Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 4
  Pressemitteilungen gesamt: 321.991
  Pressemitteilungen gelesen: 41.899.521x
03.06.2019 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Andrew Lee Smith¹ | Pressemitteilung löschen

East Africa gibt die Abstimmungsergebnisse der Hauptversammlung und Veränderungen in der Unternehmensführung bekannt



Vancouver, British Columbia - 31. Mai 2019 - East Africa Metals Inc. (TSX-V: EAM) (East Africa oder das Unternehmen) gibt die Abstimmungsergebnisse seiner Hauptversammlung bekannt, die am heutigen Tage in Vancouver (BC) stattfand.



Im Rahmen der Versammlung nahmen 42,20 % der stimmberechtigten Anteile des Unternehmens, also 75.775.458 der ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Stammaktien des Unternehmens, an der Abstimmung teil. Die Aktionäre von East Africa stimmten allen Tagesordnungspunkten mit überwältigender Mehrheit zu, einschließlich der Wahl jedes nominierten Board-Mitglieds wie folgt:



Dr. Jingbin Wang: 99,99 %

Herr Andrew Lee Smith: 99,96 %

Dr. Antony Harwood: 99,98 %

Dr. Zhijun He: 99,99 %

Herr Sean Waller: 99,98 %

Herr David Parsons: 99,98 %



Die Aktionäre von East Africa stimmten mit 99,98 % für die Bestellung von PricewaterhouseCooper LLP als Wirtschaftsprüfer, mit 99,89 % für den geänderten Aktienoptionsplan und mit 99,93 % für die geplante Finanzierung von Erschließung der Projekte Terakimti, Da Tambuk und Mato Bula in Äthiopien durch Tibet Huayu (siehe Pressemeldung vom 8. Februar 2019).



Finanzierung und Erschließung durch Tibet Huayu



Die Transaktion - wie in der verbindlichen Absichtserklärung definiert - beinhaltet folgende Bedingungen, denen Tibet Huayu im Austausch für 55 % der Anteile an Harvest Mining PLC (Harvest) und 70 % der Anteile an Tigray Resources Incorporated PLC (TRI) nachkommen wird:



- Entrichtung einer Barzahlung von 1,7 Millionen USD an EAM;

- Finanzierung, Erschließung und Betrieb der Projekte Terakimti, Da Tambuk und Mato Bula.



Bei Abschluss der geplanten Transaktion:



- wird Tibet Huayu die Rechte (Beteiligung) an 55 % des Gewinns nach Steuern/der staatlichen Ausschüttungen für Harvest und an 70 % des Gewinns nach Steuern/der staatlichen Ausschüttungen für TRI halten;

- wird EAM die Rechte (Beteiligung) an 15 % des Gewinns nach Steuern/der staatlichen Ausschüttungen für Harvest und an 30 % des Gewinns nach Steuern/der staatlichen Ausschüttungen für TRI halten.

- Die Abschlussbedingungen beinhalten:

o Ausstellung eines offiziellen Schreibens durch das äthiopische Bergbauministerium, in dem bestätigt wird, dass die Bergbaulizenz für das Projekt Terakimti nicht säumig ist, sollte der Bau nicht innerhalb des in der Bergbaulizenz festgelegten Zeitrahmens abgeschlossen oder der Bauzeitraum verlängert werden;

o Ausstellung eines offiziellen Schreibens durch das äthiopische Bergbauministerium, in dem bestätigt wird, dass die Bergbaulizenzen für das Projekt Adyabo nach der Genehmigung durch den äthiopischen Ministerrat erteilt werden;

o Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, u.a. die Genehmigungen durch das Board, die Aufsichtsbehörden und die Regierung;

o Abschluss von endgültigen Aktienkaufabkommen und Joint-Venture-Vereinbarungen in Bezug auf die Transaktion; und

o Eingang der Barzahlung von Tibet Huayu in Höhe von 1,7 Millionen USD bei EAM.



