Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 5
  Pressemitteilungen gesamt: 279.308
  Pressemitteilungen gelesen: 35.802.615x
16.02.2012 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Michael Wilmes¹ | Pressemitteilung löschen

Oberflächenbehandlung in der Aluminiumbearbeitung

Zuerst muss man wissen, was Oberflächentechnik überhaupt ist, um zu verstehen, wie diese in der Metallverarbeitung eingesetzt wird. Kurz gesagt, Oberflächentechnik sind alle Technologien, die zu einer Veränderung der Eigenschaften von Oberflächen eingesetzt werden. So kann die Oberfläche aufgrund der Bearbeitung mit den verschiedensten Verfahren so optimiert werden, das sie ein bestimmtes Anforderungsprofil sowie weitere Funktionen erfüllt.

Das kann beispielsweise mechanischer Schutz vor Verschleiß und Reibung sein, eine elektrische Funktion, wie Leitfähigkeit und elektrische Isolation. Weiterhin unterscheidet man zwischen dekorativen und technischen Oberflächen.

Aufgrund dessen, das kaum ein Werkstoff, der eingesetzt wird, alle Anforderungen erfüllt, die von ihm "erwartet" werden, ist die Optimierung einer Oberfläche ein großer Fortschritt. So werden in der Verfahrenstechnik der Oberflächentechnik nicht nur die klassischen Fertigungsverfahren wie Urformen, Trennen, Umformen und Fügen eingesetzt, sondern auch zwei weitere. Das sind das Beschichten und die Verfahrenstechnik, welche die Stoffeigenschaft verändert.

Als Werkstoff der Zukunft gilt Aluminium. Dieses Leichtmetall, welches silberweiß ist, rangiert auf Platz zwei hinter Stahl, sobald ein metallischer Werkstoff eingesetzt wird.

Da die Aluminiumbearbeitung, hier ist die Veredeling mit metallischen Schichten gemeint, aufgrund der natürlichen Oxidschichten auf der Oberfläche nicht einfach ist, müssen mehrere chemisch und galvanisch abgeschiedene Metallschichten aufgetragen werden.

Dekorative Oberflächen in der Profilbearbeitung (http://mwm-arnsberg.de/profilbearbeitung_aluminium_biegen.html) werden z.B. durch das Aluminium polieren und / oder Aluminium schleifen und anschließendem Chromieren von Aluminium oder Eloxieren von Aluminium erzeugt.

Weitere Informationen zum Thema Oberflächentechnik, Alu CNC fräsen (http://mwm-arnsberg.de/alu_cnc_fraesen.html) und Aluminiumbearbeitung erhalten Sie auf der Internetpräsenz des Unternehmens MWM GmbH & Co. KG - http://mwm-arnsberg.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://mwm-arnsberg.de
MWM GmbH & Co. KG
Hüttenstrasse 12 59759 Arnsberg

Pressekontakt
http://mwm-arnsberg.de
MWM GmbH & Co. KG
Hüttenstrasse 12 59759 Arnsberg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de