Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 16
  Pressemitteilungen gesamt: 271.902
  Pressemitteilungen gelesen: 34.703.694x
11.02.2011 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Sabine Gürtler¹ | Pressemitteilung löschen

Unternehmensberatung fast gratis - So unterstützt der Staat mittelständische Unternehmen

Görlitz, 11. Februar 2011 (sg) - Die meisten Unternehmer, die eine Unternehmensberatung in Erwägung ziehen, fürchten sich vor den Kosten, die dadurch entstehen. Sie wissen meist nicht, dass der Staat auch Unternehmensberatungen fördert. Seit jeher ist die Entwicklung mittelständischer Unternehmen ein Steckenpferd der deutschen Wirtschaft, das Potential hat auch die Bundesregierung erkannt. So werden allgemeine Beratungen zur Unternehmensführung, Technologie- und Innovationsberatungen, Außenwirtschaftsberatungen und andere aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technik gefördert. Fast 90 Prozent aller Investitionen und Kosten im Unternehmen sind förderfähig. "Das bedeutet, dass es fast keinen Bereich gibt, für den keine Förderungen vorgesehen sind", so Diplom Kaufmann Andreas Schilling, Fördermittelexperte und Geschäftsführer von http://www.foerder-abc.de. Die Zuschüsse lassen sich in reale Zuschüsse sowie in Darlehen und Kredite unterteilen. Zuschüsse für Beratungskosten, KfW Gründercoaching, BAFA Coaching, IHK Vorgründungscoaching und RKW Coaching werden dabei als reale Zuschüsse bezeichnet. Der realistische Zuschuss beträgt pro Unternehmer immerhin 20.000 EUR, der für Beratungsleistungen von Beratern mit Zulassung zum Förderprogramm vorgesehen ist. Genau diese realen Zuschüsse sind interessant für Unternehmer und Gründer, da Geld direkt aufs Konto kommt. Umso erstaunlicher, dass Unternehmen aus unterschiedlichsten Gründen immer noch auf die professionelle Unterstützung eines Unternehmensberaters und damit auf viel Kapital verzichten.

Fällt ein Unternehmen unter die Kategorie KMU (=kleine und mittlere Unternehmen), ist es anspruchsberechtigt und erhält nicht rückzahlbare Zuschüsse. Voraussetzung dafür ist natürlich die Stellung der Anträge bei den entsprechenden Förderprogrammen. Ein Kleinstunternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten und einer Jahresbilanz oder einem Jahresumsatz von höchstens zwei Millionen Euro, kann beispielsweise einen realistischen Zuschuss von 0,1 bis 1 Millionen Euro erhalten. Andreas Schilling berät seit mehr als zehn Jahren Unternehmer zum Thema Förderungen, in seinem Buch "Die TOP 150 Zuschüsse und Förderprogramme" gibt er einen Überblick über die wichtigsten Zuschüsse und Fördermittel. Informationen über die Förderer, Kontaktadressen, die Beschreibung, Art und Höhe der Zuschüsse und Darlehen sind ebenfalls im Buch nachzuschlagen.

Informationen über foerder-abc.de und seine Leistungen unter http://www.foerder-abc.de oder
telefonisch unter +49(0)3581.64 90 454

3.484 Zeichen mit Leerzeichen

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.foerder-abc.de
foerder-abc.de/ Ein Service der Keyna Group GmbH
Parkstraße 3 02826 Görlitz

Pressekontakt
http://www.keyna.de
Keyna Group GmbH
Parkstraße 3 02826 Görlitz

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de