EAM wird die Mineralrechte und alle Explorationsverpflichtungen im Hinblick auf alle aussichtsreichen Ziele behalten, die nicht Teil der drei Bergbaulizenzen sind (Mineralressourcen von EAM). EAM wird Tibet Huayu ein Vorkaufsrecht von angemessener Dauer auf den Erwerb der Mineralressourcen von EAM einräumen. Die Verhandlungen hinsichtlich der zukünftigen äthiopischen Mineralressourcen werden auf i) einer Barzahlung und ii) einem prozentualen Anteil an den Gewinnen nach Steuern bei den neuen Mineralressourcen basieren. Tibet Huayu und EAM werden sich nach besten Kräften bemühen, alle aufschiebenden Bedingungen zu erfüllen und die endgültige Vereinbarung abzuschließen.



Veränderungen in der Unternehmensführung



East Africa hat sich in den vergangenen Monaten von einem reinen Explorationsunternehmen zu einem Erschließungs- und Explorationsunternehmen entwickelt. Im Rahmen dieses Übergangs hat das Unternehmen deutliche Einsparungen vorgenommen und die Gemein- und Verwaltungskosten des Unternehmens um nahezu 55 % gesenkt.



Herr Peter Granata (C.F.O.) und Herr Jeff Heidema (V.P. Exploration) haben ihre Ämter niedergelegt, um anderen Tätigkeiten nachzugehen. Die Herren Granata und Heidema trugen beide während ihrer Tätigkeit beim Unternehmen entscheidend zum Wachstum von East Africa Metals bei. Das Board of Directors und die Unternehmensführung von East Africa sind für ihre Beiträge dankbar und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.



Mit sofortiger Wirkung wird Andrew Lee Smith, B.Sc., P.Geo., die Aufgaben als qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) des Unternehmens im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 übernehmen und das bevorstehende Bohrprogramm des Unternehmens überwachen (siehe Pressemeldung vom 1. März 2019).



Frau Jacqueline Tucker wird Peter Granata als Chief Financial Officer des Unternehmens ersetzen. Frau Tucker ist eine zugelassene Wirtschaftsprüferin (Chartered Professional Accountant) und ein Fellow des Institute of Chartered Accountants of British Columbia. Frau Tucker hat mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Erbringung professioneller Dienstleistungen für eine Reihe von börsennotierten Unternehmen. Frau Tucker war als leitende Angestellte und Board-Mitglied für verschiedene Aktiengesellschaften tätig, u.a. aus den Bereichen Bergbau, Öl und Gas sowie Biowissenschaften.



Andrew Lee Smith sagte: Die Unternehmensführung und das Board of Directors von East Africa sind sehr zufrieden mit den Fortschritten, die das Unternehmen in den vergangenen sieben Jahren in Äthiopien erzielt hat. Außerdem sind sie dankbar für die harte Arbeit und das Engagement, die die Verwaltungsmitarbeiter und das technische Team bei der Bewältigung schwieriger Herausforderungen an den Tag gelegt haben, um im besten Interesse des Unternehmens und seiner Aktionäre zu handeln.



Nähere Informationen über East Africa erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter http://www.eastafricametals.com oder auf http://www.sedar.com.



Für das Board of Directors:

Andrew Lee Smith, P.Geo.



Nähere Informationen erhalten Sie über:

Nick Watters, Business Development

Tel: +1 (604) 488-0822

Webseite: http://www.eastafricametals.com



East Africa Metals Inc.

