Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 13
  Pressemitteilungen gesamt: 289.112
  Pressemitteilungen gelesen: 37.231.144x
28.09.2012 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Tom Köhler¹ | Pressemitteilung löschen

Content-Management und Content-Marketing im Mittelstand

Was ist Content?

Auf einer Webseite sehen sie Bilder, Texte, Grafiken, Links. Es ist der Inhalt der Seite, der Content. Alles, was sie lesen, anklicken und laden können, bildet den Inhalt der Seite. Diese Webseiten sind in der Regel statisch. Das heißt, die Inhalte werden einmal erstellt. Sie stehen dann über einen längeren Zeitraum dort. In Zeiten, wo Suchmaschinen aktuellen und relevanten Content verlangen, werden sie durch die Robots von Google und Co. nicht mehr richtig wahrgenommen.

Aktuell und relevant

Aktuell geht mit einer statischen Webseite nicht. Sind sie in der Planung der Webseite gleich mit einem Content-Management-System eingestiegen, können sie in einem gewissen Umfang an den Inhalten der Seite selbst Änderungen vornehmen. Und eventuell sogar Seiten zusätzlich erstellen. Das ist ein guter Schritt in die Richtung Content-Management. Aktuell ist es, wöchentliche - besser noch tägliche - neue Inhalte zum Produkt oder zur Dienstleistung bereitzustellen. Und was ist relevant? Relevant ist, was den Leser, den Interessenten, den Kunden interessiert. Für ihn ist es nicht relevant, das Vorstand X ins Ressort Y gewechselt ist. Mehrwert für den Leser heißt heute, mit Wissen und Tipps zu glänzen, Eine Ansprache des Kunden direkt ist möglich, verlangt aber ein Umdenken im Handeln. Dazu dient ihr Content.

Wohin mit dem Content?

Sie entwickeln ein neues Produkt. Bereits in dieser Phase können sie darüber berichten, erfahren möglicherweise schon Feedback durch die Leser. Denn sie interessiert es nicht nur, sondern sie haben vielleicht Ideen zur Verbesserung. Stellen sie nun zusätzliche Informationen, Tipps oder Hinweise zur Bedienung, Reinigung oder Ähnlichem zur Verfügung, verwenden sie schon wieder ihren Content. Begleiten sie die Markteinführung mit kleinen Berichten, Bildern, Videos. Schaffen sie aktuellen und relevanten Content. Wenn sie jetzt noch aktiv mit Ihrem Content auf andere Plattformen, wie z.B. einen Firmen-Blog (Corporate Blog), die Fanpage bei Facebook oder in die Community Ihrer Interessenten gehen, betreiben Sie Content-Marketing.

Aus Content-Management wird Content-Marketing

Aktuelle und relevante Inhalte sind Inhalte, die es dem Leser wert sind, erfasst zu werden. Und der Leser ist heute der direkte Kunde, der Interessent an dem Produkt. Dessen Fragen zu beantworten, dessen Probleme zu lösen, muss die Aufgabe des Contents sein. Wird die Antwort, die Lösung mit der Marke verbunden, werben sie elegant und weniger aufgesetzt. Nutzen Sie diese Tipps:

- Die Sichtbarkeit bei Google steigt, wenn sie die richtigen Schlüsselworte nutzen.

- Die Verweildauer der Nutzer auf der Seite / dem Blog steigt. Suchmaschinen wissen das zu schätzen.

- Aktivitäten auf sozialen Netzwerken nutzen der Website. Facebook und Twitter fungieren als Türöffner und führen zur Diskussion mit den Nutzern.

- Ob es Blogbeiträge sind, Links zu externen Seiten, Meldungen auf Facebook oder Twitter - überall kann der Leser für ihn Interessantes entdecken und weitergeben.

- Content setzt Emotionen frei, startet Diskussionen.

- Thematisch ansprechender Content steigert die vom Nutzer wahrgenommene Kompetenz.
Das ist wichtig. Wenn die Inhalte wertig sind, steigt auch die Glaubwürdigkeit des Unternehmens.

- Leserkommentare gehören dazu, sowie interessante Fakten, Bilder oder Links, die ergänzend vom Leser dazugestellt werden. Das wertet die Seite auf.

- Im Monitoring sehen sie, welche Auswirkungen ihr Content-Marketing hat und lernen daraus für die nächsten Aktionen.

Lesen sie mehr zu diesen und anderen Themen im Blogarchiv (http://abendfarben.com/blogarchiv/) der Agentur Abendfarben.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.abendfarben.com
Agentur Abendfarben
Neuwiedenthaler Straße 74 21147 Hamburg

Pressekontakt
http://www.abendfarben.com
Agentur Abendfarben
Neuwiedenthaler Straße 74 21147 Hamburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de