Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 89
  Pressemitteilungen gesamt: 274.537
  Pressemitteilungen gelesen: 35.099.313x
24.01.2011 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Marco Karger¹ | Pressemitteilung löschen

So machen Investoren ihre Rechte geltend

Gutgläubige Anleger verlieren Jahr für Jahr allein in Deutschland Milliardenbeträge: Zunächst durch eine unbedachte Investitionsentscheidung, dann dadurch, dass sie darauf verzichten, ihre Rechte auf dem Klageweg geltend zu machen. An dieser Stelle steht die international tätige INTRACT GmbH betroffenen Investoren zur Seite: Mit Sach-Kompetenz und hohen Alleinstellungsmerkmalen in den Bereichen Forderungskauf, Prozessfinanzierung und Inkasso. Angesichts der stark steigenden Nachfrage auf dem deutschen Markt hat das Unternehmen nun eine eigene deutsche Niederlassung in Wiesbaden gegründet.

Die Erfahrung zeigt: Der einzelne Anleger steht allein oft auf verlorenem Posten. Zudem scheuen viele, die hohen Prozesskosten aufzubringen, um ihr investiertes Kapital zurückzuholen. Genau hierbei bietet die INTRACT als erfahrener und verlässlicher Partner professionelle Unterstützung: Das 1995 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Luxemburg ist international tätig und hat sich darauf spezialisiert, Problemforderungen von der Prozessführung und -finanzierung bis zum Inkasso geltend zu machen.

Die Erfolgsaussichten sind hoch - nicht zuletzt dank des strukturierten, schematischen Vorgehens der INTRACT-Teams: Den ersten Schritt bildet eine gründliche Prüfung des einzelnen Falls durch erfahrene, externe Anwälte. Dabei bedient sich INTRACT hochentwickelter forensischer Mittel und Instrumente. Gleichgerichtete Ansprüche mehrerer Anleger werden gebündelt. Auch die Zahlungsfähigkeit der Anspruchsgegner wird von kompetenten Partnern kritisch geprüft. Realistisch werden somit die Möglichkeiten bewertet, die verloren geglaubten Investitionen zurückzuholen. Bei entsprechenden Erfolgsaussichten wird INTRACT tätig - immer unter der Prämisse, dabei mit höchst möglicher Wirtschaftlichkeit zu agieren. Wenn kein Weg an einer Klage vorbeiführt, werden die Interessen der Anleger durch erfahrene, bekannte Anwaltskanzleien vertreten.

Der entscheidende Vorteil für den betroffenen Anleger: Er geht nach dem fragwürdigen Investment kein weiteres Risiko ein, da die ihm entstehenden Kosten vorab transparent und klar kommuniziert werden - mit diesem Konzept weist INTRACT hohe Alleinstellungsmerkmale auf.
Alle weiteren Schritte, von Offenlegungsansprüchen bis hin zur Rückforderungsansprüchen und dem Inkasso von weltweiten Problemforderungen, werden von der INTRACT zielgerichtet und effizient gesteuert. Zahlreiche erfolgreich abgeschlossene Erfolgsbeispiele spiegeln die Sachkunde und Erfahrung des Unternehmens wider.

Aktuelle Informationen und Erfolgsbeispiele sind im deutschen INTRACT Büro zu erfragen sowie online unter http://www.intract.eu abrufbar.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.intract.eu
INTRACT GmbH (Niederlassung Deutschland)
Kreuzberger Ring 22 65205 Wiesbaden

Pressekontakt
http://www.intract.eu
INTRACT GmbH (Niederlassung Deutschland)
Kreuzberger Ring 22 65205 Wiesbaden

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de