Suite 1100 - 595 Howe Street

Vancouver, BC, Kanada V6C 2T5

Tel: 604.488.0822

Gebührenfreie Rufnummer: 866.488.0822

Fax: 604.899.1240

Web: http://www.eastafricametals.com



Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen



Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen gemäß den kanadischen Wertpapiergesetzen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen anhand der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie erwarten, glauben, planen, beabsichtigen, schätzen, prognostizieren, vorhersagen, budgetieren, können, werden, könnten, dürften, sollten, anzeigen oder Abwandlungen solcher Begriffe oder an ähnlichen Bezeichnungen oder Ausdrücken zu erkennen. Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf angemessenen Annahmen von East Africa zum Zeitpunkt, an dem diese erstellt wurden. Sie unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von East Africa wesentlich von den in zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen könnten. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: der Zeitpunkt der Genehmigungen in Verbindung mit der LOI und der endgültigen Vereinbarung; der Zeitpunkt des Erhalts der Bergbaulizenzen; der zeitliche Ablauf der Minenerschließung; die prognostizierten Gewinnungsraten der Haufenlaugung; Auswertungen und Ergebnisse der technischen Studien; die Metall- und Mineralpreise; die Verfügbarkeit von Kapital; die Genauigkeit der von East Africa getätigten Prognosen und Schätzungen, einschließlich der Mineralressourcen für Adyabo und Harvest; der geschätzte Zeitpunkt des Erhalts der Bergbaulizenzanträge und/oder Explorationslizenzverlängerungen für Adyabo; Zins- und Wechselkursraten; Mineralexploration und -erschließung; die Genaugikeit der Prognosen und Schätzungen von East Africa, einschließlich der ersten Mineralressourcenschätzung für die Konzessionsgebiete Adyabo und Harvesti; Zins- und Wechselkursraten; Wettbewerb; Aktienkursschwankungen; Verfügbarkeit von Bohrgeräten und Zugang; die tatsächlichen Ergebnisse der aktuellen Explorationsaktivitäten; Regierungsauflagen; politische und wirtschaftliche Entwicklungen; ausländische Besteuerungsrisiken; Umweltrisiken; Versicherungsrisiken; Investitionsaufwendungen; betriebliche oder technische Schwierigkeiten in Verbindung mit den Erschließungsaktivitäten; Beziehungen zur Belegschaft; der spekulative Charakter der strategischen Metallexploration und -erschließung einschließlich der Risiken in Bezug auf Qualitätsverluste bei den Reserven; Streitigkeiten über Konzessionsrechte; Änderungen bei den Projektparametern im Zuge der detaillierteren Planung; sowie all jene Risikofaktoren, die im MD&A-Bericht von East Africa für den dreimonatigen Zeitraum zum 31. März 2019 bzw. für das Jahr zum 31. Dezember 2018 und im Börsenzulassungsantrag von East Africa vom 8. Juli 2013 angeführt sind. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel. Bei den angegebenen Gold-, Kupfer- und Silberwerten handelt es sich um In-situ-Ressourcen. Es kann nicht garantiert werden, dass die geschätzten Mengen auch tatsächlich produziert werden. Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf Annahmen, die das Management für angemessen hält. Dazu zählen unter anderem: der zeitgerechte Abschluss der Finanzierung; der zeitgerechte Abschluss der definitiven Vereinbarung für das Konzessionsgebiet Handeni; der Gold-, Silber-, Kupfer- und Zinkpreis; die Nachfrage nach Gold, Silber, Kupfer und Zink; die Umsetzbarkeit von Explorations- und Erschließungsaktivitäten; der zeitgerechte Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen; die Fähigkeit, qualifizierte Arbeitskräfte zu gewinnen bzw. Gerätschaften und Dienstleistungen zeitgerecht und kostengünstig zu beziehen; die Fähigkeit, den Betrieb auf sichere, effektive und effiziente Weise zu führen; die Erneuerung oder Erweiterung der Explorationskonzessionen; der regulative Rahmen in Bezug auf Umweltangelegenheiten sowie andere hier aufgeführte Annahmen und Faktoren. Obwohl East Africa versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu Ergebnissen führen, die nicht angenommen, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Informationen prognostiziert werden. Das Unternehmen übernimmt selbst bei Verfügbarkeit neuer Informationen keine Verpflichtung zur Aktualisierung der hier enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen, es sei denn, dies wird in den einschlägigen Gesetzen gefordert. Dementsprechend werden Anleger darauf hingewiesen, dass man sich auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen nicht bedingungslos verlassen sollte. Dementsprechend werden die Leser darauf hingewiesen, sich nicht bedingungslos auf die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen, außer in Verbindung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.



Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.



Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf http://www.sedar.com , http://www.sec.gov , http://www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!




Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
EAST AFRICA METALS INC
Andrew Lee Smith
700 - 1055 W.Georgia Street
BC V6E 3P3 Vancouver
Kanada

email : investors@eastafricametals.com

Pressekontakt
EAST AFRICA METALS INC
Andrew Lee Smith
700 - 1055 W.Georgia Street
BC V6E 3P3 Vancouver

email : investors@eastafricametals.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de