Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 57
  Pressemitteilungen gesamt: 319.906
  Pressemitteilungen gelesen: 41.613.837x
07.05.2019 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Andreas Idelmann¹ | Pressemitteilung löschen

Bewerbungsphase für den KfW Award Gründen startete

Bewerbungsphase für den KfW Award Gründen startete am 01.05.2019

Die KfW Bankengruppe zeichnet seit 1998 junge Unternehmen (maximal fünf Jahren alt) mit dem KfW Award Gründen aus. Der Preis ist mit insgesamt 35.000 Euro dotiert.

Start-ups (https://www.imc-services.de/) aller Branchen können sich für den renommierten Award bewerben, vorausgesetzt, sie haben ihren Sitz in Deutschland. Die Teilnahme ist auch für Gründer (https://www.imc-services.de/) möglich, die eine Firma als Nachfolger übernommen haben.
Die Sieger werden von einer Jury aus erfahrenen Vertreterinnen und Vertretern aus der KfW Bankengruppe, Politik und Wirtschaft ausgewählt. Diese beinhaltet z. B. Landesförderinstitute und Industrie- und Handelskammer. Die Geschäftsideen werden von der Jury nach ihrem Innovationsgrad und ihrer Kreativität bewertet. Außerdem wird geprüft, ob soziale Verantwortung übernommen wird. Für die Auszeichnung ist auch relevant, wie umweltbewusst die Umsetzung erfolgt ist. Ein weiteres Kriterium ist die Schaffung oder Erhaltung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen. Es können sich Unternehmen aus allen Branchen bewerben.

Es wird aus jedem Bundesland je ein Unternehmen prämiert. Voraussetzung ist, dass das Unternehmen ab dem Jahr 2013 gegründet oder im Rahmen einer Nachfolge übernommen wurde. Für diese Landessieger beträgt das Preisgeld jeweils 1.000 Euro. Aus den Landessiegern wird ein Bundessieger ausgewählt, der mit zusätzlich 9.000 Euro Preisgeld dotiert ist. Dieser Bundessieger wird am Abend der Auszeichnung bekanntgegeben. Die Gäste im Saal vergeben einen Publikumspreis in Höhe von 5.000 Euro zusätzlichem Preisgeld unter allen Siegern, die sich auf der Bühne vorstellen. Außerdem wird ein Sonderpreis Social Entrepreneurship, der mit 5.000 Euro dotiert ist, an ein Unternehmen aus dem Bewerberkreis vergeben. Es handelt sich dabei um ein Unternehmen, das eine soziale Idee verfolgt.

Am 17. Oktober 2019 werden die Preise auf der Eröffnungsveranstaltung der deGUT im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin vergeben. Die Gewinner sind alle vom 17. bis 19. Oktober nach Berlin eingeladen. Der Hotelaufenthalt, Besuchsprogramm und Besuch der deGUT sind inklusive. Die Sieger werden bei der Vermarktung ihrer Erfolgsgeschichte von einer PR-Agentur unterstützt.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.imc-services.de
imc Unternehmensberatung
Neuer Zollhof 3 40221 Düsseldorf

Pressekontakt
http://www.imc-services.de
imc Unternehmensberatung
Neuer Zollhof 3 40221 Düsseldorf

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de