Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 327.971
  Pressemitteilungen gelesen: 42.916.632x
07.06.2019 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Craig Inglis¹ | Pressemitteilung löschen

CMC Markets: Regulatorische Änderungen und Marktbedingungen belasten kurzfristig die Rentabilität

Frankfurt am Main, 07. Juni 2019 -- CMC Markets (www.cmcmarkets.com), einer der weltweit führenden Anbieter für CFDs (Contracts for Difference), verzeichnete aufgrund regulatorischer Änderungen und schwieriger Marktbedingungen im abgelaufenen Geschäftsjahr, das am 31. März endete, einen Rückgang der Nettoerlöse um 30 Prozent auf 130,8 Millionen Britische Pfund. Der Gewinn vor Steuern fiel auf 6,3 Millionen Britische Pfund, was einem Minus von 53,8 Millionen Britischen Pfund gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Im August 2018 hat die Europäische Wertpapier- und Marktregulierungsbehörde ESMA Interventionsmaßnahmen für den Vertrieb von CFDs für Privatanleger, darunter Hebelbeschränkungen und Verbote von monetären Anreizen, eingeführt. Das führte dazu, dass Privatanleger zwar nur noch 35 Prozent des Volumens vor den Maßnahmen handeln, sie aber ihre Kontoguthaben aufrechthalten und dafür nutzen, die höheren Margins zu bedienen und Positionen länger zu halten. Für den Fall eines Brexit sieht sich CMC Markets gut aufgestellt. Die deutsche Tochtergesellschaft soll, finale regulatorische Genehmigungen vorausgesetzt, im Oktober 2019 ihr Geschäft aufnehmen.

Peter Cruddas, CEO CMC Markets: "Es liegt kein einfaches Jahr hinter uns und der gesamten Branche. Aber nach der Übergangsphase mit der Umsetzung der ESMA-Maßnahmen beenden wir das Geschäftsjahr mit neuem Optimismus für die Zukunft. Wir haben unser Risikomanagement an das veränderte Trading-Verhalten unserer Kunden mit niedrigeren Hebeln, kleineren Positionen und längeren Haltedauern angepasst und so unsere Erlösstruktur für die Zukunft optimiert.

Und wir sind heute viel breiter aufgestellt als je zuvor. Ein größeres Geschäft im Aktienhandel sowie ein starkes Wachstum im institutionellen Geschäft ergänzen nun optimal unser Stammgeschäft mit CFDs und Spread Betting. Wir haben gezeigt, dass wir mit unserer einzigartigen Plattform-Technologie einen qualitativ hochwertigen Service anbieten und so den Zugang zu innovativen Investitionsmöglichkeiten ermöglichen können und sind damit ein attraktiver Partner für eine Vielzahl von Kunden und Partnern auf der ganzen Welt.

Die regulatorischen Veränderungen werden auch in Zukunft ein wichtiger positiver Treiber in unserer Branche sein. Deshalb sind wir davon überzeugt, dass unser starkes Produktangebot, gepaart mit einem hervorragenden Kundenservice, der Plattform-Technologie und nicht zuletzt unserer Finanzstärke den anhaltenden Erfolg von CMC Markets sicherstellen werden", so Cruddas weiter.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.cmcmarkets.de
CMC Markets
Neue Mainzer Strasse 46-50 60311 Frankfurt am Main

Pressekontakt
http://www.kranch-media.de
Kranch Media
Mozartstraße 30 64584 Biebesheim am Rhein

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de