Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 49
  Pressemitteilungen gesamt: 330.209
  Pressemitteilungen gelesen: 43.213.814x
31.03.2019 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Thomas Dörken¹ | Pressemitteilung löschen

Worms erhält ersten Null Euro Schein

Die Stadt Worms erhält erstmals einen Null-Euro-Schein. Was es in anderen deutschen Städten wie Kiel, Kassel, Duisburg oder München schon gibt, wird es in Kürze auch in Worms geben: Einen Null-Euro-Schein mit einem Wormser Motiv. Gewählt hat man für den Wormser Null Euro Schein den Wormser Dom, wohl das Wahrzeichen der Stadt. Der Schein kommt aus einer echten Banknotendruckerei, in der auch die Euro-Geldscheine von 5 Euro bis 500 Euro gedruckt werden und erinnert in der Farbgebung auch an die 500-Euro-Scheine, die zukünftig aus dem Verkehr gezogen werden sollen. Gedruckt ist er auch wie eine Banknote: Mit Wasserzeichen, Metallstreifen, Hologramm, fortlaufender Seriennummer, UV-Druck, Microschrift etc. Wie es von einer Geldscheindruckerei auch zu erwarten ist. Der Reiz des Null-Euro-Scheins liegt in der Limitierung: Es wird ihn nur 10.000x geben. Andere Städte haben mehrere Zehntausend innerhalb weniger Tage verkauft. In Trier wurden mehr als 100.000 Null-Euro-Scheine innerhalb eines Jahres verkauft. In Worms wurde die Limitierung mit 10.000 Stück bewusst niedrig gewählt. Mit dem Schein kann man sich nichts kaufen, weil der aufgedruckte Nennwert "0" ist, aber er könnte später einen Sammlerwert bekommen. Null-Euro-Scheine aus Düsseldorf (zum Tour de France-Start), aus Kassel (mit Herkules-Figur) oder aus Duisburg erreichen am Zweitmarkt teilweise schon zwei- und dreistellige Sammlerpreise. Der Null-Euro-Schein Worms wird voraussichtlich ab Ende April/Anfang Mai in Worms zu 3 Euro verkauft. Die genaue Abgabestelle wird noch auf http://www.Null-Euro-Worms.de (https://www.null-euro-worms.de) bekannt gegeben. Wer nicht nach Worms kommen kann oder sichergehen will, dass er auf jeden Fall einen erhält, kann auch im Vorfeld bereits online ordern, - gegen kleines Aufgeld. Das Sammeln von Null-Euro-Scheinen ist nicht nur in Deutschland populär, sondern auch in Frankreich, wo sie an vielen Sehenswürdigkeiten verkauft werden. Worms wird jedes Jahr von mehreren Hunderttausend Touristen besucht, die insbesondere im Zeitraum von Mai bis Oktober die Stadt besuchen und den Dom aufsuchen.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.Better-Service-Freiburg.de
Better Service Freiburg UG
Cornelia-Schlosser-Allee 31 79111 Freiburg

Pressekontakt
http://www.Better-Service-Freiburg.de
Better Service Freiburg UG
Cornelia-Schlosser-Allee 31 79111 Freiburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de