Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 300.303
  Pressemitteilungen gelesen: 38.824.747x
13.09.2012 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Daniel Giffhorn¹ | Pressemitteilung löschen

Ausgezeichnet Tagen und Übernachten

Die Flut der Auszeichnungen und Zertifizierungen in Deutschland und der EU ist, nach wie vor, ungebrochen. DIN Normen, Hotelklassifizierungen, geprüfte Service Qualität, Gastro-Management Pass, Umweltsiegel sowie Öko-Siegel. Alle haben das gleich Ziel: "Wie können wir dem Interessenten schnell die Qualität unseres Produktes oder der Dienstleistung vermitteln?" In der Hotellerie und Gastronomie wird es immer schwieriger diese Qualitätsmerkmale in den Vordergrund zu stellen. Die Flut der Bewertungsportale nimmt rasant zu und scheint den geprüften Zertifizierungen den Rang abzulaufen. Tatsächlich ist es im Firmengeschäft differenzierter zu sehen, denn Unternehmen die sich ebenfalls Zertifizierungen aneignen, werden auch mehrheitlich zertifizierte Hotels für Ihre Seminare und Aufenthalte buchen.
Der Zertifizierungsstandard in Deutschland ist weit über dem Niveau anderer europäischer Länder. Dokumentationen, Prüfungen und Betriebsbesichtigungen werden auf hohem Qualitätsniveau vorgenommen. Hotelsterne werden fast ausschließlich nach der Ausstattung des Hauses vergeben. Die Hotelausstattung muss in jedem Zimmer der Sternekategorie entsprechen. Die Standardisierung in D/A/CH führt bereits im 3-Sterne Hotel zu einem Anstieg der Leistungen und Kosten. Gäste haben jedoch emotional vielfältigere Anforderungen an ihren Hotelaufenthalt und kombinieren Servicequalität mit Ausstattung nach Belieben. Gleichzeitig gibt es jedoch die Zertifizierung "Service Qualität Deutschland", die sich ausschließlich mit diesem Thema beschäftigt. Ein Hotel mit dieser Auszeichnung hat einen Qualitätsmanager, eine feste Dokumentation der angebotenen Services und wie diese im Hotelteam umgesetzt werden. Der Bekanntheitsgrad im Konsumentenbereich ist jedoch noch gering, sodass Gäste diese Auszeichnung kaum als Entscheidungskriterium für Ihre Buchung bewerten.
Die Auswirkungen eines "Q-Zertifikates" der Servicequalität Deutschland für ein Hotel finden Sie jedoch in den Bewertungsportalen durch positive Bewertungen wieder. Aus diesem Grund ist die Kombination mit einem aktiven und neutralen Feedback-Management, zum Beispiel dem Bewertungstool "iiQ-Check (http://www.gaeste-bewerten.de/hotels/AKZENT_Hotel_Antoniushof-Schoenberg)", für die Qualitätssicherung sehr wichtig. Dieses unabhängige Internet-Tool bietet eine Befragung der abgereisten Gäste, 3 Tage nach der Abreise, an. Die Bewertungen der Hotelgäste werden mit allen angeschlossenen Hotels verglichen und fließen in die bekanntesten Bewertungsportale ein. Auf diese Weise entsteht eine sehr hochwertige Qualitätskontrolle im eigenen Hotel und das Ergebnis steht sofort im Benchmarking mit Marktbegleitern.
Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Faktor, wird die Umweltverträglichkeit des eigenen Betriebes. In der Industrie können viele Energiesparmaßnahmen ergriffen werden, ohne dass diese Auswirkungen auf das Produkt haben. In der Hotellerie stellt sich das schwieriger dar. Ein kaltes Hotelzimmer, kalte Fußböden im Bad, oder zu kühl temperierte Schwimmbäder sind für den Gast nicht akzeptabel. Gleichzeitig nutzt ein Teil der Gäste den Aufenthalt um Energie mal wieder gedankenlos zu konsumieren. TV an, Licht an, Lüften bei aufgedrehter Heizung, oder einfach mal lange unter der heißen Dusche stehen. Diesen Wohlfühlkomfort zu bieten und doch das Hotel energetisch zu betreiben, sind die neuen Herausforderungen im 21ten Jahrhundert.
Geschäftsführer, Daniel Giffhorn vom AKZENT Hotel Antoniushof (http://www.hotel-antoniushof.de) dazu: "Die intelliegente Kombination der Zertifikation eines Hotels, sind der Schlüssel zum Erfolg!" Im Antoniushof haben wir die Zertifizierungen genau auf unsere Hotelgäste abgestimmt. Hotelsterne plus Service Qualität Q 1 in Kombination mit Mystery - Check und iiQ-Check ergeben laufend einen klaren Überblick der Leistungen und der Schwachpunkte. Wanderfreundliches und Fahrradfreundliches Hotel bieten den Urlaubern Annehmlichkeiten besonderer Art und passen perfekt zum eBike-Verleih und der Mitgliedschaft als Nationalpark Partner. Das Bayerische Umweltsiegel in Gold zeigt die regionale Verbundheit und das nachhaltige wirtschaften im Hotel aus. Tagen und Urlaub im Grünen bei einem grünen Gewissen.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.hotel-antoniushof.de
Hotel Antoniushof GbR
Unterer Marktplatz 12 94513 Schönberg

Pressekontakt
http://www.hotel-antoniushof.de
Hotel Antoniushof GbR
Unterer Marktplatz 12 94513 Schönberg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de