Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 8
  Pressemitteilungen gesamt: 278.841
  Pressemitteilungen gelesen: 35.735.857x
01.02.2013 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Bernhard Krause¹ | Pressemitteilung löschen

"Cybersicherheit - Konsens von Politik und Wirtschaft notwendig "

"Cybersicherheit ist heute eine Grundvorraussetzung für Wohlstand und Sicherheit. Das unterstreicht die Tatsache, dass das Thema mittlerweile auch fester Bestandteil der Münchner Sicherheitskonferenz ist. Eine Grundvorraussetzung für mehr Cybersicherheit ist die Verbesserung des Austauschs zwischen Politik und Wirtschaft. Das ISF begrüßt deshalb die Pläne von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich. Sie gehen in die richtige Richtung. Verbindliche Regelungen sind sinnvoll und erhöhen den Druck auf die Unternehmen, das Thema ernst zu nehmen. Wir brauchen einen ständigen Konsultationsprozess mit den betroffenen Unternehmensgruppen.

Bei der Ausgestaltung - insbesondere der geplanten Meldepflicht für Cyberattacken - muss die Politik in den Dialog mit der Wirtschaft treten. Denn die Veröffentlichung eines Sicherheitsvorfalls kann erheblichen Einfluss auf die Reputation oder den Wert eines Unternehmens haben - im Extremfall hat die Veröffentlichung schwerwiegendere Folgen als der eigentliche Vorfall. Gleichzeitig haben Stakeholder oder Kunden ein Recht auf Transparenz. Wir appellieren deshalb an die Politik, gemeinsam mit der Wirtschaft eine für alle Seiten sinnvolle und praktikable Lösung zu finden. In diesen Prozess bringen wir gerne unsere Erfahrung als eine der weltweit größten unabhängigen Organisationen im Bereich Cybersicherheit ein."

Weitere Details zum Information Security Forum gibt es unter http://www.securityforum.org (http://www.securityforum.org) .

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.securityforum.org
Information Security Forum
10-18 Union Street SE1 1SZ London

Pressekontakt
http://www.schwartzpr.de
Schwartz Public Relations
Sendlinger Straße 42 A 80331 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de