Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 6
  Pressemitteilungen gesamt: 281.603
  Pressemitteilungen gelesen: 36.222.904x
04.09.2012 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Mario Hess¹ | Pressemitteilung löschen

Tagesgeld: Bank of Scotland zahlt auch weiterhin Startguthaben

Tagesgeldkontovergleich.com informiert: Die Bank of Scotland hat erneut die Startguthaben-Aktion beim Tagesgeld verlängert. Neukunden können sich mit der Eröffnung ihres ersten Tagesgeldkontos bis zum 14. Oktober 2012 zusätzlich 30 Euro Startguthaben sichern.

Renditevorsprung durch Startguthaben

Die Gutschrift ist exklusiv für Neukunden reserviert, die ihr Tagesgeldkonto mit einer Einzahlung aktivieren. Die 30 Euro gibt es innerhalb von acht Wochen auf das Tagesgeldkonto. Zwar liegt die Bank of Scotland mit 2,0 Prozent Zinsen p.a. im Mittelfeld des Tagesgeld-Vergleichs (http://www.tagesgeldkontovergleich.com/tagesgeld-vergleich/), durch das Startguthaben wird die Rendite allerdings nochmal deutlich erhöht. Legt man beispielsweise eine Anlagesumme von 5.000 Euro zugrunde, wird durch das Startguthaben ein Renditeplus von immerhin 0,60 Prozent erreicht, die Gesamtrendite im ersten Jahr beträgt somit 2,60 Prozent.

Das Tagesgeldkonto ist vollkommen kostenlos. Neben den Gebühren wird auch auf eine Mindestanlagesumme verzichtet, so dass die Zinsen bereits ab dem ersten angelegten Euro greifen. Auch in puncto Sicherheit und Flexibilität dürfte das Tagesgeldkonto der Bank of Scotland viele Anleger überzeugen. Denn über das Ersparte kann jederzeit bei Bedarf zurückgegriffen werden. Selbstverständlich kann das Geld auch jederzeit abgezogen und auf einem anderen Anlagekonto deponiert werden.

Beträge bis 250.000 Euro absolut sicher

Die Bank of Scotland gehört außerdem zum Bundesverband der deutschen Banken e.V. (BdB). Im Rahmen der erweiterten deutschen Einlagensicherung sind die Spareinlagen der Kunden über die gesetzliche Mindestsicherung von 85.000 britische Pfund hinaus bis 250.000 Euro geschützt.

Nicht nur der rasante Anstieg der Kundenzahlen seit dem Start der Bank of Scotland in Deutschland Anfang 2009 bestätigt den Erfolg der Anlageprodukte der Bank of Scotland. Denn in den vergangenen Jahren durfte sich die Direktbank angesichts der kontinuierlich guten Konditionen über zahlreiche Auszeichnungen und Testsiege freuen. Alle Einzelheiten zum Anlageprodukt können unter http://www.tagesgeldkontovergleich.com/tagesgeldkonten/bank-of-scotland-tagesgeld/ entnommen werden.




Bildrechte: Bank of Scotland

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.tagesgeldkontovergleich.com
Franke Media
Mottelerstr. 23 04155 Leipzig

Pressekontakt
http://www.concitare.de/
Concitare GmbH
Mottelerstr. 23 04155 Leipzig

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de