf die Erstellung einer wirtschaftlichen Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment/PEA) und einer Vormachbarkeitsstudie (Pre-Feasibility Study/PFS) auf Basis eines Tagebaumodells sondiert. Sobald grünes Licht für die PEA gegeben wurde, wird es rund 4 Monate dauern, bis die Arbeiten abgeschlossen werden können. Die Erstellung der PFS wird voraussichtlich weitere 6 - 12 Monate in Anspruch nehmen. Dafür ist eine Aufwertung der abgeleiteten Ressourcen zu angezeigten Ressourcen im Zuge von Ergänzungsbohrungen erforderlich.



Abgesehen davon verfügt das Unternehmen über eine Bergbaulizenz, die einen Bergbaubetrieb mit einer Förderkapazität von 550 Tagestonnen (t/d) auf Basis eines ersten Tagebaumodells im Kleinformat ermöglicht (Rolling Start; siehe Pressemeldung vom 6. Mai 2014). Die Unternehmensführung prüft die bestehenden Optionen im Hinblick auf diese Lizenz.



Wenn Sie weitere Einzelheiten zu GGM und seine Aktivitäten erfahren möchten, besuchen Sie uns bitte auf unserem Stand 2738 auf der PDAC (3.-7. März 2019).



Qualifizierte Sachverständige



Allan Armitage, PhD, P.Geo, von SGS Canada Inc. zeichnet in seiner Eigenschaft als unabhängiger qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 für die aktuellen Ressourcen verantwortlich und hat die entsprechenden Passagen in dieser Pressemeldung geprüft. Merouane Rachidi P. Geo., Ph.D., und Claude Duplessis, P. Eng., von GoldMinds Geoservices Inc., zeichnen ihrerseits als qualifizierte Sachverständige gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 für die gesamten Projektaktivitäten verantwortlich und haben den Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und freigegeben.



Über Granada Gold Mine Inc.



Granada Gold Mine Inc. ist ein kanadisches Startup-Unternehmen der Goldexplorationsbranche, das mit dem Goldprojekt Granada in der anerkannten Bergbauregion Rouyn-Noranda (Quebec) eine bedeutende Goldkonzession besitzt. Das Projektgelände grenzt unmittelbar an den ertragreichen Cadillac Break, eine 300 km lange Verwerfungszone, aus welcher im Zuge des vergangenen Jahrhunderts mehr als 120 Millionen Unzen Gold gefördert wurden. Das Unternehmen erzielt im Rahmen seiner Bemühungen, dieses Projekt zu einem Bergbaubetrieb auszubauen, große Fortschritte.



Nähere Informationen sind unter http://www.granadagoldmine.com erhältlich.



Frank J. Basa



Frank J. Basa P. Eng.

Chief Executive Officer & Chairman



Nähere Informationen erhalten Sie über:



Eric Owens, PGeo, President, Tel. 1-416-509-5385 oder

Wayne Cheveldayoff, Corporate Communications, Tel. 416-710-2410 oder waynecheveldayoff@gmail.com



Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen und beinhaltet, beschränkt sich jedoch nicht auf, Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, zu den geologischen Interpretationen, zum Erwerb von Grundrechten, zu den potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden.



Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf http://www.sedar.com , http://www.sec.gov , http://www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Granada Gold Mine Inc.
Frank Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam
Kanada

email : fbasa@granadagoldmine.com

Pressekontakt
Granada Gold Mine Inc.
Frank Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam

email : fbasa@granadagoldmine.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de