Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 73
  Pressemitteilungen gesamt: 324.043
  Pressemitteilungen gelesen: 42.131.962x
03.07.2019 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von David Tafel¹ | Pressemitteilung löschen

Portofino berichtet über positive geophysikalische Messungen im Salar Hombre Muerto in Argentinien

Vancouver, B.C., Kanada, 3. Juli 2019. PORTOFINO RESOURCES INC. (POR: TSX-V) (POT: FSE) (Portofino oder das Unternehmen) gibt erfreut die Ergebnisse der geophysikalischen Messungen auf seinem Lithiumsoleprojekt Hombre Muerto West (das Projekt) bekannt.



Zu den Höhepunkten des Projekts gehören:

- Leitfähigkeitsanomalien (interpretiert als potenziell lithiumsolehaltige Gesteinsschicht) erstrecken sich von der Oberfläche bis zu einer Tiefe von 250 Metern sowie über mindestens 2,5 km durch das Projektgebiet

- erhöhte oberflächennahe Lithiumwerte

- zahlreiche Bohrziele wurden identifiziert



Die kürzlich abgeschlossenen geophysikalischen Messungen umfassten Vertikale Elektrische Sondierung (VES) an insgesamt 26 Standorten (17 auf dem Claimblock Condor und 9 auf dem Claimblock Pucara). Die geophysikalische Messung wurde von Keon S.A., einem geologischen Beratungsteam aus La Plata, Argentinien, durchgeführt. Die Ergebnisse wurden von Dr. Isidoro Shalamuk, dem geologischen Berater des Unternehmens in Argentinien, interpretiert. Die geophysikalische Messung erfolgte im Anschluss an das oberflächennahe Soleprobenprogramm, welches das Unternehmen 2018 auf dem Projekt durchgeführt hat und das Werte von bis zu 1.031mg/L Lithium und 9.511 mg/L Kalium sowie ein günstiges Magnesium-Lithium-Verhältnis von 1,99 (siehe Pressemitteilung vom 10. Juli 2018) ergab.



Die Interpretation der neuen VES-Daten weist auf zahlreiche Zonen mit geringem Widerstand (d.h. Leitfähigkeit) unter den Konzessionsgebieten des Unternehmens hin. Als wahrscheinlichsten Grund für die Leitfähigkeit werden (möglicherweise lithiumhaltige) Solen angenommen. Die Leitfähigkeitsanomalien erstrecken sich von der Oberfläche bis zu einer Tiefe von rund 250 Metern und scheinen sich auch horizontal über mindestens 2,5 km zu erstrecken (durch das Konzessionsgebiet Condor). Basierend auf den zuvor identifizierten oberflächennahen Lithiumsoleergebnissen sowie den neuen VES-Ergebnissen hat das Unternehmen zahlreiche vielversprechende Bohrziele identifiziert.



Projektdaten, Standorte der neuen VES-Messungen sowie die Ergebnisse der zuvor berichteten oberflächennahen Soleproben und einen Querschnitt mit den typischen VES-Messungsprofilen finden Sie hier.



Die VES-Technik ist eine Art der Widerstandsmessung, die häufig zur Erfassung geologischer und hydrogeologischer Eigenschaften im Untergrund verwendet wird. Besonders eignet sie sich für horizontale Schichtungen, wie sie in Salaren typischerweise vorkommen (Evaporitbecken). Die Messung besteht aus einer einfachen linearen Anordnung von Elektroden, die an jedem Teststandort zentriert werden und aus einem inneren Paar Spannungselektroden und einem äußeren Paar Stromelektroden bestehen. Der Abstand zwischen den Stromelektroden wird für eine höhere Tiefendurchdringung schrittweise vergrößert und die Spannungselektroden messen das Potenzial des von den primären Stromelektroden produzierten zweiten Feldes. Die resultierenden Daten werden dann zu einem Widerstandsprofil unter jedem Teststandort modelliert.



Umweltverträglichkeitsprüfung

Außerdem gibt das Unternehmen bekannt, dass es diesen Monat eine zuvor angekündigte Umweltverträglichkeitsprüfung für das Projekt durchführen möchte. Diese Prüfung wird von den Provinzbergbaubehörden für die Erteilung der Bohrgenehmigung benötigt.



Projekt Hombre Muerto West, Catamarca

Portofino hat das Recht, eine 100-prozentige Beteiligung an 2 Mineralkonzessionen, den Claimblöcken Pucara und Condor, die 1.804 Hektar Land auf dem Salar del Hombre Muerto umfassen, zu erwerben. Livent Corporation produziert zurzeit Lithiumkarbonat auf seinem Betrieb Fenix im Salar rund 15 km südöstlich und Galaxy Resources entwickelt sein erstklassiges Projekt Sal de Vida rund 25 km nordöstlich des Projektgebiets.



Qualifizierter Sachverständiger

Der fachliche Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Andrew J. Turner, B.Sc., P.Geol. von APEX Geoscience Ltd., dem geologischen Berater des Unternehmens, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 (Standards of Disclosure for Mineral Projects) geprüft und genehmigt.



Über Portofino Resources Inc.

Portofino ist ein im kanadischen Vancouver ansässiges Unternehmen, das sich auf den Erwerb, die Exploration und die Erschließung von Mineralressourcenprojekten auf dem amerikanischen Kontinent spezialisiert hat. Das Unternehmen ist an mehreren aussichtsreichen Lithiumkonzessionen in Salaren im weltweit bekannten Lithiumdreieck in Catamarca, Argentinien beteiligt.



Für das Board:



David G. Tafel

Chief Executive Officer



Nähere Informationen erhalten Sie über:

David Tafel

CEO, Director

604-683-1991



Suite 520 - 470 Granville Street

Vancouver, BC, CANADA V6C 1V5

Telephone: 604-683-1991

Fax: 604-683-8544

http://www.portofinoresources.com

info@portofinoresources.com



Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.



Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen zum zukünftigen Betrieb von Portofino Resources Inc. (das Unternehmen). Alle zukunftsgerichteten Aussagen zur zukünftigen Planung und Betriebstätigkeit des Unternehmens - z.B. wie die Unternehmensführung die Erwartungen oder Meinungen des Unternehmens in Bezug auf das Projekt bewertet - unterliegen möglicherweise bestimmten Annahmen, Risiken und Unsicherheiten, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Leistungen sowie die Explorations- und Finanzergebnisse erheblich von allfälligen Schätzungen oder Prognosen unterscheiden können.



Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf http://www.sedar.com , http://www.sec.gov , http://www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!




Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Portofino Resources Inc.
David Tafel
Suite 520 - 470 Granville Street
V6C 1V5 Vancouver, BC
Kanada

email : davidt@cdnstock.com

Pressekontakt
Portofino Resources Inc.
David Tafel
Suite 520 - 470 Granville Street
V6C 1V5 Vancouver, BC

email : davidt@cdnstock.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de